Abeemick

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abeemick
Angle: Runner der Neuen Frankfurter Schule
Aktive Zeit: 2070er
Aktive Boards: Panoptikum
Hintergrund:
Groß-Frankfurt, seine Geschichte auf dem Weg zur Konzerndemokratie respektive Konzernenklave und seine Besonderheiten, die Schattenkultur und Modus Operandi der Neuen Frankfurter Schule, Türkische Gemeinde und Locations Groß-Frankfurts
?
Persona Abeemick
Geschlecht männlich
Metatyp unbekannt
Nationalität Deutsch-Türke
Beruf Runner der Neuen Frankfurter Schule

Abeemick ist ein Runner der Neuen Frankfurter Schule, Shadowtalker und Mitglied des Panoptikums.

Hintergrund[Bearbeiten]

Abeemick ist Deutsch-Türke, respektive türkischer Abstammung, und lebt in Frankfurt am Main. Er gehört zu jenem Teil der einheimischen Schatten, der die speziellen Verhältnisse und Arbeitsbedingungen in der Konzernenklave und Bankenmetropole im Allianzland Groß-Frankfurt angenommen, und die besonderen Anforderungen, die diese an Runner stellen verinnerlicht haben, und damit prägend für die sogenannte Neue Frankfurter Schule sind. Seiner Meinung nach definiert sich die Runnerzukunft über den richtigen Stil, das korrekte Auftreten, Wissen um die Konzern- und gesellschaftliche Ettikette und dis sozialen Fertigkeiten. Jene Runner, die sich auf offensichtliche Cyberware, dicke Panzerkleidung und noch dickere Kanonen verlassen, hält er für veraltet und - wenigstens im Groß-Frankfurter Plex - letztlich für eine aussterbende Art. - Der spöttische Kommentar, "Niedlich - Runner in Nadelstreifen. - Aber dann ist die Panzerung ja vielleicht nicht so dick", den der Straßensamurai und Schattenveteran Eismann zu dieser neuen Art von Runnern abgab, konnte ihn daher nicht wirklich kränken oder verletzen.

Matrixaktivitäten[Bearbeiten]

Panoptikum-Beiträge[Bearbeiten]

Abeemick trug zusammen mit seinem Standeskollegen Domestos erstmalig zum Upload über Groß-Frankfurt im Rahmen der im Panoptikum unter dem Titel "Konzernenklaven" veröffentlichten Übersetzung der Jackpoint-Schattendatei "Corporate Enclaves" diverse, längere Absätze und Shadowtalk bei. Namentlich verfasste er dazu den Absatz "Cross-Kultur" und das Kapitel "Kon-Quistadores".

Zu den im «Unterwelten»-Arbeitsforum der Schockwellenreiter zusammengestellten deutschen Ergänzung zu den «Vice»-Files steuerte er den Absatz über die "Dansk-Gangs" bei, kriminelle, dänische Großfamilien, die als organisierte Autodiebe im Speckgürtel deutscher Plexe operieren.

Shadowtalk[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]