Panoptikum

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Panoptikum Logo [3]
© Pegasus Spiele

Panoptikum ist eines der vielen von der Matrix unabhängigen PAN-to-PAN-Networks. Es hat sich spätestens mit der Einweihung der neuen Matrix 2070 etabliert und dient dem Austausch zwischen Runnern und Schiebern in und um die Länder der ADL.

Name[Bearbeiten]

AR-Startfenster des Panoptikum [3]
© Pegasus Spiele
(Künstler: Andreas "AAS" Schroth)

Der Begriff Panopticon oder Panoptikum leitet sich aus dem griechischen pan optikós "alles zum Schauen gehörend" ab. Mit diesem Begriff bezeichnete der Architekt und Philosoph Jeremy Bentham eine erdachte Konstruktionsweise für ein Gefängniss, bei dem alle Zellen von einem Turm aus einsehbar sind, ohne das der Wächter von den Insassen gesehen werden kann. Dadurch wird eine totale Überwachung bei minimalstem Aufwand (im Extremfall sogar ohne - was der Insasse aber nicht weiß) gewährleistet.

Shadowtalk Pfeil.png Außerdem wurden auch die früher bei Touristen, Pinkeln und Normalbürgern äußerst beliebten Wachsfigurenkabinette häufig als Panoptikum bezeichnet...
Shadowtalk Pfeil.png WordHack


Funktion und Verbreitung[Bearbeiten]

Ein Anwärter muß sich in dem Netzwerk anmelden und erhält nach einer Prüfung einen Freischaltung. Dieser Zugang bietet die Möglichkeit, sich mit anderen Runnern auszutauschen, Waren und Informationen anzubieten und sich nach Jobs umzuschauen, ohne das Mitwissen offizieller Sicherheitssysteme oder Spionageabwehrdienste. Die Aktivität des Panoptikums ist in den Großstädten der ADL, wie Hamburg, Frankfurt, dem Rhein-Ruhrplex, Berlin und München am stärksten. ShadowSea-User und regelmäßige Nutzer von JackPoint können einen temporären Account erhalten. Die aktuell hochgeladenen Schattendateien laufen unter «Infopedia» [1] respektive «Shadowpedia» [2].

Shadowtalk Pfeil.png Ansonsten ist Иachtwache, der Sysop des Netzes, etwas empfindlich, wen er auf das Netzwerk lässt, da er schlechte Erfahrungen mit Möchtegerns und Neulingen - oder "Zecken" und "Firestartern" wie er sich politisch-korrekt auszudrücken beliebt - gemacht hat. [1]
Shadowtalk Pfeil.png Illuminatenkiller

Das Panoptikum verwendet ein geschlossenes Registrierungs- und Weiterleitungsprotokoll. Da hierfür - auch, wenn das P2P-Netz des Panoptikums ein unabhängiges Schattennetzwerk ist - aus Gründen der Kommlink-Kompatibilität die MediaLINK 7.66 Software von der DeMeKo verwendet wird, die eigentlich der der Rechteverwaltung und dem Urheberrechtsschutz dienen soll, tritt gelegentlich ein irritierender Fehler auf: In aus dem Panoptikum kopierte Schattendateien und Newsbits ist dann nämlich, wenn sie auf den Links von Nicht-Mitgliedern angezeigt werden, irritierender Weise eine Warnung enthalten, es handle bei betreffender Datei sich um eine "illegale Kopie". Der betreffende Nutzer wird aufgefordert eine gültige Lizenz für die kostenpflichtige Vollversion zu erwerben, und ihm wird mitgeteilt, bis dahin könne er die kostenfreie Zugangsversion Base nutzen. [4]

Shadowtalk Pfeil.png Dummfug natürlich. - Aber Noobs, die von der Matrix 2.0, dem Cracker-Untergrund und der Arbeit von Warez-Crews keinen Dunst haben, lassen sich von solchen, automatisch generierten Warnmeldungen teilweise ganz schön ins Bockshorn jagen...
Shadowtalk Pfeil.png Tagwache


Mitglieder[Bearbeiten]

Sysops[Bearbeiten]

Administratoren[Bearbeiten]

Moderatoren[Bearbeiten]

Stamm-User & Autoren[Bearbeiten]

User[Bearbeiten]


Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]

  1. Schattenstädte - Hamburg S.122
  2. Konzernenklaven - Groß-Frankfurt S.146
  3. Berlin - limitierte Ausgabe S.3 (Konzernteil)
  4. SRB - Shadowrun Berlin - die neue Berlin-Seite von Andreas "AAS" Schroth (kanon-konforme Eigenerfindungen des Autors, die die offiziellen Quellen ergänzen)

  5. Diese Nutzer sind Eigenerfindungen von Benutzer "Harekrishnaharerama". Sie kommen in keiner offiziellen oder semi-offiziellen Shadowrun-Quelle als Shadowtalker vor.

Weblinks[Bearbeiten]