Sixth World Almanac

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Sixth World Almanac ist ein Quellenbuch, das faktisch aus zwei Teilen besteht: Der Geschichte der Welt von Shadowrun von 1999 bis 2072 und Kurzbeschreibungen einer Vielzahl von Nationalstaaten auf allen Kontinenten mit Ausnahme der Antarktis für die vierte Edition von Shadowrun. Catalyst Games Lab brachte dieses Buch anlässlich des 20jährigen Jubiläums des Shadowrun Pen-and-Paper-Rollenspiels 2010 in englischer Sprache heraus.

Es ist komplett in Farbe gehalten, und eine Übersetzung wurde vom Pegasus Verlag unter dem Titel "Almanach der Sechsten Welt" veröffentlicht. Der deutsche Almanach beinhaltet keine deutschen Zusätze, aber eine umfangreiche Überarbeitung war angesichts der Fehlerdichte im Original notwendig (siehe Anmerkungen).

Buchinformationen[Bearbeiten]

  • Art.-Nr.: CAT26205 (englisch) /
  • Titel: Sixth World Almanac
  • Sprache: englisch
  • Verlag: Catalyst Games Lab
  • Deutscher Titel: Almanach der Sechsten Welt
  • Deutsche Ausgabe bei: Pegasus
  • Format: eBook (Watermarked Pdf) / Print
  • Einband: (englisch) / Hardcover (deutsch)
  • Seitenzahl: 210 Seiten (englisch) / 220 Seiten (deutsch)
  • Dateigrösse: 37.62 MB (englisch) / 29.62 MB (deutsch)
  • Erschienen:
    • englisch: 25.06.2010 (eBook) / 29.09.2010 (print)
    • deutsch: ca. 21.10.2010 (print) / 14.02.2012 (eBook)
  • Preis:
    • englisch: 44,99 $ (print) / 25,00 $ (eBook)
    • deutsch: 34,95 € (print) / 27,54 $ (eBook)
  • ISBN-13: 978-3-941976-13-9 (deutsch)

Autoren, Illustratoren & Mitarbeiter:[Bearbeiten]

  • Autor(en): Lars Blumenstein, Rusty Childers, John Dunn, Jennifer Harding, Jason Hardy, John Helfers, David Hill, Ken' Horner, Stephen McQuillan, Jason Schmetzer, John Schmidt, Marc Tassin, Malik Tomas, Phaedra Weldon, Michael Witch, Filamena Young
  • Redaktion: Jason Hardy, John Helfers
  • Catalyst Games Lab-Chefredaktion: Randall Bills
  • Deutsche Chefredaktion: Tobias Hamelmann
  • Entwicklung: John Dunn, Jason Hardy, John Helfers
  • Art Director: Brent Evans
  • Cover Artwork, englisch:
  • Künstler: Jonas Anderson, Ryan Barger, Ty Carey, Kristina Carroll, Echo Chernik, Victor Perez Corbella, Ed Cox, Ferrus Duggan, Jacob Glaser, Phil Hiliker, Bjorn Hurri, Peter Johnston, Jason Juta, McClean Kendree, Chris Lewis, Christine MacTernan, Will Nichols, Scott Prescott, Dean Spencer, Florian Stitz, James Wolf, Strehle Christophe Swal, Peter Tikos, Eric Williams, Kieran Yanner & Kunrong Yap
  • Cover Artwork, deutsch: Andreas "AAS" Schroth
  • Covergestaltung: Ralf Berszuck
  • Satz und Layout: Matt Heerdt, Adam Jury
  • Satz der deutschen Ausgabe: Christian Hanisch, Bettina Scholten
  • Karten: Alida Saxton
  • Überarbeitung der deutschen Karten: Jan Helke
  • Lektorat: Rusty Childers, Mark Dynna, David Hill, Jon-Wong Kim, John Schmidt, Andreas Schroth, Brandie Tarvin, Malik Toms, Michael Wich, Tobias Wolter
  • Lektorat der deutschen Ausgabe: Benjamin Plaga, Stephanie von Treyer, Gerrit Czeplie & Jan Helke
  • Übersetzung der deutschen Ausgabe: André Wiesler
  • Inspiration: José "Pepe" Barbe, John Wong-Kim, Jason Levine, Hugo Medina & Peter Taylor
  • Danksagung: Dank an alle Fans für ihre Treue. Speziellen Dank auch an Loki für die Unterstützung bei der deutschen Überarbeitung

Rückseitentext[Bearbeiten]

Englisch:[Bearbeiten]

THE SIXTH WORLD IS YOURS


What was the VITAS outbreak like for the people who were there? What was Renraku Arcology—and its operating software—like before it became a total nightmare? How does it feel to get off a plane and set foot in the ghoul kingdom of Asamondo?


