United Canadian and American States

Aus Shadowiki

(Weitergeleitet von UCAS)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die United Canadian and American States - kurz: UCAS - entstanden als sich am 15. Oktober 2030 die Rumpfstaaten der alten USA und Kanadas zur UCAS vereinigten.

United Canadian and American States
UCAS
Aktuelle Version der UCAS-Flagge seit 2057



(Stand: 2062)

Gründung: 2030 (Act of Union)
Hauptstadt: Washington F.D.C.
Staatsform: Föderale Republik
Staatsoberhaupt: Präsidentin Angela Colloton (seit 2069)
Einwohner: 172.016.000
Menschen: 68 %
Elfen: 11 %
Orks: 7 %
Trolle: 7 %
Zwerge: 6 %
sonstige: 1%
Ohne SIN: ca. 30 %
Unter der Armutsgrenze: 26 %
Mit Konzernzugehörigkeit: 51 %
Pro-Kopf-Einkommen: 28.000 ¥
Bildungsniveau:
Weniger als 12 Schuljahre: 17 %
Highschool-Abschluss: 55 %
College-Abschluss: 28 %
Weiterführendes Studium: 8%
Gesprochene Sprachen:
Englisch: 91 %

Geschichte & Struktur[Bearbeiten]

Gründung der UCAS[Bearbeiten]

erste Flagge der UCAS

Die Geschichte der UCAS begann 2030 mit der Vereinigung des nach dem Geistertanz-Krieg verbliebenen Staatsgebiets der USA und Kanadas. Die Gründe für die Vereinigung lagen vorallem in den sozialen und ökonomischen Auswirkungen des Crash von 2029. Der Zusammenbruch der weltweiten Computernetze hatte die Kommunikation und den Verkehr zwischen den Städten beider Nationen zum Erliegen gebracht. Es kam zu Aufständen und Unruhen angesichts des Chaos und der zunehmenden Versorgungsengpässe. Während sich Konzerne und Regierungsbehörden in ihren Einrichtungen verschanzten, patrollierten Bürgermilizen die Nachbarschaft und Selbstjustiz war an der Tagesordnung. Die stark informationsbasierte Wirtschaft der USA und Kanadas wurde vom Crash hart getroffen und das Staatswesen in beiden Ländern stand kurz vor dem Zusammenbruch [1].

In dieser Situation beschlossen die Regierungen eine Vereinigung, die beide Nationen stützen sollte. Es gab Widerstand beiderseits der Grenze, der angesichts des Chaos aber desorganisiert blieb. Kalifornien war das größte Widerstandszentrum. Bei vielen regionalen Wahlen wurde auch ein Referendum über eine Sezession von den USA abgehalten, das von der Bundesregierung stark kritisiert wurde. Gegen den Protest der Kalifornier unterzeichneten US-Präsident Andrew MacAlister und sein kanadischer Amtskollege Premierminister Harold Frazier am 15. Oktober den Act of Union, der die Vereinigung beider Nationen zu den United Canadian and American States einleitete.

Kanada, das im Geistertanz-Krieg die Mehrheit seines Staatsgebietes verloren hatte und aufgrund seines stark geschrumpften Wirtschaftsraums weniger "Substanz" in die neue Union einbrachte, war durch den Crash in einer verzweifelten Lage und auf die Vereinigung absolut angewiesen, was den Kanadiern wenig Verhandlungsspielraum ließ. Nach der Unterzeichnung des Act of Union konnte die kanadische Regierung den US-Amerikanern keine größeren Konzessionen abringen, obwohl sie weiterhin Forderungen wie die Eingliederung ihres Wohlfahrtssystems in den gemeinsamen Staat erhob. Kanada wurde weitgehend einfach durch die USA absobiert.

