Aztechnology

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Aztechnology
Überblick (Stand:2061)

Aztechnology.png

Konzernlogo
© Pegasus Spiele
Motto: The Way to a Better Tomorow
Hauptsitz: Tenochtitlán, Aztlan
Aufsichtsratvorsitzender: Diego Chavez
Vorstandsvorsitzender: unbekannt
Präsident/CEO:
Juan Atzcapotzalco († 2064)
2072: Flavia de la Rosa
Rating: AAA
Konzernstatus: privat
Hauptaktionäre:
Domingo Chavez
J.J. Harvin Jr.
Oliver McClure
"Jr. Motecuhzoma"
Domingo Ramos
Thomas Roxborough
Tsurunaga Shinoyama
Anna Villalobos
Aztechlology Konzernlogo (2050er & '60er)
© FanPro

Aztechnology - kurz Aztech oder "The Big A" ist ein Triple-A-Konzern aus Aztlan, der durch die Umbenennung der ORO Corporation 2022 entstand, als der Kon dem Beispiel Aztlans folgte, und sich eine neue Corporate Identity gab.


Allgemein[Bearbeiten]

Aztechnologies Hauptsitz liegt in Tenochtitlán, der Hauptstadt Aztlans, und 2061 war Juan Atzcapotzalco ihr CEO. Aztech wird als privater Konzern geführt - d. h. die Aktien werden nicht an der Börse gehandelt. Seine Hauptaktionäre sind:

Zumindest teilweise handelt es sich dabei um Strohmänner (bzw. -frauen). Die wahren Besitzverhältnisse sind öffentlich nicht bekannt.

Als Rechtsnachfolger von ORO zählte Aztech zu den Großen Sieben, und ist als eines der Gründungsmitglieder des Konzerngerichtshofs bis heute dort permanent mit einem Richter vertreten.

Das von Atzechnology ausgegebene Konzern-Skript heißt offiziell "Aztechnology (Konzern)-Pesos", wird in Schatten- und Piratenkreisen und generell auf der Straße allerdings meist als "Oro" appostrophiert, was sowohl das spanische Wort für "Gold" als auch eine Anspielung auf den alten Namen des Konzerns ist.

Weltweite Geschäftsinteressen[Bearbeiten]

Aztechnology ist der zweitgrößte Konzern der Sechsten Welt und vermutlich der weltweit größte Produzent von Konsumgütern. Fast 90% des Soyfoods und der anderen Produkte im örtlichen Stuffer Shack kommen von einer Aztechnology-Tochterfirma. Ebenso sind auch viele der billigeren Waffen, die in den Schatten der Sprawls kursieren, Aztech-Produkte. In Seattle reicht die Aztechnology Pyramide zwar nicht an die gigantischen Ausmaße der Renraku-Arkologie heran, ist aber dennoch mehr als beeindruckend und hervorragend gegen Eindringlinge gesichert, egal, ob physisch mit Waffengewalt, online durch die Matrix oder astral.[1]

Shadowtalk Pfeil.png Wenn man die Aztech-Pyramide zum ersten Mal in der Augmented Reality sieht, weiß man nicht, ob man zu erst in ehrfürchtiges Staunen verfallen oder sich vor Angst in die Hosen machen soll. Die AR-Ikonographie mit all den Gefiederten Schlangen und blutrünstigen Azzigottheiten ist ein ebenso erhabener und faszinierender wie abschreckender Anblick.
Shadowtalk Pfeil.png Sandro.8@Hartmann, Waldemar.UOL.com

In Berlin gibt es seit dem Ende der Anarchie und der Übernahme der Stadt durch die Kons mit Schönewalde einen Aztechnology-Stadtteil, der aber - nicht zu letzt wegen der patroullierenden Feuerelementare und dem generellen Sicherheits-Overkill - als Wohngegend bei den Berlinern zunehmend unbeliebt ist, und unter Einwohner-Schwund leidet. [2]

In New York ist Aztechnology auch 2071 Mitglied des Manhattan Developement Consortium (MDC).