The Sixth World Almanac is the ultimate compendium of Sixth World energy, history, and geography. With the most detailed timeline in Shadowrun’s history and write-ups of nearly forty major nations, this book immerses players and gamemasters in the Sixth World deeper than they have ever been.


The Almanac is full of Shadowrun firsts, including the first-ever full-color map of the entire Sixth World and new fiction covering historic eras that have never been detailed in past sourcebooks. Open the Almanac and fall into the Sixth World—let the art, the maps, and the writing bring you more completely into one of the most exciting, enduring role-playing settings of all time!

(This zip file contains the Sixth World Almanac PDF and Sixth World poster map PDF.)

Deutsch:[Bearbeiten]

Atlas und Geschichtsbuch

Kein anderer Quellenband hat jemals mit solcher Detaildichte die Historie und Geographie von Shadowrun beleuchtet. Mit vollfarbigen Illustrationen, Kartenmaterial und ausführlichen Beschreibungen werden die Jahre von 1999 bis 2072 sowie fast 40 Länder, verteilt über den gesamten Globus, präsentiert. Zusammen mit Kurzgeschichten, die einen vielfältigen Blick auf die Sechste Welt einfangen, ist der Almanach ein muss für jeden Fan, der noch tiefer in Shadowrun eintauchen möchte.

Die deutsche Ausgabe beinhaltet zudem ein doppelseitig bedrucktes Poster mit zwei vollfarbigen, großformatigen Weltkarten, auf denen alle Ländergrenzen, wichtigen Sprawls, umkämpften Gebiete und Hauptstädte von Shadowrun zu finden sind.

Inhaltsverzeichnis[Bearbeiten]

TABLE OF CONTENTS[Bearbeiten]

HISTORY[Bearbeiten]

  • 1999—A Whiff of Corporate Independence
  • 2000
  • 2001
  • 2002
  • 2003
  • 2004
  • 2005—Shakeups In Poland and Manhattan
  • 2006—Salvaging Honor
  • 2007—Who’s To Say What’s Legitimate, Anyway?
  • 2008—The Rich Find More Riches, or Just are Given Them
  • 2009—When the Going Gets Tough, the Corps Get More Power
  • 2010—Vitas: Everything Is Different Forever
  • 2011—The Awakening and The Year of Chaos: Everything Changes Forever Again
  • 2012—Did You Think The Awakening Was Done?
  • 2013—Angry Bishops, A Paper Tiger, and Cambodian Snakes
  • 2014—Payback’s a Bitch
  • 2015—More Chaos, Especially In Berlin
  • 2016—Violence Intensified 27
  • 2017—The Great Ghost Dance: Mother Earth Is Completely Pissed
  • 2018—The Treaty of Denver and Other Painful Orthodontics
  • 2019—Man and Machine
  • 2020—Washington State Becomes The Seattle Metroplex
  • 2021—Goblinization Strikes!
  • 2022—Racial Tensions Rise and Vitas Returns
  • 2023—Vitas, Riots, and Lone Star Arrives In Seattle
  • 2024—Simsense Hits The Market
  • 2025—Profit For Cybernetics and Simsense
  • 2026—Magic, Cybertechnology, and Metahuman Rights
  • 2027—Magic Rights, Communication, and Independence Leads The Charge
  • 2028—Magic Begins A Mainstream Climb
  • The Crash of ’29—Voices of the Crash
  • 2029—The Crash Brings The World To Its Knees
  • 2030—Birth of The Ucas
  • 2031—The Euro Wars Begin
  • 2032—Type “O” Cells Identified
  • 2033—Nightwraiths
  • 2034—The Birth of Nations
  • 2035—Fragmented States, Toxic Zones, and Tír Tairngire
  • 2036—California Goes Independent
  • 2037—Docwagon Established
  • 2038—London Riots and German Secession
  • 2039—The Night of Rage
  • 2040—Early Btl Abuse
  • 2041—Dragon Strikes, Mediums, and Fey Unions
  • 2042—Wars End and Wyrms Talk
  • 2043—Birth of The Brotherhood
  • 2044—National Power Plays
  • 2045—Aztlan Annexations and The Green Tide
  • 2046—Policlubs, Urban Brawl, and HMHVV
  • 2047—The Music Scene, Mayhem, and Mass Destruction
  • 2048—The Corporate Court Settles A Score
  • 2049—Proteus Rises From The Deep
  • 2050—Spiders and Cyberdecks
  • 2051—Schwartzkopf Takes Control and Shadowrunners Go Public 72
  • 2052—Bioware and an Olympic Scandal
  • 2053—Hestaby Awakens and the Sox Goes Corporate
  • 2054—Hints of Atlantis and A Refuge For Ghouls
  • 2055—Infestation
  • 2056—Proteus Goes To War, the Book of Gaf, and the Olympics that Never Were
  • 2057—The Rise and Fall of President Dunkelzahn
  • 2058—Clearing the Slate
  • 2059—Beginning of The Fall
  • 2060—Corporate Downfall
  • 2061—Year of The Comet
  • 2062—Adapt
  • 2063—and Overcome
  • 2064—Crash 2.0
  • 2065—Reorganization
  • 2066—Innovation
  • 2067—Restructuring
  • 2068—Unrest
  • 2069—Wireless World
  • 2070—Emergence
  • 2071—A New High
  • 2072—Looking Ahead

