Microdeck Industries

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Microdeck Industries
Überblick (Stand:2072)

Logo Microdeck.png

Gegründet: 1975 als Microsoft
Branche:
Computer (Hard- und Software)
Hauptsitz: Microdeck Plaza, Ecke Main Street & 124th Avenue NE, Bellevue, Seattle, UCAS
Chief Executive Officer:
Brian W. Gates III
Rating: A
LTG:
  1. 9206 78-5082
Microdeck Industries war der Erbe des 1975 von Paul Allen und Bill Gates gegründeten Computer- und Softwarekonzerns Microsoft aus Seattle und in der Sechsten Welt bestenfalls ein Schatten des alten Firmenimperiums.

Konzernführung[Bearbeiten]

Hauptanteilseigner war nach der Umbenennung in "Microdeck" - bis zu seinem Verschwinden 2045 - Charles Gates, dem sein Sohn Brian W. Gates III an der Spitze des Unternehmens folgte.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Crash von 2029 war Microsoft beinahe untergegangen, und hatte dabei die Computerindustrie des Großraums Seattle, die sich in Redmond konzentrierte, mit in den Abgrund gerissen. Das Unternehmen - weit entfernt von Triple- oder auch nur Double-A-Status benannte sich in Microdeck Industries um und besann sich auf sein altes Kerngeschäft - MicroDeck produzierte billige Computer und Anwendungssoftware für Privatkunden und kleine Geschäfte. So begann Microdeck dann seinen langen Weg zurück von seinem Fast-Untergang, getrieben von schierer Willenskraft von Charles Gates.

2050 war Microdeck immerhin im Planungsausschuss des Inter Corporate Council vertreten. Durch die 50er und frühen 60er befand sich der Konzern unter Führung von Brian W. Gates III gerade wieder ganz langsam auf dem Weg nach oben - Microdeck hatte Lizenzverträge mit MCT und anderen Megakonzernen - als 2064 der zweite Matrixcrash zuschlug. Dieser hat Microdeck Industries erneut nahezu in die Knie gezwungen, aber diesmal war der Konzern besser auf so einen Fall vorbereitet und landete auf den Füßen.

Shadowtalk Pfeil.png Der Grund, weswegen der zweite Crash sie nicht wieder zumindest an den Rand des Untergangs brachte, waren weder Backups noch clevere Entscheidungen, sondern die sogenannten Gatekeepers. Das sind Kinder aller Vorstandsmitglieder, die in einer reinen VR-Umgebung erzogen wurden und aufgewachsen sind, und die als geradezu legendäre Decker gelten, zumal sie vom Konzern mit dem besten, was die SOTA bietet, versorgt wurden. Damit konnte Microdeck sein System lange genug vor dem Virus schützen, um einen Shutdown durchzuführen, bei dem sie die meisten ihrer Daten behielten.
Shadowtalk Pfeil.png Macha
Shadowtalk Pfeil.png Du meinst, wie Jarheads... die eigenen Kinder?! Das ist echt creepy. Wie viele von denen das wohl überlebt haben?
Shadowtalk Pfeil.png Apeman

Die Krise vieler anderer Konzerne nutzend, konnte Microdeck seine Position am Markt zumindest halten. Neben billiger Anwendersoftware und Agentensystemen ist Microsoft auch nach dem Ende des Desktops noch am Hardware-Markt präsent, und stellt heute Kommlinks her, bei denen der alte Konzernname "Microsoft" wenigstens zum Teil wieder in der Modellbezeichnung enthalten ist.

Shadowtalk Pfeil.png Ehrlich das war Teil der wenigen guten Sachen die die Crashs mit sich brachten. Die einzigen vier guten Sachen die Microsoft jemals herausbrachte waren DOS, Windows XP und Windows 7 sowie die XBox wobei als sie die 10er Zwangsupgrades machten, habe ich dann endgültig die Schnauze voll gehabt und Koronus einfach all seine Computerspiele die nicht für Linux verfügbar waren so umgeschrieben, dass sie es waren. Ich frage mich gerade ob der alte Laptop mit Windows 7 den ich nur für Videospiel hatte noch funktioniert.
Shadowtalk Pfeil.png Niveus Shiro


Firmensitz[Bearbeiten]

Das Microdeck-Hauptquartier "The Node" in Bellevue
© Topps Games LLC

Microdeck war schon, als die Firma noch Microsoft hieß, ein fester Bestandteil der Seattler Sprawllandschaft. Damals befanden sich die meisten Liegenschaften des Konzerns in Redmond, wo auch heute noch alte Komplexe der Firma neue Nutzung erfahren - das Bargain Basement sitzt etwa in einem alten Microsoft-Businesspark.