Im Frühling 2031 wurde dem provisorischen Kongress ein neuer Verfassungsentwurf präsentiert, den die Mehrheit der neuen Bundesstaaten innerhalb der nächsten sechs Monate ratifiziert hatte. Mit der Annahme der Verfassung wurde Andrew MacAlister provisorischer Präsident der UCAS. Sein Vizepräsident trat zurück und überließ seinen Posten Ex-Premier Frazier. Beide hatten mit den enormen innenpolitischen Spannungen zu kämpfen, die der Vereinigungsprozess ihrer Länder verursachte. Ende 2031 gelang es der Cyberkommando-Einheit Echo Mirage des UCAS-Militärs den für den Crash verantwortlichen Virus vollständig auszulöschen. [2]

Im Jahr 2032 zog die UCAS-Regierung ihre verbliebenen Truppen aus Europa ab, das nun seit einem Jahr von den Eurokriegen erschüttert wurde. Innenpolitisch gab es weiter Probleme. Die Kalifornier nutzen vorallem das Repräsentantenhaus um MacAlisters Regierung zu sabotieren. Auch die südlichen UCAS-Bundesstaaten waren unzufrieden. Der Wirtschaftsboom des "Neuen Südens" war vorallem durch auf dem Internet basierende Unternehmen begründet worden, die der Crash größtenteils in den Bankrott getrieben hatte. Der Süden war auf Hilfe der Bundesregierung angewiesen. Finanzhilfen aus Washington favorisierten aber vorallem die aufstrebenden Megakonzerne wie Ares Macrotechnology oder JRJ International, deren wirtschaftliche Basis zudem der Nordosten war. Auch der von den Kanadiern geforderte Ausbau des Wohlfahrtstaates stieß bei Konservativen aus dem Süden auf Widerstand. Trotz aller Probleme wurden bei der in diesem Jahr stattfindenden ersten UCAS-Wahl Andrew MacAlister und Harold Frazier wiedergewählt.

Im Verlaufe von 2033 kam es dann zum Eklat, als der Block der Südstaaten unter Führung der Senatoren von Alabama und Georgia geschlossen den Kongress verließ. In Atlanta wurde eine Konferenz abgehalten, in der man die Möglichkeit einer Sezession diskutierte. Von den vierzehn Staaten zog sich nur Kentucky vorzeitig aus den Verhandlungen zurück. Der Widerstand der Südstaaten gefährdete den kanadisch-US-amerikanischen Vereinigungsprozess. [3]

Sezession der Südstaaten[Bearbeiten]

Flagge der UCAS nach der Sezession der Südstaaten

Am 10. November 2034 war es dann so weit, die Südstaaten Alabama, Arkansas, Florida, Georgia, Louisiana, Mississippi, Missouri (Süden), North Carolina, Oklahoma, South Carolina, Tennessee, Texas und Virginia traten aus der Union aus. Sie führten vorallem die Bevorzugung der nördlichen Sprawls durch die UCAS-Regierung als Grund an. Die abgespaltenen Staaten gründeten die Confederation of American States. Präsident MacAlister hatte noch zuvor in einer Rede dem Süden schwere Konsequenzen angedroht, wenn dieser sich entscheiden sollte, die Union zu verlassen. Als dann aber der Moment kam, machte der Präsident einen Rückzieher. Einen neuen Bürgerkrieg, wie ihn manche erwartet hatten, gab es nicht. Die UCAS und die Konföderation handelten das Treaty of Richmond aus, das am 19. Dezember unterschrieben wurde. Mit dem Vertrag erkannten die UCAS die neugegründete CAS an, die genauen Grenzen, die Aufteilung der Militäreinheiten und die Aufteilung des UCAS-Sektors in Denver wurde ebenso ausgehandelt, wie die ökonomischen und politischen Beziehungen beider Staaten. Missouri wurde geteilt und der nördliche Teil verblieb als Bundesstaat in den UCAS. Auch die nördlichen Teile von Oklahoma stimmten für einen Verbleib und wurden mit Kansas vereint, wodurch die UCAS einen gemeinsame Grenze mit dem Pueblo Corporate Council behielten. North Virginia‎ schließlich verblieb, wie bei der historischen Sezession der Südstaaten, in der Union und diente als Pufferzone für den Federal District of Columbia, der nun nahe an der CAS-Grenze lag.