INHALT[Bearbeiten]

GESCHICHTE[Bearbeiten]

  • 1999 – Ein Hauch von Konzernunabhängigkeit
  • 2000 – Die erste Shiawase-Entscheidung
  • 2001 – Einführung der Extraterritorialität
  • 2002 – Ressourcenrausch und das Rauschen der Flut
  • 2003 – Die Welt schrumpft und eine Regierung verschwindet
  • 2004 – Gute AKWs, böse AKWs
  • 2005 – Erschütterungen in Polen und Manhattan
  • 2006 – Ehrenrettung
  • 2007 – Wer hat überhaupt das Recht zu sagen, was Recht ist?
  • 2008 – Die Reichen finden weitere Reichtümer oder bekommen sie einfach geschenkt
  • 2009 – Wenn die Zeiten schwerer werden, bekommen die Konzerne mehr Macht
  • 2010 – VITAS: Das ändert alles, für immer
  • 2011 – Das Erwachen und das Jahr des Chaos: Noch einmal wird alles für immer anders
  • 2012 – Du dachtest, das Erwachen wäre schon vorbei?
  • 2013 – Wütende Bischöfe, ein Papiertiger und kambodschanische Schlangen
  • 2014 – Rache tut weh
  • 2015 – Noch mehr Chaos, vor allem in Berlin
  • 2016 – Die Gewalt nimmt zu
  • 2017 – Der große Geistertanz: Mutter Erde ist echt angepisst
  • 2018 – Der Vertrag von Denver und andere schmerzhafte Schönheitskorrekturen
  • 2019 – Mensch und Maschine
  • 2020 – Aus dem Staat Washington wird der Seattle Metroplex
  • 2021 – Die Goblinisierung schlägt zu!
  • 2022 – Die Rassenspannungen verstärken sich und VITAS kehrt zurück
  • 2023 – VITAS, Aufstände, und Lone Star kommt nach Seattle
  • 2024 – SimSinn kommt auf den Markt
  • 2025 – Profit dank Kybernetik und SimSinn
  • 2026 – Magie, Cybertechnologie und metamenschliche Rechte
  • 2027 – Magierrechte, Kommunikation und die Unabhängigkeit geht vor
  • 2028 – Magie wird langsam alltäglich
  • Der Crash von ´29 – Stimmen zum Crash
  • 2029 – Der Crash zwingt die Welt in die Knie
  • 2030 – Geburt der UCAS
  • 2031 – Die Eurokriege beginnen
  • 2032 – „Typ-O“-Zellen werden entdeckt
  • 2033 – Nightwraith
  • 2034 – Nationen werden geboren
  • 2035 – Zersplitterte Staaten, toxische Zonen und Tír Tairngire
  • 2036 – Kalifornien wird unabhängig
  • 2037 – DocWagon wird gegründet
  • 2038 – Aufstände in London und Abspaltung in Deutschland
  • 2039 – Die Nacht des Zorns
  • 2040 – Anfänge des BTL-Missbrauchs
  • 2041 – Der Drache schlägt zu, Medien und Feenbünde
  • 2042 – Kriege enden und Wyrmer erzählen
  • 2043 – Geburt der Bruderschaft
  • 2044 – Nationale Machtspielchen
  • 2045 – Aztlan annektiert und die Grüne Flut
  • 2046 – Policlubs, Urban Brawl und MMVV
  • 2047 – Die Musikszene, Aufruhr und Massenvernichtung
  • 2048 – Der Konzerngerichtshof begleicht eine alte Rechnung
  • 2049 – Proteus erhebt sich aus der Tiefe
  • 2050 – Spinnen und Cyberdecks
  • 2051 – Schwartzkopf übernimmt die Kontrolle und Shadowrunner treten an die Öffentlichkeit
  • 2052 – Bioware und ein Skandal bei der Olympiade
  • 2053 – Hestaby erwacht und die SOX wird Konzerneigentum
  • 2054 – Hinweise auf Atlantis und ein Rückzugsort für Ghule
  • 2055 – Befall
  • 2056 – Proteus zieht in den Krieg, das Buch von Gaf und die niemals stattgefundene Olympiade
  • 2057 – Aufstieg und Fall des Präsidenten Dunkelzahn
  • 2058 – Tabula Rasa
  • 2059 – Der Anfang vom Ende
  • 2060 – Fall der Konzerne
  • 2061 – Das Jahr des Kometen
  • 2062 – Anpassung
  • 2063 – Es ist überwunden
  • 2064 – Crash 2.0
  • 2065 – Reorganisation
  • 2066 – Innovation
  • 2067 – Restrukturierung
  • 2068 – Unruhe
  • 2069 – Kabellose Welt
  • 2070 – Emergenz
  • 2071 – Ein neuer Rausch
  • 2072 – Blick in die Zukunft

