Vampir

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Vampir
(Homo sapiens sapiens vrykolakas)

Vampir.jpg

Vampir
© FanPro
MMVV-Variante MMVV-I
Betroffene Metatypen Menschen (seit 2073 auch teilweise Metamenschen)
Internationaler Status Vampirismus ist eine anzeigepflichtige Krankheit

Vampire sind Menschen (Homo sapiens sapiens vrykolakas), die sich mit dem Menschlich-metamenschlichen vampirischen Virus (MMVV) angesteckt haben.

Shadowtalk Pfeil.png Metamenschen, die sich mit MMVV-I infizieren, verwandeln sich statt dessen - je nach dem - in Banshees, Goblins, Wendigos oder Dzoo-No-Quas... aber gefährliche, verzerrte Kreaturen sind sie einer, wie der andere. - Mag das gar nicht!
Shadowtalk Pfeil.png Ruth "Racker" Redmond
Shadowtalk Pfeil.png Dann hast du etwas verpasst. Seit der großen Umwandlung um etwa '73/'74 haben alle MMVV-Opfer nicht nur einen größeren Hunger und ihre Allergien haben sich drastisch verschlimmert ... auch scheinen nun andere Metamenschen, die von MMVV-I Infiziert werden, nicht mehr nur die in die Metatyp-typischen Versionen sondern teilweise auch in Vampire verwandelt zu werden [9].
Shadowtalk Pfeil.png Klingenmagier

Auswirkung[Bearbeiten]

Das Virus verändert den Körper so, daß sich der Träger fortan von der Lebensessenz anderer Wesen in Form von frischem Blut ernähren muss und normale Speisen nicht mehr verträgt. Außerdem wird die geistige Stabilität des Trägers des Virus durch Erfahrung der Verwandlung und die schockierende Erkenntnis, künftig zu den Raubtieren zu zählen, die metamenschliche Beute jagen müssen, häufig ernsthaft und irreparabel beschädigt.

Shadowtalk Pfeil.png Vampire sind auch überdurchschnittlich oft magisch aktiv. Es gibt leider nur wenige fundierte Forschungsergebnisse darüber ob mundane Personen durch das Virus magisch aktiv werden oder ob sich Vampire speziell magisch aktive Personen als Opfer aussuchen. Es wurden schon Fälle von mundanen Opfern dokumentiert, die nach ihrer Verwandlung magisch aktiv wurden. Allerdings glaube ich nicht, dass das sehr oft passiert. Meines Erachtens "schmeckt" den Vampiren eine magisch aktive Person einfach besser.
Shadowtalk Pfeil.png Dr. A.Cula
Shadowtalk Pfeil.png Dann scheinst du einiges verpasst haben. Das MMVV ist einfach magisch, weshalb es automatisch sein Opfer mit der Transformation erwachen lässt. Nur stellt sich daraufhin die Frage, was passiert wenn Negamagier infiziert werden? Oder haben Sie Immunität gegenüber dem Virus? So viele Fragen und so wenige Antworten.
Shadowtalk Pfeil.png Klingenmagier

Weiterhin werden Allergien verschiedenster Art beobachtet. Weit verbreitet sind unter Vampiren eine schwere oder sogar tödliche Allergie gegen Holz und/oder Silber, eine mittelschwere bis tödliche Sonnenlichtallergie und Unverträglichkeit von Bio- und Cyberware, die vollständig abgestoßen werden. Bei manchen MMVV-Infizierten zeigen sich auch psychologisch bedingte Allergien gegen heilige Objekte, was die Kirche (speziell die katholische) in ihrer Verfolgung von Trägern des Virus natürlich bestärkt. Außerdem reduziert sich der natürliche Auftrieb eines (meta)menschlichen Körpers durch die Umwandlung in einen Vampir drastisch, was zur Folge hat, daß Vampire extrem schlechte Schwimmer sind, und wenn sie in Folge dessen auf den Grund eines Gewässers sinken, fallen sie durch den Sauerstoffmangel automatisch in einen scheintod-ähnlichen Schlafzustand.

Shadowtalk Pfeil.png Aus dem sie allerdings sofort wieder erwachen, wenn 'n Taucher sie an die Oberfläche holt, wo sie Luft bekommen... das musste schon mehr als ein Piraten-Chummer in leidvoller, eigener Erfahrung feststellen! - Ist ja auch 'ne selten dämliche Idee, sowas...
Shadowtalk Pfeil.png Karel - letzter Käpt'n der königlich-böhmischen Gebirgsmarine

Die Verwandlung beinhaltet allerdings auch positive Effekte, so werden bis dahin verborgene Magische Fähigkeiten oft durch die Umwandlung freigesetzt.

Shadowtalk Pfeil.png Also ein Magier bin ich nicht geworden. - Aber ich kann mich in nen Nebelstreifen verwandeln... das ist auch nicht zu verachten.
Shadowtalk Pfeil.png Phönix ...manche Bullen beißen eben doch!