Desweiteren gehört Atztechnology der Nicaragua-Kanal, welcher seit der Zerstörung des Panama-Kanals durch Winternight die neue Verbindung zwischen dem Atlantik und dem Pazifik darstellt.

Aztech ist des weiteren einer der Konzerne im magischem Bereich. Aztech bietet über Tochterfirmen nahezu alles was man sich mit Magie vorstellen kann, darunter magische Sicherheit und mystische Güter.

Shadowtalk Pfeil.png Geht ruhig davon aus, Chummers, daß viele der Telesma, lizensierten Spruchformeln und so weiter, die Ihr beim Lorestore um die Ecke bekommt, von einer Aztechnology-Tochter stammen... und viele der Raubdrucke von Grimoirien, die Euch der Schieber Eures Vertrauens verkauft, Aztech-Patente verletzen!
Shadowtalk Pfeil.png VoodooMama

Desweiteren liefert Aztech Unterhaltung speziell für magisch Begabte und betreibt auch sehr viel Forschung auf dem Bereich der Magie. [3]

Zumindest zeitweilig arbeitete Aztechnology im Rahmen einer Partnerschaft sehr eng mit De'Beers Omnitech bzw. Universal Omnitech zusammen. Verantwortlich für diese Zusammenarbeit war Aztechnology-Aktionär Thomas Roxborough, der medizinisch von UniOmni-Ärzten betreut wurde. Daher wurde die geschäftliche Liaison auch gelöst, als Roxborough als Exec zu UniOmni wechselte.

Im Weltraum ist Aztechnology ebenfalls präsent, allerdings sind sie dort bei weitem nicht so gut aufgestellt wie einige der anderen Triple-As: Ihre Raumstation Spindle - kurz nach den Ereignissen der «Operation Gegenseitigkeit» eingeweiht - ist nicht nur unbeliebt bei der Konkurrenz, die Aztechs Orbitalpräsenz als Bedrohung empfinden und zudem seit Jahren wenn nicht Jahrzehnten in schlechtem Zustand, reparatur- und modernisierungsbedürftig.

Shadowtalk Pfeil.png Woran Sabotage im Auftrag der anderen Megas keinesfalls unbeteiligt war... ich habe seinerzeit selbst mehr als einen Run für unterschiedliche Johnsons gegen die Einrichtungen der Spindel durchgezogen, und wir haben dort wirklich Millionenwerte verschrottet!
Shadowtalk Pfeil.png Orbital Bandit

Aztech hat mit Shibata Construction and Engineering einen Vertrag abgeschlossen, daß diese den Betrieb der Station übernehmen. [6]

Zu Beginn der 2070er arbeitet Aztechnology Gerüchten zufolge an der Konstruktion eines eigenen, echten Orbitallifts in Aztlan, der in Konkurrenz zu dem vom Konzerngerichtshof betriebenen Massetreiber-Katapult am Kilimandscharo stehen würde... [7]

Imageprobleme[Bearbeiten]

Aztechnology hat einen zwielichtigen Ruf in der Sechsten Welt. Aztechnology bedient sich oft skrupeloser und unethischer Geschäftspraktiken, sie besitzen Massenvernichtungswaffen und setzen massive militärische Gewalt und Blutmagie ein, wenn es ihren Zwecken dient. Gleichzeitig investieren sie in eine riesige PR-Maschinerie, um negative Auswirkungen solcher Aktionen auf ihre Geschäfte gering zu halten. Trotz deren Bemühungen ist es Aztech in einigen Ländern verboten Geschäfte zu betreiben. So zum Beispiel im California Free State, Amazonien, Tir Tairngire und Tír na nÓg. Auch in den CAS in sind die Azzies mehr als verhasst, während ihnen im Pueblo Corporate Council vor über zwei Jahrzehnten die Geschäftslizenz entzogen wurde, und sie dort in den 2070ern über die zu PCC-Bürgern gewordenen Ute-Stammesangehörigen massives Lobbying betreiben, um wieder eine zu erhalten. Gerüchten nach arbeitet Aztechnology daran Dämonen zu beschwören, die das Ende der Welt besiegeln könnten und wird mit der exzessiven Anwendung von Blutmagie in Aztlan in Verbindung gebracht.

