Triaden

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist schlecht lesbar oder inhaltlich Fehlerhaft, und bedarf dringend einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen oder die Formulierungen und Formatierungen verbessern kannst, mach es bitte.

Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Achtung.png

Die Triaden - von Europäern und Nordamerikanern ignoranter Weise immer noch als "chinesische Mafia" bezeichnet und von den Einwohnern der alten USA und Englands häufig auch Tongs genannt - sind ein altes, chinesisches Unterweltsyndikat. Wichtigstes Zentrum der Triaden ist Hong Kong.

Geschichte[Bearbeiten]

Ursprünglich begann die Organisation der Triaden als eine militante Widerstandsbewegung gegen eine ungeliebte, als fremde Okupanten angesehene mandschurische Quing-Dynastie, die die alte Ming-Dynastie als Kaiserhaus wieder eingesetzt sehen wollte. Tatsächlich bezieht sich eine gebräuchliche Eides- und Grußformel der Triaden, die übersetzt in etwa "Stürzt die Qing - krönt die Ming" lautet, bis heute auf diesen kulturell-politischen Ursprung, auch wenn die Triaden sich schon seit dem 19ten Jahrhundert diversen kriminellen Erwerbszweigen wie Glücksspiel, Drogenhandel, Menschenhandel, Prostitution, Schutzgelderpressung, Hehlerei und Piraterie zugewandt haben. Tatsächlich wurde die Kriminalität, die ursprünglich bei den Trias-Gesellschaften im alten, kaiserlichen China der Finanzierung des politischen Kampfes und dem Aufbau einer Untergrundarmee dienen sollte, nach und nach immer mehr zum Selbstzweck. Spätestens, als ihre diversen, skrupellosen Praktiken zusammen mit den beim Eisenbahnbau ausgebeuteten Kulis nach Nordamerika (und auf dem Weg dorthin nach Hawaii) gelangten, ging es den chinesischen Syndikatsbossen nur noch darum, aus der Not ihrer Landsleute Profit zuschlagen. Gleichzeitig waren aber auch verschiedene pseudo-religiöse Kulte und Sekten in die Triaden-Aktivitäten verstrickt, deren fremdartige Rituale das Bild, daß sich Außenstehende von den Triadenorganisationen machten, wesentlich prägten. In China selbst erlebten die Triaden den Höhepunkt ihrer Macht vor dem 2. Weltkrieg in Shanghai und nach der Machtergreifung von Maos Kommunisten 1949 in der britischen Kronkollonie Hongkong und der portugiesischen Besitzung Macao. Dadurch, daß sich die Triaden während des beginnenden Bürgerkriegs gegen Maos Kommunisten und der japanischen Besetzung mit den chinesischen Nationalisten Tschiang Kai-scheks verbunden hatten, saßen sie auch in der Republik China, auf Taiwan, ganz dicht an den Schalthebeln der Macht. Außerdem waren sie in den exil-chinesischen Gemeinden Südostasiens eng in die kriminellen Machenschaften mit Opiumhandel und Prostitution zwischen örtlichen Machthabern und Amerikanern und Franzosen in Vietnam eingebunden, die ganz entscheidend zum Vietnamkrieg mit all seinen verheerenden Konsequenzen beitrugen. In den USA und Europa blieben sie dagegen lange Zeit auf die chinesischen Viertel und China-Towns beschränkt... In der Volksrepublik wurden sie tief in den Untergrund gedrängt, und waren gezwungen, die Geheimhaltung auf ein bis dahin ungekanntes Maß zu treiben, was sowohl die Mitgliederzahlen als auch die Gewinne drastisch reduzierte. Dennoch konnten sie selbst dort überleben, in dem sie sich dem Menschenschmuggel von Flüchtlingen nach Europa und Nordamerika, dem Export von Opium aus dem Goldenen Dreieck Richtung Westen und der illegalen Ausfuhr von chinesischen Kulturgütern und Antiquitäten widmeten. Ähnlich wie die Vory v Zakone in der kommunistischen Udssr verstanden es auch die Triaden im kommunistischen China stehts, mit den für Korruption anfälligen lokalen Parteifunktionären und Offizieren der Volksbefreiungsarmee Geschäfte zu machen, oder sie zu schmieren, damit sie die Triadenaktivitäten ignorierten. Mit der wirtschaftlichen Öffnung der Volksrepublik China wuchs ihre Macht speziell in den diversen, von der KP zugelassenen Sonderwirtschaftszonen, wo die Plan- und Mangelwirtschaft einem unverhohlenen boomenden Kapitalismus wich.