Fast immer ist ein Vampir signifikant stärker, zäher und reaktionsschneller, als er es als (Meta)Mensch gewesen ist. Ebenso sind Regenerationsfähigkeiten, wie man sie sonst nur bei bestimmten Crittern antrifft und die Fähigkeit, vorübergehend Nebelgestalt anzunehmen, bei verschiedenen Vampiren gut dokumentiert. Dies sowie die Immunität gegen Altern und die meisten mundanen Toxine macht die Infizierten zu gesuchten Forschungsobjekten skrupelloser Biotech-Konzerne.

Manche Vampire - wie auch Nosferatus - sind in der Lage, Metamenschen zu sogenannten Vampirdienern zu machen, in dem sie ihnen eine aus ihrem eigenen Blut gewonnene Droge verabreichen, die die Dienerkreaturen abhängig und zugleich leichter beherrschbar macht. Man spricht hierbei - in Anlehnung an die populärmythologischen Geschichten und Dracula-Filme - im Volksmund auch vom "Renfield-Effekt", und die alchemistische Substanz, die die Verwandlung eines Menschen oder Metamenschen in einen Diener eines Vampirs bewirkt, wird ebenfalls "Renfield" genannt.

Shadowtalk Pfeil.png Es gibt Gerüchte darüber, dass eine Vampirin damit zur Königin von Repulse Bay in Hong Kong aufgestiegen ist und das unter ihren Dienern der berühmte Filmemacher Neville Ma ist. [15]
Shadowtalk Pfeil.png D.i.M.


Seit der MMVV Umwandlung 2073/74 sind die Allergene viel stärker und der Hunger ist auch viel konzentrierter der Teilweise sogar in Wahnsinn überschlägt mit Blackout danach. Außerdem verwandelt seit dem das Virus nicht mehr einheitlich wodurch die Kräfte und Intensität der Allergene von Vampir zu Vampir unterschiedlich sind. [9]

Rechtliche Stellung[Bearbeiten]

In der ADL - wie in den meisten zivilisierten Staaten - gilt Vampirismus als anzeigepflichtige Krankheit, die Infizierten gelten nicht mehr als Angehörige der Spezies Homo Sapiens, und besitzen keinerlei Rechte mehr.

Verbreitung[Bearbeiten]

Ungeachtet dessen, daß sie sowohl Amts wegen als auch von den christlichen Kirchen und von selbsternannten Vampirjägern bekämpft und verfolgt werden, gibt es eine Anzahl von aktiven Vampiren in der Allianz. An verschiedenen Orten - etwa im Leipzig-Halle-Megaplex und in anderen Gegenden mit ausgeprägter Gothic-Subkultur [1] - sowie im «Xanhaem's», einem Club in den Brachzonen des Rhein-Ruhr-Sprawls [2] ist immer der eine oder andere Blutsauger zu finden. Von der schattigen Anwaltskanzlei «Stark, Theissen und Van der Mer» in München wird in den Schatten geflüstert, daß sie sich um spezielle Klienten kümmere, zu denen Wesen wie Ghule, Gestaltwandler, Wendigos, Nosferatus und eben auch Vampire zählten[1] [3]. In Österreich gibt es zudem einen Vampir mit dem passenden Straßennamen Aschfahl, von dem behauptet wird, daß er aufgrund einer bescheuerten Wette seit einigen Jahren in der bigotten alpenländischen Bischofsstadt Salzburg leben soll [4], während ein anderer Blutsauger - der Hofrat Lernbeiss - dort für Saeder-Krupp als Gestütsverwalter in Köflach tätig ist. [5]

Ebenso existieren unter den Piraten der Karibischen Liga etliche Vampire, etwa als Mitglied der «Hell's Teeth Posse», von «De Mon's Black Light Posse» oder von David Lloyd Fords Sekte der Fordianer, die Vampire von ihrer abgehobenen Warte des Transhumanismus sehen, und als nach wie vor menschliche Wesen anerkennen. [6] Vom Ordo Maximus heißt es im Übrigen in den verschiedenen Shadowland-Knoten, daß hinter dieser Magischen Gruppe eine weltumspannende Vampirverschwörung stände [7], und auch dem untergegangenen Konzern European Business Machines and Magic (EBMM) sagte man nach, eine Frontorganisation von Vampiren (und Nosferatus) zu sein.

