Schwartzkopf

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwartzkopf
Geschlecht männlich
Art Westlicher Drache
Metatyp unbekannt
Magisch aktiv magisches Wesen
Nationalität tschechisch
Drachenprofil
Farbgebung dunkelgrün geschuppt
Humanoide Form Zwerg
Hort Schwarzkoppe
Sprecher/in Tatjana Romanov
Erstes Erscheinen 2012

Schwartzkopf ist ein Großer Westlicher Drache, der im Konzil von Marienbad zu Hause ist.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach seinem Erscheinen 2012 brachte er die Stadt Furth samt Umland unter seine Kontrolle und etablierte sich dort als Feudalherr, nach dem er die Gräfin Alissa von Furth, eine praktizierende Hexe und Mitglied des Hohen Covens, vertrieben hatte. In der Folge tat er sich zunächst durch Erheben eines nicht geringen Wegezolls an der Autobahn von München nach Prag hervor, mit dem er seinen aufwändigen Lebensstil finanzierte, und wurde von der machtlosen Landesregierung in Marienbad - zähneknirschend - akzeptiert.

Er hat seinen Hort auf dem Berg Schwarzkoppe - auch wenn AG Chemie-Söldner während des Orichalcum-Rauschs im Jahr des Kometen versucht haben, ihn samt diesem mittels einer Aerosolbombe abzufackeln. Er überlebte - nicht zuletzt dank der medizinischen Hilfe von Eastern Star Pharmazeuticals bzw. deren Tochter MediHelp - den Anschlag und hat in der Folge als Anführer einer Widerstandsbewegung die verhasste AGC aus dem Land getrieben. Anschließend hat er in erstaunlich kurzer Zeit das chaotische, von lokalen selbst ernannten Aristokraten, Präsidenten, Schmalspur-Generälen und Kriegsherrn beherrschte Konzil befriedet. Unter dem Jubel eines nicht geringen Teils der Bevölkerung ernannte er sich selbst offiziell zum "Protektor des Konzils von Marienbad". In der Folge war er entscheidend daran beteiligt bzw. dafür verantwortlich, daß das Konzil von Marienbad 2063 die Assoziation mit der Allianz Deutscher Länder beendete und der Tschechischen Republik beitrat.

Angesichts des beginnenden Drachenbürgerkriegs in den 2070ern hat er öffentlich verlautbaren lassen, daß er neutral bleiben, und sich nicht in eines der sich bildenden "Lager" der pro-metamenschlichen oder der pro-drachischen Fraktion hineinziehen lassen wollte. - Alamais und dessen Vasall Całożerca scheinen jedoch mit dieser Neutralität nicht einverstanden zu sein, und versuchen offenbar, durch gezielte Provokationen wie den Übergriff auf eine archäologische Ausgrabung bei Gasteiz in Euskal Herria und die Entführung von Mitgliedern der Benandanti unweit von Karlsruhe, Schwartzkopf zur Entscheidung für eine Seite zu zwingen.

Politik[Bearbeiten]

Der Drache Schwartzkopf bedient sich bei der Durchsetzung seiner Interessen im Gebiet von Marienbad vorallem der Zigeuner aber auch jener Kriegsherrn, die sich ihm unterworfen haben und der Hexen Marienbads, deren Vertreterin im Grand Great Coven der ADL zugleich seine Sprecherin ist.

Professur[Bearbeiten]

Neben seiner Rolle in der Politik Marienbads lehrt Schwartzkopf als ordentlicher Professor an der Karlova in Prag, wo er Vorlesungen in Magie hält. Unterhalb der Universität hat er sich einen neuen, unterirdischen Hort bauen lassen, wo er u. a. magische Schriften und Artefakte sammelt. Der von ihm betriebene Aufbau einer Magischen Universitätsbibliothek in Prag, die eine der umfangreichsten der Sechsten Welt werden soll, hat zu einer gewissen Rivalität mit Masaru geführt, dem Förderer und Mäzen der Neuen Bibliothek von Alexandria, die faktisch ein konkurrierendes Projekt darstellt. Seit dem sich die Verhältnisse im Marienbader Konzil langsam ordnen, hat Schwartzkopf auch begonnen Kurse an der Universität in Auerbach zu geben und trotz seiner - offenkundigen - Feindschaft zur AGC hielt er auch schon eine Gastvorlesung an der Ruprecht-Karl-Universität in Heidelberg.

Im Frühjahr 2075 besucht Schwartzkopf Nordamerika, wobei er an einer Reihe von nordamerikanischen Universitäten Gastvorlesungen zur Vereinigten Magietheorie halten wird. - Erster Stop auf seiner Rundreise wird dabei das MIT&T im Boston-Metroplex sein. [1]

Shadowtalk Pfeil.png Das hat übrigens dafür gesorgt, dass wir zum ersten Mal aus Europa rausgekommen sind da Klingenmagier darauf bestanden hat, jede seiner Gastvorlesungen live anzuhören obwohl er zu dem Zeitpunkt schon längst alle notwendigen Abschlüsse hatte. Naja die Runs die wir dabei machten hat uns eine Menge Geld eingebracht.
Shadowtalk Pfeil.png D.N.
Shadowtalk Pfeil.png So habe ich übrigens euch kennengelernt. Aber interessant waren die Vorlesungen schon.
Shadowtalk Pfeil.png Dual Strike

Proteges[Bearbeiten]

Schwartzkopf hat während des Drachenkonflikts in den 2060ern - dem von Ghostwalker angestoßenen Nachfolgeritus für Dunkelzahn - allen Drakes, die zu ihm nach Prag kommen, seinen Schutz angeboten. Tatsächlich sind eine Reihe von Drakes auf dieses Angebot eingegangen, wodurch Schwartzkopf sich jedoch den Zorn einiger anderer Großdrachen eingehandelt hat.

Nach dem ein junger Protege Schwartzkopfs, eine Drake mit Namen Hailina Kryszka, die unter Geheimhaltung ihrer wahren Identität an der Karlova zum Studium zugelassen worden war, von einem unbekannten Geist auf dem Campus ermordet worden ist, konzentriert sich der Großdrache darauf, den Schuldigen - den er unter den anderen Drachen vermutet - zu finden und zur Rechenschaft zu ziehen.

Weiterhin ist er der Gönner der magischen Gruppe Benandanti XXV.

Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - @Jackpoint 2075: 2075-03-23