Transhuman League

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Transhuman League - zu deutsch: Transhumanistische Liga, kurz: TL - ist eine Vereinigung von Transhumanisten, unter deren Dach sich eine Vielzahl unterschiedlicher Strömungen zusammenfinden.

Bandbreite der Ziele[Bearbeiten]

Das Mitgliederspektrum reicht von Individuen, die aus dem Blickwinkel des Transhumanismus für nicht-metamenschliche, intelligente Spezies wie Zentauren, Nagas, Merrows Feenwesen und noch einige andere Paraspezies gleiche Rechte wie für Metamenschen fordern, was einige auch auf die MMVV-Infizierten ausdehnen, über herkömmliche Metamenschenrechtskämpfer, die gegen die Diskriminierung seltener Metavarianten und Changelinge aufstehen bishin zu Technomancer-Lobbyisten und KI-Rechtlern.

Ein Großteil der Mitglieder steckt seinen Interessen- und Zielfokus allerdings noch deutlich weiter, und fordert, die Metamenschheit müsse sich selbst aktiv weiterentwickeln, um - auch mittels Cyber-, Bio-, Gen- und Nanoware - die nächste Evolutionsstufe zu erreichen. Dem entsprechend fördern sie aktiv entsprechende Forschungen, auch, außerhalb der F&E-Abteilungen der Megakonzerne. Sie unterstützen die allgemeine, öffentliche Akzeptanz ausgefallene Vercyberung, wie man sie speziell in der Cyberfetisch-Szene findet, ebenso, wie von extravaganter Bioformung und extremem Bodymodding, was bei einigen bis zur Unterstützung von Cybermantie geht. Generell machen sich die Mehrheit der Anhänger TL dafür stark, daß jeder Einzelne nach Möglichkeit mehr aus sich machen sollte, als das, was Erwachen und Natur ihm mitgegeben haben. Weiterhin wird aktiv daran geforscht, (Meta)menschen zu einem magischen oder digitalen Erwachen zu verhelfen, also die Entwicklung vom mundanen Menschen zum Magisch Begabten und/oder Technomancer gezielt herbeizuführen, und das Problem zu beheben, daß sich magische und technomantische Begabung bislang gegenseitig ausschließen... Manche technophilen Magier, die sich mit den interdisziplinären Forschungsbereichen der Technothaumaturgie und Matrix-Magie oder mit Meta- und Magenetik befassen, sind dem entsprechend ebenfalls Anhänger der Transhumanistischen Liga.

Einige Anhänger der TL treten außerdem für die Besiedelung neuer Lebensräume - speziell im Weltraum und auf dem Meeresgrund - durch die Metamenschheit im Rahmen einer aktiven Weiterentwicklung und die Anpassung von Metamenschen an diese Umgebungen ein.

Zumindest ein Teil der Mitglieder ist bei all dem Bemühen durchaus bereit, ethische Grenzen zu dehnen und zu überschreiten, um die Metamenschen auf die nächsthöhere Entwicklungsstufe zu bringen, ob sie das nun will oder nicht, und unterstützt im Namen des Transhumanismus auch experimentelle Forschung am lebenden, metamenschlichen Subjekt.

Wahrnehmung in der Öffentlichkeit[Bearbeiten]

Obwohl dies den der gesamten Bandbreite der Ziele und Interessen der Liga kaum gerecht wird, wird sie von Außenstehenden häufig als Policlub wahrgenommen, und zu den Metarechtlern gezählt, da sie sich ja "für die Anerkennung, die Akzeptanz und die Rechte von Freaks stark macht". Tatsächlich wird diese Wahrnehmung in der Öffentlichkeit und selbst in Konzern- und Schattenkreisen der Vereinigung allerdings nicht wirklich gerecht.

Organisationen von Gentech-Gegnern wie GenePeace, Neo-Ludditen wie der Schweizer Bruder-Klaus-Bund und der Klabauterbund aber auch die traditionell deutlich bio-konservativen und in der Regel auch übermäßiger Vercyberung gegenüber ablehnenden großen Religionsgemeinschaften wie die katholischen Kirchen und der Islam stehen der Transhuman League feindseelig gegenüber und verurteilen deren Bestrebungen als frevelhaften Versuch, "Gott zu spielen".

Nichts desto trotz ist die Transhuman League eine vielerorts legale Organisation, die sich in Chapter oder Ortsgruppen gliedert, und in Amsterdam ebenso vertreten ist, wie in der ADL, wo sie den Status eines eingetragenen Vereins genießt.

Förderer[Bearbeiten]

Der Konzern Evo - früher Yamatetsu - in Vladivostok arbeitet zumindest mit Teilen der Transhuman League aktiv zusammen, und die Proteus AG samt der hinter ihr stehenden Prometheus-Stiftung verfolgt teilweise identische Ziele wie die TL.

Bekannte Mitglieder / Anhänger[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten]