Große Sieben

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Große Sieben (engl. Big Seven) war eine Bezeichnung für die Gruppe der sieben größten Konzerne der Welt, die in der ersten Hälfte der Jahrhunderts gebraucht wurde. Ein Großteil dieser Konzerne steht bis heute an der Spitze der Konzernwelt als Teil der Großen Zehn.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ursprünglichen
Großen Sieben
Gründungsmitglieder des ICC

Große Sieben
Stand 2042

Gründung des Inter-Corporate Council[Bearbeiten]

Zunächst wurde der Begriff "Große Sieben" für diejenigen Unternehmen verwendet, die Anfang des 21. Jahrhunderts den Inter-Corporate Council (ICC) gründeten. Der ICC wurde später in den Konzerngerichtshof umgewandelt. Zu den größten Konzernen (später Megakonzernen) zählten fortan alle Unternehmen mit einem Richterposten am Gerichtshof, was mit dem später eingeführten AAA Status gleichbedeutend ist.

Stabiles Machtgefüge[Bearbeiten]

Ares Industries, BMW und ORO gaben sich jeweils eine neue Corporate Identity als Ares Macrotechnology, Saeder-Krupp und Aztechnology. JRJ und Keruba wurden dagegen nach ihrem Aufkauf durch Fuchi und Renraku ersetzt. Von diesen Veränderungen abgesehen, blieben die Großen Sieben 30 Jahre unter sich. Erst 2042 gelang es der Yamatetsu Corporation an den Konzerngerichtshof aufgenommen zu werden, womit sich die Zahl der größten Megakonzerne auf acht erhöhte.

Siehe auch:

Quelle[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Große Sieben in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren lässt sich hier einsehen.