Aachen

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Aachen
Überblick (Stand: 2074)

Stadtwappen Aachen.png

Wappen Aachens
Koordinaten:
°50'46" 36, N°6'5" 1 (GM), (OSM)
Fläche:
523,5 km2 (Stadt)
954,1 km2 (Landkreis)
Einwohnerzahl:

732.000 (+ ca. 100.000 SINlose)

Menschen: 54%
Orks: 13%
Elfen: 3%
Zwerge: 18%
Trolle: 10%
Andere: 2%
Personen ohne SIN: ca. 100.000
Sprachen:
Deutsch
Luxemburgisch
Niederländisch
Englisch
Religiöse Zugehörigkeit:
Konfessionslos: 30%
Deutsch-Katholisch: 11%
Römisch-Katholisch: 33%
Lutheranisch: 5%
Islam: 8%
Naturreligion: 10%
Sicherheit: Herzogliche Polizei
Unterwelt:
Mafia, Desperados MC, Vory
Penose, sog. Bourguisen-Gangs

Aachen ist eine Stadt im Großherzogtum Westrhein-Luxemburg, welche insbesondere für ihren Dom bekannt ist.

Politik[Bearbeiten]

Verwaltet wird die Stadt von einem Geheimrat, welcher neben Aachen auch die Nachbarstädte Würselen, Stolberg, Eupen und Kerkarde, sowie einige weitere mitverwaltet. Das Amt wurde von Großherzog Adolphe III. geschaffen, um die politische Lage in Aachen zu stabilisieren. Der Geheimrat steht formal sowohl über dem Stadtrat als auch über dem Bürgermeister, hat Befehlsgewalt über Polizei und Landwehr und ein Vetorecht im Stadtparlament. Bis 2059 hatte diese Position ein gewisser Peters inne, danach wurde dieser durch Geheimrat Dören ersetzt. Bis zum Crash 2064 waren alle Geheimräte Aachens jeweils treue Gefolgsleute des Großherzogs, aber nachdem der letzte von diesen im Chaos nach dem zweiten Matrixcrash ums Leben gekommen war, ernannten die Aachener - angesichts des handlungsunfähigen Parlaments in Bad Neuenahr - selbst einen neuen Geheimrat. Seither hat mit Christoph Reitner einer der schärfsten innenpolitischen Gegner des Großherzogs diese einflussreiche Position inne. Dass dieser mit seiner Pro-NEEC-Politik Aachen zum wirtschaftlichen Erfolgsmodell im Großherzogtum gemacht hat, missfällt dem seit dem Crash 2.0 bankrotten Adolphe III. natürlich zutiefst.

Seit der letzten Wahl 2072 regiert im Stadtparlament von Aachen eine Koalition aus ESP, PNO und Reitners Europäischer Fortschrittspartei, der EFP, die auf 23% der Stimmen kam. Die pro-herzogliche RVP mußte dagegen herbe Stimmenverluste hinnehmen.

Einrichtungen[Bearbeiten]

Universitäten[Bearbeiten]

Aachen beisitzt in den 2070ern zwei Universitäten, von denen sich die 2026 mit Unterstützung aus Heidelberg gegründete Herzöglich-Westrheinische Magiehochschule Aachen ganz auf Thaumaturgie, Alchemie und Magietheorie konzentriert, während an der Herzöglich-Westrheinischen Technischen Hochschule zu Aachen die mundanen Fächer studiert werden können.

Magie[Bearbeiten]

Erwachte Orte[Bearbeiten]

Eine besondere Anlaufstelle für magisch Interessierte ist der Aachener Dom, in dem Karl der Große begraben liegt und der über eine signifikante magische Hintergrundstrahlung verfügt. Zudem beinhaltet der Dom eine Klais-Orgel, welche angeblich magische Kräfte freisetzen soll, wenn man die richtige Melodie auf ihr spielt. Gerade wegen des Doms und seiner Rolle als Ort der Macht hat der Übertritt des Aachener Bischofs Joseph Riegner von der römisch-katholischen zur deutsch-katholischen Kirche im Jahr des Kometen auch so enorme Wellen geschlagen, und die Stadt zu einem der Brennpunkte der Konfrontation zwischen DKK und RKK werden lassen.

Sport[Bearbeiten]

Mit «Alemannia Aachen» hat die größte Stadt Westrhein-Luxemburgs auch eine Mannschaft, die in der Rhein-Hessenliga professionellen Fußball spielt.

Shadowtalk Pfeil.png Wie man sich denken kann, reizt die «Alemannia» die Metamenschenquote für Zwerge in einer Mannschaft immer bis zum Äußersten aus, und der eine oder andere ehr kurz gewachsene Normspieler im Kader sollte sich besser keinem intensiven Aura-Scan unterziehen, wenn er nicht riskieren will, als "pumilionis" erkannt zu werden. - Aber die Jungs kicken teilweise wirklich recht gut, auch, wenn "Kopfball-Ungeheuer" in diesem Team kaum zu finden sind!
Shadowtalk Pfeil.png Hattrick

Letzter, sportlicher Erfolg war die Vize-Meisterschaft in der RHL, wo sie sich 2071 am letzten Spieltag der «AGC Leverkusen» geschlagen geben musste.

Daneben hat Aachen auch eine Pferderennbahn, die sich - ebenso wie das auch für Open-Air-Konzerte genutzte Fußballstadion - im Stadtteil Haaren befindet. Die regelmäßig stattfindenden Reitsportveranstaltungen und Turniere geraten allerdings häufig wegen Wettbetrügereien und Manipulationsvorwürfen in die Schlagzeilen.

Unterwelt[Bearbeiten]

Der Zwerg Arnaud Burmer vertritt als langjähriger Capo der hiesigen Mafia die Interessen der Gasperis in Aachen, wobei er - zähneknirschend - vom hiesigen Chapter des Desperados MC unterstützt wird, dessen menschlicher Präsi Leon Maesch Zwerge eigentlich gar nicht leiden mag, und es - im Gegensatz zu Burmer - eher mit Michaela Szemensato als ihrem Vater Don Lupo hält. Die Vory v Zakone ist mit der russischen Straßenhexe Magalie Lohonkova vertreten, die für die Tremaine-Guliyev-Organizatsiya in Brüssel und der VNL hier im Geschäft mit dem Frauenhandel und der (Zwangs-)Prostitution mitmischt, und über den ehemals niederländischen Stadtteil Kjerkrade ist auch die holländische Penose präsent. Seit dem Jahr des Tempo-Booms hat sich zudem die magische Gruppe der Societé Charlemagne zunehmend zu einem Spieler im kriminellen Biz entwickelt, während die sog. Bourguisen-Gangs als lokale Spielart der Straßengangs Handlangerdienste für die Syndikaten auf Straßenniveau übernehmen.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Aachen in der Shadowhelix, wo er unter GNUDFL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Aachen in Shadowrun sind:

Weblinks[Bearbeiten]