Critterfarm

Aus Shadowiki
(Weitergeleitet von Critterfarmen)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit Critter für die Sicherheit der Konzerne entdeckt wurden, werden diese Wachcritter in sogenannten Critterfarmen gezielt gezüchtet.

Betreiber[Bearbeiten]

Betreiber von Critterfarmen sind in der Regel Konzerne, auch wenn Privatpersonen - bzw. kleinere Unternehmer/Selbständige - unter Umständen eine Erlaubnis bekommen können. Die gesetzlichen Auflagen sind in der Regel recht aber sehr hoch.

Verbreitung[Bearbeiten]

ADL[Bearbeiten]

Nach aktuellem Stand gibt es derzeit sieben offizielle Einrichtungen dieser Art in der Allianz Deutscher Länder. Eine achte musste wegen in Folge eines Manasturms in der Kohlhoff-Anomaliezone geschlossen werden. [1]

Betreiber Tierart Lage Bemerkungen
ADL Barghest Nähe von Hannover unter Befugnis des Bundesgrenzschutz [1]
Paramals AG Schreckhahn Bayern [1]
Paramals AG Barghest Bayern [1]
Sandfort Gomatia, Nimues Salamander Württemberg [1]
Trill AG Barghest, Schreckhahn Norddeutscher Bund [1]
Zeta-ImpChem Barghest, Gomatia, Schreckhahn Sauerland [1]
Zeta-ImpChem Nimues Salamander, Schattenhund Leipzig [1]
Shadowtalk Pfeil.png Diese Critterfarmen müssen übrigens allzeit die Augen aufhalten. Denn Umweltaktivisten wie GreenWar, die Awakened Liberation Front oder der radikale Arm von PETA meinen auch hier für das Recht auf Freiheit aller Lebewesen eingreifen zu müssen und befreien gern ein paar geknechtete Critter - und das Chaos, das ein Riesenrudel freilaufender Barghests in einer bewohnten Gegend anstellen kann, ist gar nicht auszudenken.
Shadowtalk Pfeil.png Dr. Ungrün


Österreich[Bearbeiten]

Dr. Mag. Heinz Tulpenstingl war Betreiber einer Farm für Schreckhähne bei Kapfenberg in Österreich, die jedoch hoffnungslos überschuldet war, was den Unternehmer dazu verleitete, schließlich einen Shadowrun gegen die FNF - die Partei, in der er selbst Mitglied war - zu inszenieren, um Erpressungsmaterial in die Hand zu bekommen, was mit seinem Tod endete. [2]

Übersee[Bearbeiten]

In Übersee - etwa während der japanischen Herrschaft auf den Philippinen oder auch in Caracas - tut sich nicht zuletzt MCTs Tochter Parashield als Betreiber von Critterfarmen hervor.

Jüngste Entwicklungen[Bearbeiten]

Shadowtalk Pfeil.png Gerade Parashield hat, was die Nutzung und den Missbrauch von Crittern auf dem Konzernsektor angeht, die Schraube noch eine Runde weiter gedreht: Nach dem sie Paraviecher abgerichtet, und mundane und selbst erwachte Critter vercybert und für spezifische Aufgaben genetisch angepasst haben, sind sie mit ihren neuen Biodrohnen gleich noch mehrere Schritte weiter gegangen, und haben die letzten Grenzen von Bioethik und Moral über Bord geworfen. Die «Menagerie»-Serie, für die die sogar Reklame machen, übersteigt jede Phantasie der SF-Autoren im letzten Jahrhundert. Frankenstein und Dr. Moreau waren ein Drek dagegen, was die in ihren Labors machen, wo sie mittlerweile Hybriden schaffen, die statt von ihrem eigenen Willen und Instinkt von Autosofts und Riggern gelenkt werden... Was diese MCT-Bastarde Gaias lebenden Kreaturen antun, ist einfach nur widerwärtig und kriminell! - Dagegen muß dringend was getan werden...
Shadowtalk Pfeil.png Ecotope - Direkte Aktionen sind nicht länger optional, sondern unvermeidlich!


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Critterfarmen in der Shadowhelix, der dort unter GNUFDL steht. Die Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Critterfarmen sind:

  1. Brennpunkt: ADL S.145-146
  2. "GmbH" und "Cash Flow" - Romane von Christian Rieslegger