Arabien

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 

Arabische Lebenswelt[Bearbeiten]

Kleidung[Bearbeiten]

Arabisch Kleidungsstück
´Amama Turban
Qalansuwa hohe Kopfbedeckung, Kappe
Khumr Kopftuch für Frauen
Thaub Schienbein- bis Knöchellanges weites Hemd
Sirwal weite Pumphose, türk.: Schalwar
Qamîs weites über das Gesäß reichendes Hemd
´Izzar um die Hüfte geschlungenes Tuch, Sarong, Lungi, Rock
verschiedene Arten von Rida Überwurf, Obergewand
Jubba langes, vorne offenes Obergewand mit weiten Ärmeln
Burd oder Burda rechteckiges verziertes Obergewand der Beduinen
Burnus Mantel oder Überwurf mit Kapuze
N´aal Sandalen
Khuff Ledersocken, knöchelhohe Schuhe aus weichem Leder, türk.: Mest

Das Siegel der Propheten - Friede und Segen Allahs über ihn - selbst sagte: "Folgt meiner Sunna und der Sunna der rechtgeleiteten Kalifen nach mir!"
Quelle der Sunna sind die Hadithe (Überlieferungen), mit deren Untersuchung sich einer der wichtigsten Wissenschaftszweige im Islam befasst. Die Sunna ist neben dem Qur'an verbindlicher Leitfaden für das Leben der Muslime aufgrund der Aussagen Allahs des Allmächtigen im heiligen Qur'ân: "Gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten" (24:54) oder "Sprich: Wenn ihr Allah liebt, folgt mir und Er wird euch lieben und euch eure Sünden vergeben" (3:31).
Wie bezüglich anderer Bereiche des Lebens gibt es im Islam auch in der Frage der Kleidung verschiedene Kategorien wie Halâl, d.h. Erlaubtes (z.B. seidene Kleider für Frauen), Harâm d.h. Verbotenes (z.B. seidene Kleider für Männer), Fard, d.h. Pflicht (z.B. Bedecken des Bereiches zwischen Nabel und Knien bei Männern), Sunna, d.h. der Weise des Propheten - Allahs Segen und Friede über ihn - entsprechend. In der Rangfolge der religiösen Gebote (Ahkâm) bezeichnet "Sunna" die empfohlene und verdienstvolle jedoch nicht allgemein verpflichtende "Art und Weise".
Wir bitten Allah um Vergebung für all unsere Fehler und bitten Ihn, uns den Weg Seines geliebten Gesandten -Segen und Friede Allahs über ihn - zu führen, den Weg derer, die Ihm wohlgefällig sind und nicht den Weg derer, die Seinen Zorn erwecken oder in die Irre gehen!
Amin!

Sprache[Bearbeiten]

Arabische Begrüßungen[Bearbeiten]

deutsch arabisch arabische Antwort
Guten Morgen sabah il cheer sabah in-nuur
Guten Mittag / Abend masaa il cheer massa' in-nuur
Gute Nacht tisbah ala cheer w'inta min ahlu
Herzlich willkommen (ahlan wa) sahlan
Friede sei über Euch is-salaamu aleikum w'aleikum is-salaam
Auf Wiedersehen ma assalaama allaa ysallimak
Hallo! Ich grüße Dich! Marhaban!
Wie geht´s? Kayfa l-halu?
Danke! Und Dir? Haluki ´anti?