Dass die Sezession nicht nur Nachteile für die UCAS hatte, zeigte die Situation in Denver. Durch die Teilung des UCAS-Sektors hatte sich das Stimmgewicht verdoppelt, wodurch erstmals die Übermacht des indianischen Stimmblocks gebrochen war [4]. Das Klima zwischen UCAS und CAS blieb aber gereizt. Zudem hatte man von Kalifornien aus MacAlisters Reaktion im Umgang mit dem Süden genau beobachtet und war nun überzeugt mit der Androhung einer Sezession politisch Druck ausüben zu können.

Ausschluss von Kalifornien[Bearbeiten]

alte Flagge der UCAS - wurde 2057 auf die heutige Version geändert

In Kalifornien hatte sich die Stimmung gegen die ferne UCAS seit 2030 immer weiter angeheizt. Die Gründung der CAS hatte diese Stimmung noch weiter befeuert und mit Proposition 129 wurde 2036 eine neue Volksabstimmung über eine Sezession angesetzt. Gleichzeitig machten sich kalifornische Abgeordnete in Washington für umfassende wirtschaftliche und politische Zugeständnisse für ihren Bundesstaat stark, wobei sie andernfalls mit einer Abspaltung Kaliforniens drohten. Präsident MacAlister ließ wenig Zweifel daran, dass er sich auf diese Erpressung nicht einlassen würde und machte dem kalifornischen Gouverneur Nelson Treacle klar, dass die Bundesregierung den Staat notfalls fallenlassen würde. Die Abstimmung in Kalifornien ging klar zu Gunsten einer Sezession aus und nachdem auch die Legislative Proposition 129 verabschiedet hatte, fehlte nur noch die Unterschrift des Gouverneurs, der sich zu diesem Zeitpunkt in Afrika auf einer Fotosafari befand. Präsident MacAlister machte seine Drohung diesmal wahr. Er trat vor den Kongress und erklärte, dass nach seiner Auslegung der Verfassung durch die erfolgreiche Volksabstimmung für eine Sezession Kalifornien nicht mehr die Voraussetzungen für einen UCAS-Bundesstaat erfülle. Der Präsident setzte diesen "Rauswurf" sofort in die Tat um, indem er die Verlegung von UCAS-Militär und den Rückzug von Bundesbehörden wie FBI und IRS befahl. Etwaige Ansprüche auf Sozialleistungen wurden bis auf die Veteranenbezüge für die kalifornischen Bürger gestrichen.

Nachdem die UCAS abgezogen war, startete Tir Tairngire, die Elfennation war selbst gerade erst unabhängig geworden, einen Überraschungsangriff im Norden Kaliforniens. Während die Nationalgarde gegen die Elfen mobilisiert wurde, rückte kurze Zeit später Aztlan nach Südkalifornien vor und eroberte San Diego. Gouverneur Treacle bat angesichts der prekären Lage um eine schnelle Wiederaufnahme in die UCAS, die Präsident MacAlister hinauszögerte. Treacle richtete daraufhin ein Hilfegesuch an das Japanische Kaiserreich, das allerdings eher dazu gedacht war, den Druck auf die UCAS zu erhöhen. Da Japans Megakonzerne zu diesem Zeitpunkt eine durchaus beachtliche Präsenz in Kalifornien hatten, begannen die UCAS und auch die CAS über Möglichkeiten nachzudenken, den Kaliforniern zu helfen. Die Kaiserliche Japanische Marine kam ihnen aber zuvor und besetzte San Francisco "um japanische Interessen" zu wahren. Nachdem Aztlan nicht weiter nördlich expandierte und auch die Tir Tairngire seine Invasion nicht vorantrieb, akzeptierte Washington den Status Quo und gab Kalifornien verloren. Mit dem Ausschluss des Bundesstaates aus der Union hatte die UCAS die Ausdehnung erreicht, die sie in den nächsten vierzig Jahren behalten sollte.