Näheres zur Geschichte und dem Hintergrund der Triaden - soweit öffentlich bekannt - findet sich auch auf der Historienseite Wikipedia.

In der Sechsten Welt[Bearbeiten]

Mit der Rückgabe Hong Kongs - und Macaos - an die VR China und dem beginnenden Zerfall der Volksrepublik zu den heutigen chinesischen Nachfolgestaaten mit ihren Warlords und zum Teil mehr oder minder instablien Regimen wurden die Triaden in ihrer Heimat zu einem nahezu unangreifbaren Machtfaktor. Zudem haben die Triaden - anders als Mafia und Yakuza - das Erwachen von Beginn an willkommen geheißen, und sowohl Magie als auch Metamenschen in ihre Organisationsstrukturen und Geschäfte integriert.

Interessanter Weise haben die Triaden außerhalb Chinas sich außer in der südostasiatischen Kriegszone vorallem in Großbritannien - wo es sie bereits seit den 30ern des 20sten Jahrhunderts nachweislich gab - und an der Westküste Nordamerikas etablieren können. Während sie in Seattle oder San Francisco noch auf Nischen beschränkt sind, spielen sie in Los Angeles eine weit größere Rolle als die bei den dortigen Asiaten verhasste Yakuza. Speziell in Vancouver im Salish-Shidhe Council und auch in anderen NAN-Staaten ist es ihnen gelungen, DAS dominierende Unterweltsyndikat zu werden, und auch in die in Sektoren aufgeteilte Vertragsstadt Denver haben sie ihre Klauen tief hineingegraben.

Im Vereinigten Königreich Großbritannien beherrscht der Silent Reeds Tong praktisch die Londoner Unterwelt und die meisten anderen britischen Triaden sind ihm untergeordnet oder durch ein Netz von Alianzen und Pakten verbunden.

Triaden-Magie[Bearbeiten]

Triadenränge

  • Shan Chu (Mountain Master, Dragonhead)
Logenmeister, Marschall des Ersten Weges & Drachenkopf. Zahlen: 489, 21
  • Fu Shan Chu (Deputy Mountain Master)
Stellvertreter des Logenmeisters. Zahlen: 438, 15
  • Sin Fung (Vanguard)
"Wächter". Zahlen: 438, 15
  • Heung Chu (Incense Master)
"Weihrauchmeister" oder "Zeremonienmeister" Zahlen: 438, 15
  • Hung Kwan (Red Pole)
"Roter Stab", militärischer Kommandant. Zahlen: 426, 12
  • Pak Tsz Sin (White Paper Fan)
"Weiße Papierfächer", der Buchhalter. Zahlen: 415, 10
  • Cho Hai (Straw Sandal)
"Gras-Sandale", Mittelsmann, zuständig für Bestechungsgelder. Zahlen: 432, 9
  • Tze Kau
einfacher Triadensoldat. Zahlen: 49

Die Triaden sind von den großen, mafiösen Syndikaten, die die kriminelle Unterwelt der Sechsten Welt kontrollieren, das mit Abstand magischste. Tatsächlich existierte - als sie von einer Gruppe von ehemaligen Shaolin-Mönchen gegründet wurden - im damaligen China gerade ein außergewöhnlich starker und lang anhaltender Mana-Peak, und die Gründer der Triaden setzten von Anfang an auf die magischen Pfade des Wujen. Das Absinken des Mananiveaus auf das normale, Nahe-Null-Level der Fünften Welt war mit einer der Hauptgründe, warum der große Aufstand gegen die Manchu-Herrscher verschoben wurde, und letztlich nicht stattfand.