Shadowtalk Pfeil.png Wo immer Aztechnology irgend ein magisches Forschungsprojekt startet, kocht die Gerüchteküche über, und es heißt sofort "Blutmagie". - Selbst, wenn sie eine Anlage ins Wattenmeer an der Küste des Norddeutschen Bundes stellen, um Giftgeister-Forschung zu betreiben, glauben 9 von 10 Shadowland-Usern, daß da in Wahrheit Blutmagie praktiziert würde. Manchmal wird das schon lächerlich...
Shadowtalk Pfeil.png Maracaibo-Marry ...Infos statt Gerüchte
Shadowtalk Pfeil.png Natürlich ist nicht jeder Konzern-Magier der Azzies ein Blutmagier! - Aztech ist in erster Linie ein Kon, und will folglich Profit machen! Wäre es anders, würden sich die Runner an Dunkelzahns Kopfgeld auf Blutmagier dumm und dämlich verdienen, weil sie sich einfach einen Azzie-Mage schnappen und den zur Draco-Foundation schleifen müssten, um zu kassieren!
Shadowtalk Pfeil.png Reality Check

Weiterhin stellt Aztechnology über seine Tochterfirmen unter Missachtung der Genfer Konvention und des Kopenhagener Abkommens einen nicht unwesentlichen Teil der weltweit produzierten Chemie- und Biowaffen her und setzt diese bei Bedarf im Rahmen einer Taktik der verbrannten Erde auch ein, was etwa im Rahmen der Aufstandsunterdrückung auf der Yucatán-Halbinsel zu den bekannten, verhängnisvollen Folgen führte.

Anti-BTL-Aktivisten wie der Troll mit dem Straßennamen "Bloodyguts" werfen dem Konzern daneben vor, BTLs und Snuff-SimSinn-Chips zu produzieren und zu vertreiben. Der TV/Trideo-Satelit «Deathstar-9», der praktisch ausschließlich Übertragungen des aztlanischen Arenengemetzles überträgt, ist nur ein besonders augenfälliges Beispiel für diese Ausflüge Aztechs in die finstersten Bereiche der Unterhaltungsindustrie!

Im Rahmen des sog. «Balkonprojekts» stellte Aztechnology für bestimmte Positionen im Konzern außerdem mit voller Absicht Soziopathen und Psychopathen ein, um sie in Konzern-Umgebung studieren zu können, wobei die Soziologen im Dienste Aztechs vermutlich glaubten, sie unter Kontrolle zu haben, da sie ja wußten, was mit ihnen los war. [4]

Shadowtalk Pfeil.png Viele dieser Leute werden auch in Projekten wie bei dem Projekt wo ich entstanden bin, eingesetzt um die Zielpersonen zu besonders harten Killern, sei es Soldaten oder Spezialisten für verdeckte Missionen zu machen. Das diese Personen noch Kinder sind, ist den Leuten von Big-A völlig egal. Und was es für Auswirkungen auf die Psyche hat, müssen wir auch nicht reden.
Shadowtalk Pfeil.png Dark Angel

Kollaboration mit dem Feind[Bearbeiten]

Tatsächlich schloss die Führungsebene von Aztlan irgendwann einen Pakt mit einem Individuum namends Mr. Darke, einem Vertreter des Feindes. Dieser nannte sich als Mitarbeiter Aztechnologys Señor Oscuro, und begann mit Vorbereitungen den durch den Großen Geistertanz entstandenen Manaspike zu einer Brücke auszubauen. Dazu lokalisierten Aztechs Archäologen-Teams 2057 einen Locus auf ihrem Territorium und begannen mit Hilfe der Blutmagier-Gestalt den Geistertanz-Manaspike mit der Lebenskraft von Menschenopfern auszudehnen, um dem Feind einen Weg in die Sechste Welt zu bahnen.