Shadowtalk Pfeil.png Die Story mit der UCAS-Flagge bis 2057 ist übrigens, dass sie in all ihren vorherigen Formen von einer kalifornischen PR-Agentur mit Sitz in San Francisco designt wurde. Bis dahin hatten sie es immer irgendwie geschafft, das alte Design der US-Flagge trotz der veränderten Gegebenheiten wieder halbwegs hinzubekommen. Aus patriotischen Gründen haben sie sich aber geweigert die neuste Version der Flagge zu fertigen, die nötig geworden war, nachdem Drew MacAlister ihren eigenen Bundesstaat aus der Union geworfen hatte. Vielleicht waren sie auch zu beschäftigt damit Siegesparaden für die japanischen Truppen zu bejubeln, die ihre Heimatstadt vor der Bedrohung durch Aztlan und Tir Tairngire gerettet hatten. Es gab hässliche Senatsdebatten darüber welche Bundesstaaten man noch rausschmeißen müsste, um wieder eine halbwegs vernünftige Flagge hinzubekommen und der gute General Dawkins schlug vor doch endlich Kuba als 33. Bundesstaat zu annektieren. Schließlich gab man das alte Design einfach auf, begradigte die Sternenreihen und behielt drei Löcher zurück, die, wie irgendein Philosoph meinte, Amerikas Verluste symbolisieren würden. Wahre Geschichte, Jungs und Mädchen!
Shadowtalk Pfeil.png Tanzt-In-Der-Matrix
Shadowtalk Pfeil.png Das ist sowas von absoluter Bullshit ... !
Shadowtalk Pfeil.png Sunny


In der Wahl von 2036 besiegte Martin Vincenzo, Kandidat der neugegründeten Technokratischen Partei, der auf einem Koalitionsticket mit dem Republikaner Vernon Washington antrat, MacAlister und Frazier.

Gliederung[Bearbeiten]

Overview UCAS states.png
Weltkarte mit rot markiertem Staatsgebiet der UCAS

Die Bundesstaaten der UCAS sind:
(mit * = ehemalige kanadische Provinzen)

Seattle an der Pazifikküste bildet eine Exklave der UCAS in NAN-Territorium, und auch Kalifornien war bis zur Abspaltung des California Free State 2036 Teil der UCAS, der Washington jedoch so lange mit Sezessionsdrohungen nervte, bis das die Kalifornier vom damaligen UCAS-Präsidenten faktisch hinausgeworfen wurden.

Die Hauptstadt der UCAS - Washington - bildet als Federal District of Columbia einen Sonderdistrikt unter direkter Bundesverwaltung, nach dem die alte Stadtregierung wegen Korruption und Inkompetenz bereits 2003 ihres Amtes enthoben wurde.

Der Nationalfeiertag der UCAS ist Union Day, wo alljährlich der Vereinigung der Reste Canadas und der USA im «Act of Union» zu den UCAS gedacht wird.

Institutionen[Bearbeiten]

Die UCAS haben eine Reihe alter US-Bundesbehörden - etwa FBI, IRS und CIA - beibehalten, und aus der alten US Küstenwache wurde die UCAS Coast Guard [5].

Die UCAS Armed Forces besitzen mit UCAS Army und UCAS Navy und deren Marineinfanterie, dem UCAS Marine Corps, ähnliche Strukturen wie die frühere US Armed Forces.

Die Währung der UCAS ist der UCAS Dollar ($), aber der NuYen wird - entsprechend dem Welt-Standard - überall akzeptiert (und vielfach bevorzugt).

Politik[Bearbeiten]

Politisch sind die Vereinigten Kanadischen und Amerikanischen Staaten eine Mehr-Parteien-Demokratie mit einem Präsidenten und Vizepräsidenten an der Spitze. Im Gegensatz zu den alten USA hat es sich durchgesetzt, daß häufig ein Präsidentschaftskandidat aus einer und ein Vizepräsidentschaftskandidat aus einer anderen Partei im Wahlkampf ein Koalitionsticket bilden.

Die Parteien sind:

Sowohl zwischen UCAS und NAN-Staaten - namentlich der Sioux Nation - als auch zwischen UCAS und CAS sowie zwischen UCAS und Aztlan gibt es regelmäßig diplomatisches Säbelrasseln.

Vor dem zweiten Matrixcrash existierte mit dem «Council to Rebuild America» eine Bewegung für die Widerherstellung der alten USA in ihren ehemaligen Grenzen, was ein Ende von NAN, CFS, Tir Tairngire, der Republik Québec und der CAS bedingte. In den Wirren nach dem Crash 2.0 versuchte deren gewaltbereiter Flügel - die New Revolution - einen politisch-militärischen Coup, der jedoch scheiterte, obwohl der UCAS-Präsident dabei ums Leben kam.