Arabische Aussprüche[Bearbeiten]

arabisch deutsch
Afoan oder Afwan Bitte!, Entschuldigung!, Wie bitte?
Aiwa Ja
Al Ahn Jetzt
Al Jaum heute
Allah Yasalimak Gott beschütze Dich!
Allah-ta´ala Allah, der Erhabene
(Al-)´anisatu Ansprache: Fräulein
As-salaamu aleikum (Antwort: w'aleikum is-salaam) Friede sei mit Euch (Und mit Dir!)
Basmala Kurz für "Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Allbarmherzigen"
Biher wal hamdillah Gut! Gott sei Dank!
fahimtu (mafhumun) Verstanden, OK! (ich verstehe)
Ilhamdi Llah Gott sei Dank!
Insarif Hau ab!
Jalla (Yarla) "Jawohl!", "Los!" oder "Schnell!", oft benutzt wie am. OK, ru. Karaschow, en. Alright, jap. So ka
Kafah Es reicht!
Kwajes Gut
La (La a) Nein (Bestimmtes Nein)
La ilaha illa ´Llah Keine Gottheit außer Gott
La ´uridu Ich will nicht
Ma sha´llah! Gott hat es so gewollt!
Mumtazun Prima!
Rubbama Vielleicht
Sahh Richtig!
Salamun (Ma Salama) Tschüss (Auf Wiedersehen)
Schahada Glaubensbekenntnis: la ilaha illa llah – لا إله إلا الله – Dies bedeutet soviel wie:
Schukran Danke!
(As-)Seyyidu oder Sayyidu Herr (Ansprache "Mein Herr")
(As-)Seyyidatu oder Sayyidatu Frau . . . (Ansprache "Meine Dame")
Yarhamaka rabbuk "Der Herr erbarme sich deiner"

Lebewesen im arabischen Raum[Bearbeiten]

Orientalische Tiere
Shadowtalk Pfeil.png DATENEMPFANG . . .

Herdentiere:

  • Elephant
  • Trampeltier, Baktrische Kamel (C. bactrianus)
  • Dromedar (C. dromedarius)
  • (Wasser-)Büffel

Hundeartige:

  • Schakal
  • Wolf

Insekten:

  • Skorpion
  • Wanderheuschrecke

Katzen:

  • Löwe
  • Tiger

Schlangen:

  • Kobra

(in Arbeit) . . . Dateiende


Shadowtalk Pfeil.png Zentralagentur für Statistiken ZfS
Domestizierte orientalische Tiere
Shadowtalk Pfeil.png DATENEMPFANG . . .

Hunde:

  • Afghanischer Windhund (Afghane)
  • Azawakh
  • Saluki
  • Sloughi
  • Mittelasiatischer Tazi
  • Taigan
  • Mudhol Hound

Kamele:

  • Trampeltier, Baktrische Kamel (C. bactrianus)
  • Dromedar (C. dromedarius)

Pferde:

  • Shagya-Araber
  • Anglo-Araber
  • Arabisches-Partbred
  • Araber

. . . Dateiende


Shadowtalk Pfeil.png Zentralagentur für Statistiken ZfS

Tiere[Bearbeiten]

  • Löwen
  • Kamele
  • Krokodile
  • Nilpferde
  • Schlangen (Kobras)
  • Skorpione
  • selten Schakale oder Hunde

Erwachte Wesen[Bearbeiten]

Geister[Bearbeiten]

Shaitane sind die vom Glauben abgefallenen Geister, auch Ifrit können gefährlich werden.

Ghule[Bearbeiten]

Ghule sind in der ganzen alten Welt weit verbreitet und erfüllen teilweise wichtige Aufgaben innerhalb der Gesellschaft, meistens in Zusammenhang mit der Entsorgung von Leichen oder dem Begräbnisritual. Es ist nicht verwunderlich, dass es die Ghule sogar geschafft haben, einen eigenen Staat in Afrika zu gründen. Hier kann man mit allen Professionen rechnen, ob Krieger, Rigger, Hacker, Adepten oder Magiern. Die Ghule existieren den Sagen nach sehr lange hier und sind dementsprechend reich (alte Artefakte) und einflußreich (Kulte um Ghule), besonders jetzt, da die Technik es ihnen ermöglicht, sich auch am Tage in der Welt des Cyberspace zu bewegen und Geld zu machen.

Typische Angriffe im arabischen Raum[Bearbeiten]

Tabaksorten im arabischen Raum
Shadowtalk Pfeil.png DATENEMPFANG . . .