GEOGRAPHY[Bearbeiten]

LÄNDER[Bearbeiten]

  • Ägypten
  • Asamando
  • Azanische Konföderation
  • Kenia
  • Königreiche von Nigeria
  • Arabisches Kalifat
  • Freie Wirtschaftszone Hongkong
  • Indische Union
  • Jakutien
  • Kaiserreich Japan
  • Kantonesische Konföderation
  • Mandschurei
  • Philippinen
  • Shaanxi
  • Hawai’i
  • Australische Republik
  • Allianz Deutscher Länder
  • Tschechische Republik
  • Frankreich
  • Italienische Konföderation
  • Russland
  • Tír na nÓg
  • Vereinigtes Königreich
  • Algonkin-Manitu-Rat
  • Athabaska-Rat
  • Aztlan
  • Karibische Liga
  • Konföderation Amerikanischer Staaten
  • Freistaat Kalifornien
  • Denver
  • Pueblo-Konzernrat
  • Québec
  • Salish-Shidhe-Rat
  • Sioux-Nation
  • Tír Tairngire
  • Vereinigte Kanadische und Amerikanische Staaten
  • Amazonien
  • Argentinien
  • Peru

INDEX[Bearbeiten]

Anmerkung[Bearbeiten]

Das englische Almanach war durchsetzt von inhaltlichen und formalen Fehlern, die von Pegasus in Rücksprache mit CGL in der deutschen Fassung entfernt wurden. Dazu zählen u.a. doppelte bzw. falsche Infoboxen, Flaggen in Illustrationen, die es zum Zeitpunkt der dargestellten Szene so noch nicht gegeben hat und falsche Küsten- und Grenzverläufe. Zum Vergleich die ADL-Karte der US-Ausgabe und der korrigierten deutschen Ausgabe des Almanachs:

ADL-Karte mit falschen Küsten- und Grenzverläufen. ADL-Karte mit korrigierten Küsten- und Grenzverläufen.

Oder Präsident MacAlister mit der falschen, zu dem Zeitpunkt noch nicht existenten, UCAS-Flagge und mit der korrigierten ersten UCAS-Flagge der deutschen Ausgabe:

UCAS Präsident MacAlister mit falscher (zu dem Zeitpunkt noch nicht existenten) UCAS-Flagge. UCAS Präsident MacAlister mit korrekter erster UCAS-Flagge.

Die Anmerkung wurde von Benutzer "Fex" in der Shadowhelix für den Artikel "Almanach der Sechsten Welt (Quelle, deutsch)" erstellt und mit den vier Beispielen aus dem englischen und dem deutschen Almanach illustriert.

Siehe auch:[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Bezugsquellen:[Bearbeiten]

Previews:[Bearbeiten]

Nicht enthaltenes Material:[Bearbeiten]

Die Rechte an den von Robert Derie aka "Ancient History" für das "Sixth World Almanac" verfassten Beiträge wurden vom Autor zurückgezogen, und dieser veröffentlichte die folgenden Texte jeweils gratis als Pdfs im Internet:

Rezensionen[Bearbeiten]