Volle Bürgerrechte genießen in den UCAS - wo die System Identification Number (SIN) 2036 eingeführt wurde - ausschließlich Menschen und Metamenschen, was auch SURGE-Changelings einschließt. Angehörige anderer intelligenter Spezies (Drachen, Sasquatchen etc.) können sie lediglich auf ausdrücklichen Antrag per präsidialem Erlass zugesprochen werden. Dies ist bisher nur einmal, im Falle des Großdrachen Dunkelzahn, geschehen. - Personen ohne SIN sind nominell nur Bürger auf Probe mit extrem eingeschränkten Rechten.

Shadowtalk Pfeil.png ...faktisch sind sie völlig rechtlos. Ein Lone Star Cop kann mit ihnen machen, was er will - so lange er dadurch nicht zu viel öffentliche Aufmerksamkeit und/oder Empörung auslöst!
Shadowtalk Pfeil.png AntiFa
Shadowtalk Pfeil.png Das trifft auch auf Ghule - und andere MMVV-Infizierte Personen - zu, die allerdings neuerdings die Möglichkeit haben, ihren rechtlichen Status als Metamensch vom Obersten Gerichtshof der UCAS in einem juristischen Verfahren feststellen zu lassen.
Shadowtalk Pfeil.png Hannibelle


Statistisches[Bearbeiten]

Die UCAS hatte 2062 die Stolze Zahl von 172.016.000 Einwohnern. Davon waren

Ca. 30% der Einwohner waren SIN-los und 26% der Bevölkerung lebten unterhalb der Armutsgrenze. Das jährliche Pro-Kopf-Einkommen in den UCAS betrug 28.000 ¥ und 51% der UCAS-Amerikaner besaßen eine feste Konzernzugehörigkeit.

Während sich die Bildung von 17% der Einwohner auf unter 12 Schuljahre beschränkte, hatten 55% einen Highschool-Abschluss, 28% waren auf dem College und von diesen hatten 8% einen höheren Abschluss als den allgemeinen Bachelor. Mindestens 91% sprachen - und sprechen - Englisch.

Erwachte Natur[Bearbeiten]

Die Blackberry-Katze steht in den UCAS unter Artenschutz, und auch der Sasquatch ist - obwohl von der UNO als intelligent eingestuft - nach UCAS-Recht ein unter strengem Naturschutz stehender Critter. Im mittleren Westen des Landes kommt der Wyvern vor.

Geographisches & Wirtschaft[Bearbeiten]

Insbesondere der Osten und damit ein Großteil der Atlantikküste ist von dichtbesiedelten, überbevölkerten Sprawls bedeckt, was u. a. eine Folge der massenweisen Zwangsumsiedlung von Angelos bei der Gründung der NAN ist. Speziell der Nordosten ist hoch industrialisiert und leidet unter teilweise verheerender Umweltverschmutzung.

Die DocWagon-Abdeckung beträgt in den UCAS 80% bei einer garantierten Reaktionszeit von 5 Minuten.

Shadowtalk Pfeil.png Wo Du noch mal 15 Min draufaddieren kannst, wenn Du Dich in den Slums von Newark, im Rox oder in den Barrens in Seattle befindest, und keinen Super-Platin-Plus-Vertrag hast! - Und in Bug-City ... pardon, jetzt heißt das ja wieder Chicago, werden auf einen Notruf hin eher Ghule oder Tamanous erscheinen als DocWagon oder Crashcart!
Shadowtalk Pfeil.png Doc.Wunderlich

Konzerne[Bearbeiten]

UCAS-Konzerne[Bearbeiten]