A:

  • Abed Elkader: Nikotin: 0.7% / Teer: 0.0%
  • Abu Haitham: Nikotin: 0.05% / Teer: 0.0%
  • Al Ajamy: Nikotin: 0.05% / Teer: 0.0%
  • Al Amir: Nikotin: 0.05% / Teer: 0.0%
  • Al Fakhar: Nikotin: 0.05% / Teer: 0.0%
  • Al Jawahara: Nikotin: 0.5% / Teer: 0.0%
  • Al Ouns: Nikotin: 0.5% / Teer: 0.0%
  • Al Qemah: Nikotin: 0.05% / Teer: 0.0%
  • Al Waha: Nikotin: 0.5% / Teer: 0.0%

F:

  • Fantasia: Nikotin: 0.5% / Teer: 0.0%

H:

  • Havana: Nikotin: 0.05% / Teer: 0.0%
  • Hennawy: Nikotin: 0.5% / Teer: 0.0%

K:

  • Kamarain: Nikotin: 0.5% / Teer: 0.0%

L:

  • Layalina: Nikotin: 0.5% / Teer: 0.0%

N:

  • Nakhla: Nikotin: 0.5% / Teer: 0.0%

M:

  • Mouj al Bahr: Nikotin: 0.5% / Teer: 0.0%

O:

  • Orient House: Nikotin: 0.5% / Teer: 0.0%

P:

  • Prince: Nikotin: 0.5% / Teer: 0.0%
  • pomme de jerba hat 0,11mg nicotin...
    und 1,40mg "Goudron"

S:

  • Sahara: Nikotin: 0.05% / Teer: 0.0%
  • Saet Safa: Nikotin: 0.5% / Teer: 0.0%
  • Soex: Nikotin: 0.0% / Teer: 0.0%
  • Sultan: Nikotin: 0.5% / Teer: 0.0%

T:

  • Tangiers: Nikotin: 0.5% / Teer: 0.0%

>Dateiende


Shadowtalk Pfeil.png Zentralagentur für Statistiken ZfS

In den Ländern der Scharia hat die Bewegung des Islamismus leider auch sehr viele Angriffe auf Kuffār (Ungläubige) zur Folge:

Bombenanschläge[Bearbeiten]

Versteckte selbstgebaute Bomben in Autos, sogar in Leichen mit Fernzündern, Sprengwirkung 2-5 mal einer Granate.

Hinterhalte[Bearbeiten]

Geeignete Stelle vorausgesetzt, wird der Convoy meist mit Barrikaden oder einer schweren Bombe gestoppt, danach folgt ein deckendes Feuer mit Mörsergranaten Vektor Commando M7 (Granatwerfer benutzen), schließlich ein bis zwei Techs (Pickups) von vorne und hinten mit schwerem MG (Vektor SS 88) und kleine Fußtruppen mit MP und Sturmgewehren, die unter Kalaschnikowlizenzen gebaut wurden, zum Beispiel Vektor R14, R15, R16, und die Panzerfäuste nicht vergessen.

Überfalltruppen[Bearbeiten]

Zumeist 4 bis 5 Personen der Mudschahid oder Taliban in einem Pickup mit montiertem MG oder 1-3 Panzerfäuste. Können bis zu dreimal hintereinander angreifen, seltener 5-10 Wagen (Japanische Modelle sind beliebt). Bewaffnung zum größten Teil mit MP und Sturmgewehren, die unter Kalaschnikowlizenzen gebaut wurden, zum Beispiel Vektor R14, R15, R16. Mörser aus Südafrika Marke Vektor Commando M7.

Selbstmordattentäter[Bearbeiten]

Entweder per Auto, meistens per Pedes unterwegs mit einem Druckzünder in der Hand. Sprengwirkung etwa 2-3-(5 Auto) Granaten.

Maulwürfe[Bearbeiten]

Überall sitzen Leute, die den Dschihad unterstützen und den Islamisten Informationen liefern, teilweise auch Mullah, die sich per Illusion einschleichen.