Die Ereignisse um den Drachenherz-Run beschreiben, wie eine Gruppe von Individuen durch das Opfer des Großen Drachen Dunkelzahn verhindern konnte, dass sich dämonische Kräfte der Welt bemächtigten. Seit dieser Zeit hat der Einfluss der Blutmagier-Fraktion auf Aztechnology abgenommen.

So handelte etwa Mr. Drake, ein skrupelloser Konzernwissenschaftler und Blutmagier Aztechs, der als Genetiker u. a. Ork-Troll-Hybriden zu züchten versuchte, sich mit Archäologie befasste, und mit Hilfe einer der sog. Maden - Kreaturen des Feindes - Zugang zu einem gefallenen Kaer unter der Hochebene Aztlans erlangte, und dort das Tor für die Dämonen aufstoßen wollte, vermutlich ohne Wissen seiner Vorgesetzten in Tenochtitlán. [2]

Schmutzige Politik & Militärische Abenteuer[Bearbeiten]

Werbung: "Join Aztech Today!"
® Catalyst Games Lab

Zu behaupten, daß Aztech großen Einfluss auf die Regierung Aztlans ausübe, ist an und für sich schon die Untertreibung des Millelenniums, da der Konzern Staat, Armee und Regierung von Aztlan praktisch vollständig kontrolliert und das Land zudem von Aztechnology als größtem industriellen Arbeitgeber wirtschaftlich abhängig ist. Aztlan erlässt oder ändert Gesetze auf Wunsch der Konzernführung häufig so, daß sie Aztechnology bevorzugen und Wettbewerber benachteiligen und behindern, so daß Aztech auf dem aztlanischen Binnenmarkt eine Monopolstellung einnimmt.

Als Aztlan allerdings 2044 - auf Betreiben Aztechnologies - alle ausländischen Konzerne und Konzerneinrichtungen auf aztlanischem Boden verstaatlichte, ging dieser Schuss nach hinten los.

Shadowtalk Pfeil.png Auf Betreiben Aztechnologies? - Die Kon-Führung hat den Befehl gegeben, und die Regierung der Azzies hat augenblicklich die entsprechenden Gesetze und Verordnungen erlassen und sie auch sofort umgesetzt...
Shadowtalk Pfeil.png Pyramid Watcher

Der Konzerngerichtshof erließ eine Omega-Order, die von den anderen Megakons mit der «Operation Reciprocity» 2048 umgesetzt wurde, wobei es zu einer konzentrierten Militäraktion gegen Aztechs Besitzungen in Ensenada kam. Letztlich mußte Aztechnology nach Verhandlungen, die zum Veracruz Settlement führten, den von den Enteignungen betroffenen Kons horrende Entschädigungen zahlen. Außerdem ging die Panama-Kanalzone in die Verwaltungshoheit des Konzerngerichtshofs über.

Außerdem sind Aztechnologys Konzerntruppen und die Aztlan Armed Forces mit ihren Eliteeinheiten wie der Jaguar Garde praktisch identisch, da Aztech vollen Zugriff auf sämtliche militärischen Ressourcen seines Heimatlandes hat. - Allerdings ist Aztechnology, das die treibende Kraft hinter Aztlans militärischer Expansion nach Norden und Süden war, dadurch auch tief in den schmutzigen Krieg gegen die Aufständischen im Campeché-Distrikt auf der Halbinsel Yucatán verstrickt, der zum Völkermord ausgeartet war, ehe Toxische Geister und außer Kontrolle geratene Magie Rebellen und Regierung zwangen, zu verhandeln. Viele Söldner weigerten sich wegen der Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die zu begehen dort von ihnen erwartet wurde, für die Azzies zu arbeiten oder liefen sogar zu den Rebellen von La Venta über. Unter den Piraten der Karibischen Liga ist Aztechnology - neben der Aztlan-Marine - einer der verhasstesten Gegner, und viele sind weit aus eher bereit, sich einen Kaperbrief der CAS-Regierung ausstellen zu lassen, als als Freibeuter für die Azzies zu arbeiten.