Konzern Hauptsitz Rating Bemerkungen
Amtrak Incorporated 4National Eisenbahngesellschaft
Ares Macrotechnology Greater Detroit Metropolitan Complex 1AAA
ArmaLite Geneso 4National
BacteriTech Greater Detroit Metropolitan Complex 3A Ares Tochter
Bathotech 3A Horizon Tochter
Bicson Biomedical Seattle 4National ehemalige Cross Tochter
Bioleve Buffalo 5? Ares Tochter
Blood Moonies Software Seattle 4National
Brackhaven Investments Seattle 3A
Brichert Paper Mills Seattle 4National
Brooklyn Naval Yards Brooklyn 4National Im Besitz der UCAS Navy
Buick Greater Detroit Metropolitan Complex 5? Ares/GM-Tohter
Cadillac Greater Detroit Metropolitan Complex 5? Ares/GM-Tohter
Carras Communications Minot 4National
Central Industrial Greater Detroit Metropolitan Complex 5? NeoNET Tochter
Citigroup Manhattan 2AA
Colbert Group ?, Illinois 3A
Colt West Hartford 5?
Columbia Industries Seattle 5?
Dassurn Securities & Investments Seattle 3A
Delphi Harrison ?, Michigan 4National
Diamond Deckers Seattle 4National
Dow Chemical Midland 2AA
Draco Foundation Washington F.D.C. 5?
DuPont Wilmingron 3A
Edmonds Instruments Seattle 4National Federated-Boeing Tochter
Emerson Electronics 5?
Federated-Boeing Seattle 2AA PPG-Mitglied
Federated-Boeing Metalworks Seattle 5? Federated-Boeing Tochter
Federated-Boeing Shipyards Seattle 5? Federated-Boeing Tochter
Flying Thunderbird Farm Seattle 4National
Ford Motor Company Greater Detroit Metropolitan Complex 2AA
Fratellanza, Inc. Seattle 4National
Gate's Computer Showcase Seattle 5? Microdeck Tochter
General Motors Greater Detroit Metropolitan Complex 2AA Ares Tochter
Global Technologies Seattle 4National
GMC Greater Detroit Metropolitan Complex 5?
Hard Corps Incorporated Manhattan 3A Ares Tochter
Harley-Davidson, Inc. Milwaukee 5?
Kentucky Long Rifle Company ?, Kentucky 4National
Kingdom Seven Enterprises Washington F.D.C. 2AA
Kingsley Precision Metal Seattle 4National
KKRU Seattle 4National Trideokanal
Knight Errant Security Greater Detroit Metropolitan Complex 3A
Kodak Rochester 5?
KSAF Seattle 4National Trideokanal
KSTS Seattle 4National Trideokanal
KTXX Seattle 4National Trideokanal
Lear-Cessna Wichita 5?
Learson Shipyard Seattle 5?
Life-Eez Appliances Seattle 4National
Lochlann Investments Seattle 5?
Lordstrung Retail Consortium International Seattle 5?
Main North Star 4National
Manadyne Corporation Boston 2AA NeoNET Tochter
Manhattan Development Consortium Manhattan 4National
Matrix Systems Boston 5?
Metro Transit Company Seattle 4Natonal
Meynt-Zai Industries Omaha 5?
Microdeck Industries Seattle 2AA
Microdeck Software Seattle 5? Microdeck Tochter
Minuteman Security Boston 5? NeoNET Tochter
Monohan Vehicles Seattle 4National
Mossberg & Sons, Inc. North Haven 5?
MSX-Cray 5?
NASA Consulting Incorporated Washington F.D.C. 5? Ares Tochter
NBCNN Manhattan 5?
North American Broadcasting Service 5?
NeoNET Boston 1AAA
New Jersey Consolidated Light and Power Company New Jersey 4National
Night Crawlers Corporation Seattle 4National
Nightengale's Body Parts Seattle 5?
NitroSec 5?
Northwest Financial 5?
Novatech Boston 2AA NeoNET Tochter
Nukit Burgers 5?
NYPD Incorporated Manhattan 2AA
Optical Media Systems Seattle 4National
Public Broadcasting Network 4National
People Mover Greater Detroit Metropolitan Complex 4National
Pontiac Greater Detroit Metropolitan Complex 5?
Power Persona Seattle 4National
Pratt & Whitney East Hartford 5?
Prometheus Engineering Manhattan 2AA
Proteus Subsystems Des Moines 4National
Putnam-Izumo Publishers 5?
Reality Studio Boston 4National
Ruger Southport 5?
S&S Agricorp ?, Ohio 5?
Sea-Tac Express Seattle 4National
Snohomish Optical Incorporated Seattle 4National
Snohomish Security Personnel Seattle 4National
Snohomish Society Farm Seattle 4National
StarKaf Seattle 5?
Stoner-Ares Weapons Systems Greater Detroit Metropolitan Complex 5? Ares Tochter
Street Pizza Greater Detroit Metropolitan Complex 5?
T99 Washington F.D.C. 5? NeoNET Tochter
Talbot Security Vehicles Seattle 4National
Tangent Technologies Seattle 5?
Thomas Lake Mining and Oil Seattle 4National
Trans-Orbital Manhattan 2AA
TRW Inc. Cleveland 5?
UCASAir 4National
UCAS Data Systems 5?
UCAS Protective Services Washington F.D.C. 4National
UCASRail 4National
United Defense Industries Arlington 4National
UOL Washington F.D.C. 2AA
VST Electronics Inc. Seattle 4National
Walker Aerodesign Boston 5?
Wallid Materials Seattle 3A
Winchester New Haven 5?
Winnebago Industries, Inc. Forest Lake 5?
Winter Systems Manhattan 2AA
Winter Weapon Systems 5? Winter Systems Tochter
Wolfware Minneapolis 5? NeoNET Tochter
Yamaguchi Technologies Inc. Seattle 5?
Zor Entertainment Seattle 5?