Mit dem Crash hat sich MicroDeck aber komplett verlagert, aus dem tief gefallenen Redmond in neue Heimstätten in Bellevue geflüchtet. Heutzutage befindet sich der Firmensitz von Microdeck Industries im Microdeck Plaza, einem großen Komplex am "Bellevue Strip", Ecke Main Street und 124. Avenue North East im Stadtteil Bellevue. Dieser Anfang der 70er fertiggestellte Konzernturm ist auch als "The Node" bekannt. Über die LTG-Nummer # 9206 78-5082 ist auch der dortige Host zu erreichen - seit den 50ern ist diese Anwahl ungeändert. Neben der Firmenzentrale befindet sich im Firmensitz auch ein großer Teil der Geschäftsinfrastruktur des Konzerns. Microdeck hat hier seine wichtigsten Abteilungen konzentriert und koordineirt sein weltweites Geschäft straff von hier. Das Gebäude ist komplett automatisiert, betrieben von den besten Agenten und Sprites der Entwickler von MicroDeck.

Nur ein paar Meilen vom Knoten, am Rande des Williburton Hill Parks, befindet sich der Haupt-Forschungscampus von MicroDeck, in angenehmer Nähe zum Konzern-Hauptquartier.

Shadowtalk Pfeil.png "Komplett automatisiert", betrieben von "der besten Software". Was könnte da schon schief gehen!
Shadowtalk Pfeil.png Macha
Shadowtalk Pfeil.png Du solltest wirklich deine eigenen schlechten Erfahrungen mit KIs nicht auf alles und jedes synthetische Leben projizieren. Neben Voreingenommenheit und einer gewissen Ignoranz der Probleme, die diese Wesen haben, und die du dir nicht einmal vorstellen kannst, wäre es auch schlicht ein Gebot von Fairness, wenn du dich da etwas zurück nehmen könntest. Ganz abgesehen davon, dass du überall böse, metamenschenmordende KIs siehst. Das wirkt ... etwas paranoid.
Shadowtalk Pfeil.png Fridge
Shadowtalk Pfeil.png 120.000 tote Metamenschen sind keine "schlechte Erfahrung"! Nur zum Vergleich, in den US-Konzentrationslagern während des Geistertanzkriegs kamen um die 50.000 Menschen (damals waren es ja noch alles Menschen) um. Und das ist ein Massenmord, über den nur besonders flachschädlige Neofaschisten streiten. Und wir reden hier von mehr als dem Doppelten an Toten!
Shadowtalk Pfeil.png Macha
Shadowtalk Pfeil.png Unabhängig von ihrer Wertung hat Macha mit einem nicht ganz unrecht: eine KI würde sowohl dieses seltsame Gefühl, das der MicroDeck-Host auslöst, erklären, wie auch den Quantensprung in der Qualität ihrer Software.
Shadowtalk Pfeil.png Sii


Geschäftstätigkeit[Bearbeiten]

Microdeck ist ein lokaler Seattler Konzern, und obwohl es weltweit seine Produkte verkauft und seine Stores betreibt

Shadowtalk Pfeil.png ... und seine billigen Decks und Comms in Angola von verhungernden Kids in Sweatshops montieren lässt ...
Shadowtalk Pfeil.png Apeman

ist der Konzern vor allem dem Seattle-Sprawl verbunden. Und lokal ein durchaus ernst zu nehmender politischer Player. Neben einer von UOL unterstützten Bewerbung darum, NeoNET nach dem Boston-Debakel den Vertrag für das lokale Gitter abzunehmen, treibt Microdeck zusammen mit Gaeatronics auch eine nachhaltige Energiewende in Seattle voran - der Konzern selbst verwendet angeblich zu 100% nachhaltige Energie.

Produkte:[Bearbeiten]

Microdeck war in den 2050ern und 60ern vor allem als Hardware-Hersteller gut im Geschäft, während ihre Software unter Deckern, die etwas auf sich hielten, mehr als verpönt und für ihre Programmierfehler und Bugs berüchtigt war. Besonders hervorzuheben ist hier das berüchtigte Microdeck Windows Sniper 4.0.