Nach dem Aztechnology - mit dem Segen des Konzerngerichtshofs und Interpols - 2071 mit militärischen Mitteln gegen die Geisterkartelle in der freien Stadt Caracas und Bogotá im Grenzgebiet zu Amazonien vorgegangen war [8], kam es 2072/73 zur Eskalation des schwelenden Konfliktes mit den Amazoniern zum offenen Krieg. [9] - Dies bescherte Aztechnology - neben den nicht eben geringen Kriegskosten - auch erneut negative Publicity, nach dem sie ihre Erfolge im Tempo-Drogenkrieg zuvor für die Verbesserung ihres Images in der Öffentlichkeit nutzen konnten. In der Folge mußte sich die Konzernsicherheit Aztechs auch an den europäischen Standorten mit Anti-Kriegsdemonstrationen linker und grüner Gruppen auseinandersetzen. [10]

Tochterfirmen[Bearbeiten]

Biotechnologie[Bearbeiten]

AgroGene Laboratories
Ein über mehrere Ecken zum Konzern gehörendes Laborkonsortium, dass sich mich im agro-industriell einsetzbarer Gentechnikentwicklung beschäftigt
Genetique 
Die Nano- und Biotechnology Forschungseinheit Aztechs mit Sitz im Algonkian-Manitou Council. Genetique bringt vor allem massenmarkttaugliche Gentechprodukte heraus, von kosmetischen Modifikationen über künstliche Befruchtung und Empfängnissverhütungsprodukten bis hin zu Designer Foods. Präsident war Thomas Roxborough

Dienstleistungen[Bearbeiten]

Empresa Consulting 
PR-Agentur
Energia Viva 
Energie
Hygiene Institut Taunus 
Schädlingsbekämpfung, Desinfektionsarbeiten, Tatortreinigungen
Seguridad Primero 
Versicherung/Rettungsdienste/Katastrophenschutz

Einzelhandel und Gastronomie[Bearbeiten]

@Home - Baumarkt 
in der ADL
Aísthesis 
Drogerie- und Kosmetikmärkte in der ADL
Azteca Elektronikdiscount
Carrefour 
Supermärkte in Europa, stark in Polen vertreten.
Dursty 
Getränkemarkt-Kette in der ADL
Líder 
Supermärkte in Europa, vor allem im Süden der Italienischen Konföderation stark vertreten.
MfM 
Mode für Metamenschen. Textildiscounter
Natural Vat Foods 
Oberschichtlebensmittelladen
Pronatura 
Ethiksupermarkt
Quaf 
Kaffeehauskette
Soya King 
eine Fastfood-Restaurantkette
Stuffer Shack 
Die Einzelhandelskette/Diskounter von Stuffer Shack findet man überall in Nordamerika.
Stuffer-Plus 
Discounter in der ADL und Stuffer Shack-Äquivalent.

Finanzen[Bearbeiten]

BANCOMEXT 
Größte Bank Aztlans und zugleich Außenhandelsbank des lateinamerikanischen Landes.