Verwenden von Mullahs, Imamen, Muquarrabun, Sufis (Magie) und Shaikhs (Adept)[Bearbeiten]

Der Islam kennt keine Magie, besser er lehnt den Begriff Magie ab. Er kennt jedoch sehr wohl Wunder und Wundertätige.

Bei einem Angriff mit Mullahs oder, je nach Ort, Imamen muß es sich um einen entscheidenden Kampf handeln, dabei sind dann Ghazi, Krieger, mit dabei. Mullahs oder Imame opfern sich nicht unnötig, sie sind Führer und werden geschützt. Noch seltener, wenn gar auszuschließen, ist ein Kampf gegen einen Hodschatoleslam oder gar einen Ajatollah.

Muquarrabun sind Einzelgänger, eher die klassischen Weisen, die mit Schülern, Murids, unterwegs sind, und die Wunderzeichen Ajats oder Tawhid, die Lehre von der Einheit des Universums, studieren. Es ist eher unwahrscheinlich, dass die kämpfend eingreifen, eher um Kampfhandlungen zu unterbinden oder um die Verantwortlichen zur sofortige Bestrafung weiterzuleiten, egal auf welcher Seite.

Shaykhs sind meistens Oberhaupt einer Sekte, eigentlich eines Stammes. Durch den Shaykhkult entstehen jedoch Gruppierungen, die nichts mehr mit einem Stamm zutun haben, teilweise erledigen Shaykhs die Arbeiten eines Beamten, teilweise sind sie verehrte Weise und älteste (man darf erst ab 50'ig Shaykh werden) sind mit ihren Getreuen unterwegs, diese Leute sollten mit Sorgfalt gewählt werden. Sie lieben die Herausforderung, sind keine Vertreter der radikalen Scharia. Wenn sie kämpfen, dann mit Leidenschaft und eher um sich und ihre Untergebenen zu schützen und die Lebensituation zu verbessern. Der bekannteste und gefährlichste Stamm ist der der Beduinen.

Sufismus ist die mystische Richtung des Islam, sie sind alle sehr friedliebend. Sie benutzen Trancetechniken um Allah näher zu kommen. Informationen (Wahrnehmungszauber) kann man von Ihnen erwarten, eventuell geben sie Leuten Unterschlupf (Illusionszauber), aber kämpfen würden die niemals. Sie sind als loyal und tolerant anzusehen.

Man darf als auch als Außenstehender nie vergessen, daß es auch unter den Islamisten Kämpfe und Streitigkeiten gibt. Man sollte sich also gut informieren. Taliban sind beispielsweise radikale Sunniten und so zum Beispiel Gegner der Schiiten.

Mullah, Hodschatoleslam, Ajatollah sind Titel, die regional vergeben werden, so im Iran und dessen Umgebung.

Verwenden von Nachrichtendienstlern (Hacker), Drohnenkriegern (Rigger) und Cyberware[Bearbeiten]

Es gibt professionelle, paramilitärische Einheiten, die sich aus allen Ländern für den Dschihad aus Überzeugung rekrutieren lassen. Sogenannte Ghazi, Krieger, sind ähnlich wie Soldaten zu behandeln, die nicht für Geld sondern für den Islam kämpfen. Mit entsprechenden Geldmitteln, die durchaus vorhanden sind, sind diese mit modernsten Mitteln ausgerüstet und auch im Umgang ausgebildet. Cyberware wird nur als Ersatz für verlorenes oder krankens Gewebe eingesetzt (Prothesen), es ist nach einer Fatwa verboten, mit Cyberware gesundes Gewebe zu ersetzen.

Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Arabien in der in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier, wobei der Hauptautor Benutzer Harekrishnaharerama ist.

Die ursprünglichen, von ihm verfassten Einzelartikel, die im "Arabien"-Artikel zusammengefasst wurden, basieren auf Recherche und/oder sind Eigenerfindungen des Autors, und in dieser Form nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.