Shadowtalk Pfeil.png Rage against the Machine bekommt bei ihnen eine ganz neue Bedeutung
Shadowtalk Pfeil.png Koronus Die dunkle Seite ist stark in Microdeck Industries
Shadowtalk Pfeil.png Es wäre toll wenn eure Kommentare mehr Substanz hätten als das Gejammer von alten Säcken mit Black Shakes in Altenpflegeheimen. Danke.
Shadowtalk Pfeil.png Sii

Microdeck hat Cyberdecks der Sechsten (MicroDeck Luggable), Siebten (MicroDeck Peak) und Achten (MicroDeck FTL und MicroDeck Summit) Generation produziert oder produziert sie noch. Dabei sind diese Produkte konsistent am unteren Ende der Performanceskala anzuordnen, aber eben auch nicht ganz unten. Mit der MicroDeck Deckmaster-Baureihe stellte Microdeck auch Cyberterminals her. In den frühen 60ern wurden auch ein paar Kommlinks produziert, wie das Microsoft-GE-Standard (Kommlink - Prozessor, Signal, System & Firewall je 2) [1] Außerdem stammen sowohl das maßgeschneiderte Betriebssystem für das Ares Ultra Four Integrierte Kommlink, das in die Sturmkanonen vom Typ Ogerhammer SWS eingebaut ist, als auch das gleichfalls speziell auf die betreffende Hardware-Plattform zugeschnittene Betriebssystem des "Ares Combat Companion"-Waffenkommlinks im M428-Granatwerfer von Microdeck.

Shadowtalk Pfeil.png Wobei Microdeck - ungeachtet des verdient miesen Rufs ihrer Software in (Schatten-)Deckerkreisen - bereits Anfang der 2050er in dieses Segment expandierte, und neben Software für kleine Unternehmen und Homecomputer auch solche für Militär sowie Luft- und Raumfahrt produzierte und vermarktete... auch, wenn mir schleierhaft ist, wie jemand mit ein Bisschen Ahnung in der Beschaffungsstelle einer Armee oder eines Unternehmens deren Kauf rechtfertigen wollte, es sei denn, er hatte vor, seine Piloten auf eine Kamikaze- oder seine Soldaten auf eine Selbstmordmission zu schicken!
Shadowtalk Pfeil.png Fridge - ICH hätt' mir damals eher 'ne Hand abgehackt, eh es mir nur im Traum eingefallen wär', Softs und Utilities von Microdreck auf mein Deck zu laden!

Mit der WiFi-Matrix der 2070er und vor allem unter den neuen Matrix-Protokollen von 2075 hat sich der zuvor miserable Ruf von Microdeck-Software allerdings rapide und drastisch gebessert, was vermutlich auch mit der deutlichen (und anders als bei der Horizon Group dauerhaften) Pro-Technomancer-Einstellung zusammenhängen dürfte, da der Konzern in den späten 70ern viele Technoamncer als Programmierer (wie auch Sicherheitsspinnen und Servicetechniker) beschäftigt.

Shadowtalk Pfeil.png Nicht nur Technomancer. Microdecks Gatekeeper waren zumindest sehr nahe an Otaku, und Microdeck hat angeblich auch echte Otaku protegiert, und die Gerüchte um eine KI im Node (und davor im alten Hauptquartier) sind auch zu lange und ausdauernd, dass da nichts dran sein kann, zumal Microdeck immer sehr pro-Digitales Leben aufgetreten ist - anders als Horizon aus echter Überzeugung und nicht vorgeschobenem Gutmenschentum und libertärer Raffgier.
Shadowtalk Pfeil.png Sii

Das neueste Microdeckprodukt ist ein SimSinn-Livecast-Service namens QuickSense, der User-zu-User-SimSinn-Übertragungen erlaubt - ein gewaltiger Schritt aufwärts von den Text- und Voice-Chats, die wir seit nunmehr 50 Jahren nutzen.

Shadowtalk Pfeil.png Schreibt ein MD-Werbebot jetzt die Texte hier? Was für ein Drek. Diese verdammten Kids.
Shadowtalk Pfeil.png Koronus Zu meiner Zeit hätten wir N00bs für dieses Kongewichse gegrillt


Ladenketten[Bearbeiten]

Weiterhin betreibt Microdeck Industries unter seinem Markennamen eigene Elektronik-Fachgeschäfte, und auch die «Gates Computer Showcase»-Läden, die sich an die anspruchsvollere Kundschaft richten, sind vermutlich eine Microdeck-Tochter.

Casino[Bearbeiten]

Microdeck Industries besitzt und betreibt in Bellevue das «The Gates Casino & Gaming Emporium», ein luxuriöses Spielcasino, das in den 2030ern vom ehemaligen Eigner und CEO des Konzerns, Charles Gates, errichtet wurde.

Gliederung[Bearbeiten]

  • Microdeck DeeCee in Washington F.D.C., u. a. Abteilung für militärische Anwendungen

Tochterfirmen[Bearbeiten]

Gate's Computer Showcase und Microdeck Stores
Hard- und Softwareläden
Microdeck Software
Software
The Gates Casino
großes Casino in Seattle.


Quelle[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Das erwähnte Kommlink stellt vermutlich eine Eigenerfindung von Benutzer "Harekrishnaharerama" dar, und kommt in keiner kanonischen Quelle vor.

Weblinks[Bearbeiten]