Industrie[Bearbeiten]

CEI 
Schwerindustrie/Bergbau
Illinois Precision Tool Works 
Konzern im Bereich der Leichtindustrie in Chicago

Logistik[Bearbeiten]

Air Montezuma 
Fluglinie
Aztech Shuttle Service 
Verkehrsmittel
Free Transit Cartage 
Eines der großen Speditions- und Reedereiunternehmen. FTC übernimmt alle Transporte von Aztechnology und eine Vielzahl der Transporte für die Regierung von Aztlan.
Gulf Stream Cargo 
Zeppelin-Transportgesellschaft - regelmäßiges Ziel von Luftpiraten.
Great Lakes Shipping Company 
Logisitkunternehmen in Chicago
Quetzal Shuttle Services 
Lufttaxiunternehmen in Seattle
Sky Shuttle Service 
Lufttaxi- und Commuterflüge für Kurzstrecken im Ruhrplex

Magie[Bearbeiten]

Aztechnology Internationale Technische und Magische Entwicklung (Europa) AG 
mit HQ in Mailand/Italienische Konföderation, Geschäftsführer: Vittorio Cascorele. ITMEE erforscht magische Phänomene und ist dabei erstaunlich diskret. Standorte in der Nähe Heidelbergs und des Kyfhäusers.
MageWerks 
Magieläden
Mystics and Magicks 
Arkane Dienstleistungen
Pyramid Arcane Supplies 
Magische Güter

Maschinenbau und Rüstungsindustrie[Bearbeiten]

Armamentos Murreta 
Waffen
Dassault 
Eins der zwei Luft- und Raumfahrtunternehmen Aztechnologies
Embraer 
Das zweite Luft- und Raumfahrtunternehmen Aztechnologies
Esprit Industries 
Rüstungs-, sowie Luft- und Raumfahrtkonzern. In den 70ern von Aztech übernommen.
Hawker-Siddley 
Militär- und Zivilhelikopter und -flugzeuge
Marine Technologies 
Schiffs und Bootsbau, betreiben außerdem Aztechnologies U-Boot-Flotte.
Soluciones Orbitales Integradas 
Luft- und Raumfahrt

Matrix[Bearbeiten]

ComPac 
Matrix/Software
DhakaSoft 
Matrix/Software
Microtrónica Azteca 
Matrix/Hardware
Optical Dreams 
Matrix/Simtech

Medien / Unterhaltungsindustrie[Bearbeiten]

Channel 12 
Medien/Trideo-Netzwerk
Hispanic Entertainment Network 
spanischsprachiger CSF-Trid- und 2D-TV-Sender (via Pyramid Operations)
Televisa
The Battle Channel 
TV- / Trideo-Sender - spezialisiert auf die Berichterstattung aus den Wüstenkriegen und den Kriegsgebieten Afrikas, generell Sendungen mit "Söldner"-Thematik sowie Urban Brawl-Coverage.
Xpress Communications Corporation 
Medienkonzern. Besitzt das Nachrichtenmagazin newsFAXday.

Medizin, Bodytech und Gesundheit[Bearbeiten]

Aztechnology BioMedical 
kurz: ABM ist der weltweite Marktführer in verbraucherorientierter Kosmetikbioware sowie Sterilisations- und Geburtenkontrollimplantate.
Corporación Clínica 
Krankenhausmanagement
Cuerpos Radicales 
Medizinische Versorgung/Kliniken
Genetique 
Die Nano- und Biotechnology Forschungseinheit Aztechs mit Sitz im Algonkian-Manitou Council. Genetique bringt vor allem massenmarkttaugliche Gentechprodukte heraus, von kosmetischen Modifikationen über künstliche Befruchtung und Empfängnissverhütungsprodukten bis hin zu Designer Foods. Präsident war Thomas Roxborough
MedíCarro 
Aztlanisches Gegenstück zu DocWagon, BuMoNA oder CrashCart
MediFix 
Apothekenkette
Owains BioNatural
QuetzalCare 
Kraneknversicherung/Bewaffneter Rettungsdienst

Mode[Bearbeiten]

Alpes
Armanté
De Button
Trés Chic 
Modelabel/Bekleidungshersteller
Trés Chic Cosmetics 
Kosmetik- und Pflegeproduktmarke
Tribale

Nahrungsmittel[Bearbeiten]