Dem entsprechend haben die Triaden - anders als die übrigen Gruppierungen des organisierten Verbrechens - das Erwachen von Beginn an willkommen geheißen, und wesentliche Teile ihrer Organisation und Traditionen sind um die Geheimlehren der Wujen-Magie herum aufgebaut. Speziell die chinesische Zahlenmystik mit der geheimen Bedeutung bestimmter Glück oder Unglück verheißender Ziffernkombinationen spielt bei den internen Rängen der einzelnen Triaden eine wesentliche Rolle, ebenso wie der Einsatz von Geistern der Elemente und die Manipulation der Drachenlinien und des Chi zum Nutzen der Organisation (und zum Schaden ihrer Gegner)...

Der wohl erschreckendste Teil der Triadenmagie besteht darin, daß die Treueschwüre, die neue Mitglieder jeweils ablegen müssen, mit intensivierten Zaubern verbunden werden, die auf die Triadenangehörigen gewoben werden, und die ausgelöst werden, sobald der oder die Betreffende versuchen sollte, die Geheimnisse der Triade zu verraten. Dabei ist es vollkommen egal, ob dies unter Folter oder durch Magie wie etwa eine Geistsonde oder andere Hirnpfuschereien geschieht, oder ob der Betreffende wirklich überlaufen bzw. den Kronzeugen machen wollte... Die Zauber, die durch diese spezielle Metamagie verankert sind, und für die der Versuch eines Verrats als Auslöser dient, sorgen jeweils dafür, daß das betreffende Mitglied auf höchst unschöne und teilweise extrem blutige oder spektakuläre Art und Weise stirbt: Verbluten, die Verflüssigung des Betreffenden, die Verwandlung der Knochen des Unglücklichen in geschmolzenes Metall oder die Explosion des Kopfes, die durch Magie den Effekt einer Cortexbombe simuliert, sind nur einige der Möglichkeiten, wobei die verschiedenen Zeremoniemeister der Triaden jeweils ihren eigenen Stil haben. - Daß der Verräter einfach erstickt, weil er gezwungen ist, die eigene Zunge zu verschlucken, ist wirklich noch die harmloseste Variante! Die Tatsache, daß die Hongkonger Triaden dazu übergegangen sind, diese Methoden auch bei den Gangs anzuwenden, die sie zwangsintegriert haben bzw. als Jugendorganisation nutzen, stellt sicher, daß diese keinen ernstgemeinten Versuch unternehmen werden, sich wieder aus dem Griff der Triade zu lösen, und ihren eigenen Weg zu gehen...

Wenigstens ein Teil der größten und mächtigsten Triaden wird von dem Großdrachen Lung beherrscht und gesteuert, der insgeheim als Ober-Boss im Hintergrund wirkt, und - unerkannt - in metamenschlicher Gestalt gerade bei der Hung Lung Triade oder Red Dragon Association auch ein offizielles Amt als «White Paper Fan» einnimmt.

Shadowtalk Pfeil.png Der Name - «Hung Lung» - und die Alternativbezeichnung in der Sprache der Langnasen ist ja auch zu eindeutig...
Shadowtalk Pfeil.png Lei Kung

Die starke Magieorientierung und die Tatsache, daß die Triaden sehr viele KI-Adepten in ihren Reihen haben, führt dazu, daß Cyberware bei vielen Triaden und ihren Mitgliedern ausgesprochen verpönt ist. Eine Ausnahme bilden hier die «Eighty Eights» in Seattle, deren Angehörige stark vercybert sind, und die «Black Pagode» in der alten, chinesischen Heimat, die stark auf die Matrix setzt, und deren Anführer nurmehr in Isolationstanks lebten (oder eher: existierten) und die Geschicke des Syndikats über einen Ultravioletten Host lenkten.

Wichtige Triaden[Bearbeiten]

Drei dieser Triaden - Yellow Lotus, White Tigers und Golden Flames - betreiben (möglicher Weise mit Unterstützung von Wuxing Incorporated‎) ein gemeinsames Matrix-Portal: Triaden Online.

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]