Schatten

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Schatten wird in der erwachten, 6. Welt die - heterogene - Subkultur der Shadowrunner und ihres Umfelds in der Illegalität als auch in halblegalen gesetzlichen Grauzonen bezeichnet. - Dazu gehören die Mr. Johnsons und die Herrn Schmidts, die den Runnern als anonyme Auftraggeber die Shadowruns anbieten, auf denen diese dann für gute NuYen die Dreksarbeit für die Konzerne erledigen ebenso, wie die Schieber, bei denen die SINlosen ihre oft illegale oder lizenzpflichtige Ausrüstung kaufen. Auch die Straßendocs, die eine diskrete medizinische Behandlung für die bieten, die sich nicht den Fragen nach der Herkunft ihrer Verletzungen aussetzen wollen, oder die am Einbau illegaler Cyberware interessiert sind, bewegen sich in den Schatten...

Der Begriff leitet sich einerseits von den sprichwörtlichen langen Schatten der Arkologietürme und Konzernwolkenkratzer ab, in dem das Straßenvolk - zu dem neben Shadowrunnern auch die Squatter, Ganger und die unteren Chargen der Organisierten Unterwelt zählen - zu leben gezwungen ist. Andererseits wird er aber auch von der Grauzone zwischen Legalität und Illegalität, dem Licht des Guten und der absoluten Finsternis des Bösen abgeleitet, in der die meisten Runner lavieren...

Daneben ist Schatten in der 6. Welt auch ein Synonym für das Schattengeschäft das Shadowrunnerbiz, in dem man mit einem oder zwei Runs enorme NuYen- und Eurobeträge verdienen kann, die ein kleiner Lohnsklave oft in einem Jahr oder sogar in einem ganzen Leben nicht zusammen bekommt...

Andere Bedeutungen[Bearbeiten]

Manchmal werden auch "Schattengeister" verkürzt als "Schatten" bezeichnet.


Weblinks[Bearbeiten]