Al Lachma Fleischimporte 
Arabiens größter Echtfleischhersteller, Sponsor einer legendären Lotterie im Jahre 2059, die der All-Area-Combat-Golfer Holdo Kraif gewann.
Austrafarms 
eines von sechs Unternehmen, die zusammen 50% von Australiens landwirtschaftlich nutzbaren Landes kontrollieren, Agrarkonzern.
Azteca Food Processing
Biobrauerei-Gruppe Issum 
Brauereien in der ADL
Bitburger Holding AG 
von Carlsberg-Heinecken übernommener Brauereikonzern in der ADL
California Rice Farmers Association 
mit HQ in Chico-Oroville, via Pyramid Operations eine Aztechtochter
Carlsberg-Heinecken Breweries 
Brauereien in Aztech-Besitz. Mit Heineken Liquors im Europort Administrative Ruling Council vertreten.
Good Earth Food
Maritech Enterprises 
mit HQ in Vancouver, im Salish-Shidhe Council. Der weltweit größte Konzern im Gebiet des Aquafarmings. Marine Technologies unterhält riesige Wasserfarmen, darunter die größte Süßwasserfischfarm der Welt in der Sevier-Bridge-Talsperre in der Ute Nation und produziert dort einen Großteil der Nahrung die von Aztechnology verkauft wird.
Abbau von Rohstoffen unter der Meeresoberfläche ist in Folge der weltweit knappen Erz- und Ölressourcen ein weiterer Zweig von Maritech Enterprises, mit dem sich Aztechnology neue Rohstoffquellen erschließt.
Müller 
deutscher Molkereibiotechgigant
Natural Vat Technologies 
Natural Vat ist einer der führenden Nahrungs- und Genussmittelhersteller. Produzieren alle möglichen Erzeugnisse auf Soya- und Mycroprotein-Basis sowie Fleisch aus Zuchttanks und in Hydroponischen Anlagen geerntetes Gemüse. CEO: Nadia Mirin
Nature-Taste 
Konsumgüter/Nahrungsmittel
Productos Cultivatos 
natürliche Nahrungsmittel
Salinas Agrotechnologies 
ist ein Aztech-betriebener Farmkonzern, beheimatet in der gleichnamigen Stadt im CFS (via Pyramid Operations).

Petrochemie[Bearbeiten]

Pemex 
Pemex ist Aztechnologies Konzern für natürliche Rohstoffe. Pemex fördert Öl und baut Rohstoffe auf dem Land ab.

Sicherheit[Bearbeiten]

Atlantic Security 
Privater Polizeidienstleister in Miami
Aztechnology Corporate Security 
Polizeikonzern von Aztlan
TriSek 
Spezialisiert auf Wachschutz für Supermärkte, Tankstellenshops und der gleichen.

Sonstiges[Bearbeiten]

Excelsior SA
Microtronics 
ein kleines Unternehmen, das Aztech aufgekauft hat, nach dem eine Desinformationskampagne dessen Aktien in den Keller fallen ließen.
Pyramid Operations 
Aztech-Tochter, deren Hauptzweck es ist, unter Ausnutzung einer dortigen Gesetzeslücke das Verbot zu umgehen, im California Free State Geschäfte zu betreiben
Trill AG 
Aztech-Tochter, die im Berliner Umland und dem Norddeutschen Bund diverse Wachcritter züchtet. Der Zuchtkomplex im Berliner Umland ist sogar die größte Para- und Wachcritterzucht der ADL.

Mögliche Tochterfirmen[Bearbeiten]

Da im P.C.C., u.a. auch im Bereich von Los Angeles, Aztech keine Geschäftslizenz besitzt unterhät der Megakonzern einige Schattenfirmen, welche insgeheim Big A zugeschrieben werden.