Ausländische Tochtergesellschaften[Bearbeiten]

Dies Sind Tochtergesellschaft, die von ausländischen Konzernen gegründet, oder übernommen wurden.

Konzern Hauptsitz Besitzer / Land Bemerkungen
American Broadcasting Service Saeder-Krupp / ADL
Advanced Frontier Cybernetics Manhattan Saeder-Krupp / ADL
ATRP Baltimore Evo Corporation / Russland
Bankers Trust Manhattan Frankfurter Bankenverein / ADL
Caterpillar Peoria Daiatsu / Japanisches Kaiserreich
Cavillard Research Center Seattle Mitsuhama Computer Technologies / Japanisches Kaiserreich
CodeBlue Biotech Mitsuhama Computer Technologies / Japanisches Kaiserreich
Crashcart Medical Services Corporation Seattle Evo Corporation / Russland
Cross Biomedical Boston Zeta-ImpChem / Schweiz
Grumman Bethpage Lockheed Corporation / California Free State
Hurley-Cooper Laboratories New Bronx Kono-Furata-Ko International / ?
Hyundai-IBM Armonk Hyundai / Republik Korea
Ingersoll & Berkeley Seattle Universal Omnitech / Salish-Shidhe Council
Keane Incorporated Seattle Shiawase Corporation / Japanisches Kaiserreich
Martin Marietta Bethesda Lockheed Corporation / California Free State
McKinsey & Company Manhattan Frankfurter Bankenverein / ADL
Pacific Rim Communications Northwest Seattle Eastern Tiger Corporation / ETC
Shiawase & Rubicon Advertisement Manhattan Shiawase Corporation / Japanisches Kaiserreich
Shiawase Atomics Washington F.D.C. Shiawase Corporation / Japanisches Kaiserreich
UCAS Compustat Monobe International / Japanisches Kaiserreich
UCAStrak, Inc. Shiawase Corporation / Japanisches Kaiserreich
Visioncrafters Optics Seattle VisionCrafters / Salish-Shidhe Council
VisionQuest Studios Seattle VisionQuest Entertainment / Salish-Shidhe Council
Weapons World Inc. Monobe International / Japanisches Kaiserreich

Ehemalige Konzerne[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert teilweise auf dem Artikel United Canadian and American States in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren kann hier eingesehen werden.

Primärquellen zu den UCAS sind:

Quellendetails[Bearbeiten]

  1. Nordamerika Quellenbuch S.8-9
  2. Shadowrun Fourth Edition p.27 - Grundregelwerk für die vierte Edition von Shadowrun
  3. Shadowrun Third Edition p.30 - Grundregelwerk für die dritte Edition von Shadowrun
    Shadowrun Fourth Edition p.28 - Grundregelwerk für die vierte Edition von Shadowrun
  4. Nordamerika Quellenbuch S.139
  5. Rigger 3 p.107