Azteca Ininternational 
Luxusrestaurants
California Rice Farmers Association 
mit HQ in Chico-Oroville
Nordina Biotech 
Biotechunternehmen.
Hanson Recovery Agents 
Bergungsunternehmen.
Hispanic Entertainment Network 
spanischsprachiger CFS-Trid- und 2D-TV-Sender
Home Helpers Corp 
Bauhauskette und Werkzeughersteller im CFS
R.D.S. 
Pharmakonzern
Sunview Industries 
PR- und Medienunternehmen.
Trident Media 
Medienkonzern

Sponsoring[Bearbeiten]

Aztechnology gibt sich eine Menge Mühe, sein Image zu verbessern, und der Welt hinsichtlich ihrer politischen, kriminellen und blutmagischen Machenschaften Sand in die Augen zu streuen. Deshalb tritt der Megakonzern auch außerhalb Aztlans als Sponsor kultureller und karritativer Events auf, auch, wenn die Azzies in dieser Hinsicht keinesfalls mit den entsprechenden Aktivitäten der Horizon Group, Evos oder neuerdings Shiawases mithalten können. Mehrheitlich sind die entsprechenden Anstrengungen des Aztlaner Konzerns allerdings in Wahrheit ohnehin reine Propaganda oder aber eine bewusste Irreführung der braven Bürger, deren Spenden in obskure Aztechprojekte in der Dritten Welt fließen. Ein Beispiel hierfür ist etwa das «Feed The World Festival» in Manhattan, mit dem Aztechnology den New Yorkern alljährlich im Frühling Einblick in die Küche aller möglicher Länder bietet, und zugleich angeblich die SINlosen unterstützt.

Shadowtalk Pfeil.png ...während die Gelder in Wahrheit statt an Hungernde in der Regel an Rebellenorganisationen fließen, die in Afrika oder Fernost Regierungen destabilisieren, die keine Freunde der Azzies sind oder gegen Aztechs Konkurrenten kämpfen.
Shadowtalk Pfeil.png Pyramid Watcher ...Entwicklungshilfe, made by Aztech!
Shadowtalk Pfeil.png Oder das Geld kommt Azzie-Undercoveragenten zugute, die für Big A echte, gemeinnützige NGOs infiltrieren bzw. infiltriert haben!
Shadowtalk Pfeil.png Bruder Truck ...macht unsere Arbeit wirklich nicht einfacher!

Sport[Bearbeiten]

Abgesehen davon, daß sie in Aztlan selbst eine Menge an Preisgeldern und Sachpreisen für die dort legalisierten, blutigen Kampfshows, modernen Gladiatorenspektakel und die Sieger der Todeskämpfe stiften, treten sie auch als Hauptsponsor diverser Aztlaner Teams in klassischen und modernen Mannschaftssportarten auf: Von Fußball über Baseball bis Urban Brawl. Das Hauptinteresse Aztechnologies gilt aber ganz eindeutig dem offiziellen Aztlaner Nationalsport Ollamalitzli aka Court Ball, den sie auch außerhalb des Aztlaner Staatsgebiets zu etablieren versuchen. Aus diesem Grund unterhält Aztechnology in New York mit «The Warriors» auch eines der wenigen Court Ball Teams außerhalb seiner Heimat, das allerdings - mangels Gegner in der UCAS - dennoch in der ACBL spielt.







Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert teilweise auf dem Artikel Aztechnology in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Aztechnology sind:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Corporate Download (nur auf englisch) p.41
^[2] - Deutschland in den Schatten II - Berlin
^[3] - Schattenzauber 3.01D S. 17/ Magic in the Shadows
Straßenmagie S.17 / Street Magic
^[4] - Für eine Handvoll Daten - Roman von Stephen Dedman
^[5] - Hand am Hort - Roman von Sebastian Schäfer
^[6] - Year of the Comet p.17 / Jahr des Kometen
^[7] - Runner Havens p.120, 123 / Schattenstädte
^[8] - Ghost Cartels / Geisterkartelle
^[9] - War!


^[10] - SRB - Shadowrun Berlin Seite von Andreas "AAS" Schroth, News Beeps. Der Inhalt der Seite steht - wie auch auf "Rabenwelten" - unter Creative Commons Lizenz.

Weblinks[Bearbeiten]