2076 hat der Jackpoint mit dem Shadowtalker "Red" einen Vampir als "Neumitglied auf Probe" aufgenommen, der seit der «Run Faster»-Schattendatei eine Reihe von durchaus interessanten Beiträgen (beginnend mit dem aus Insider-Sicht verfassten Vampirkapitel "Eine Nacht im Leben") lieferte, und Shadowtalk-Kommentare aus seiner ganz eigenen Sicht beitrug. [10] Dieser ist in sofern ein speziell gelagerter Sonderfall, da er - als Mensch geboren - noch vor dem Jahr des Erwachens als Jugendlicher einen Funken magisches Talent zeigte, in die Szene der Hobby-Satanisten geriet, und dort bei einem Ritual von einem "echten" Vampir infiziert und anschließend im Fluss versenkt wurde. An dessen Grund verwandelte er sich während er in Starre lag, in einen elfischen Vampir, und erwachte als solcher, als man seinen Körper wieder an die Oberfläche brachte. [12]

Vampire, die sich ihrer Rolle als "Monster" hingeben, tendieren allerdings dazu, ebenso, wie Ghule zu "verwildern", wofür eine gewisse Nimbus, die sich in der Seattler Kanalisation wiederholt ein Gefolge aus Ghulen aufbaute, und die den damaligen Lone Star-Polizisten James Kincaid von der Abteilung für Paranormales zusammen mit seinem Blut und seiner Essenz auch den größten Teil seiner magischen Begabung für immer nahm, ein abschreckendes Beispiel ist. [13]

Lokale Unterarten[Bearbeiten]

Abat[Bearbeiten]

Der Abat kommt auf den Philippinen vor. Er ist gegen Salz allergisch, muß metamenschliches Blut trinken und metamenschliche Organe essen. Er kann sich auch dem Sonnenlicht aussetzen.

Amalanhig[Bearbeiten]

Ein Amalanhig ist ein philippinischer oder malayischer Vampir. Leiden unter einer Schwäche, die sie angreifbar für Holz macht. Die Allergie ist bei ihnen nicht ausgeprägt.

Boroka[Bearbeiten]

Busaw[Bearbeiten]

Der Busaw kommt in Afrika vor. Er hat eine natürliche Panzerung und eine leichte Salzallergie.

Mangalok[Bearbeiten]

Penanggalan[Bearbeiten]

Der Penanggalan ist ein asiatischer Vampir mit giftigen Atem. Er braucht zusätzlich Essig, um sich zu ernähren, ist jedoch nicht mehr allergisch gegen Holz. Er kann sich nicht in Nebel verwandeln.

Sukuyan[Bearbeiten]

Ein Sukuyan ist eine karibische Unterart des Vampires mit Empfindlichkeit gegenüber Holz. Er muß Salz zu sich nehmen, kann jedoch normal schwimmen und wird nicht ohnmächtig, wenn man ihm die Luft abschneidet. Anders, als gewöhnliche Vampire können sie Alkohol und Säfte zu sich nehmen, ohne daß ihnen übel wird. Dafür sind sie jedoch, trotz ihrer Giftresistenz, anfällig für erwachte Drogen (inklusive BADs) und Crittergifte.

Manananggal[Bearbeiten]

Mananangals sind eine extreme Ausnahme. Ihre einzige Gemeinsamkeit mit normalen Vampiren besteht in der Ernährung von Essenz. Die bevorzugen sie allerdings von den ungeborenen Kindern, was für sie allerdings - im Gegensatz zur Nahrungsaufnahme mit abgetrenntem Oberkörper - keine zwingende Notwendigkeit ist. Wenn sie ihre Beine zurücklassen, können sie fliegen, müssen sie allerdings innerhalb von 24 Stunden wieder mit ihrem Oberkörper verbinden, oder sie sterben. Das ist eine ihre größten Schwächen da sie sich nicht zusammenfügen und wieder ganz machen können, wenn Salz dazwischen ist. [11]

Mythen[Bearbeiten]

In den aztekischen Mythen werden Civatateo geboren, wenn eine adlige Frau im Kindbett stirbt.

In der australischen Mythologie ist ein Yara-Ma-Yha-Who ein kleiner, garstiger Vampir mit Saugorganen an den Fingern, der in Feigenbäumen lauert.

In der malayischen Folklore ist ein Penanggalan ein Vampir, der seinen Kopf vom Körper trennen kann. Seine Innereien hängen unterhalb des Halses heraus. Der Pontianak ist ein weiblicher Vampir, der das Blut von Neugeborenen, kleinen Kindern und Schwangeren saugt.

Der Aswang ist ein weiblicher Vampir in der Nacht ein gefährlicher fliegender Feind ist. Sie kann heiraten, Kinder haben und führt über den Tag ein ganz normales Leben.

Der bulgarische Vampir hat nur ein Nasenloch, schläft mit offenem linken Auge und seinen gekreuzten Daumen. Er wird auch für Rinderkrankheiten verantwortlich gemacht.

In Moravien, einem Landstrich in Tschechien, reißen sich liebestolle Vampire die Leichentücher vom Leib, um ihre Opfer nackt anzugreifen.

In der Tradition der Roma auf dem Balkan können aus Melonen oder Kürbissen Vampire entstehen.

Im karibischen Trinidad und Tobago sind Vampire als Soucoyant, wie Ol' Higue auf Jamaica und die Loogaroo auf Grenada bekannt, die tagsüber alte Frauen sind und des Nachts ihre Haut abstreifen und als blutsaugenden Feuerbällen durch die Nacht fliegen. Es wird erzählt, daß sie zwanghaft Salz und Reis meiden. Man kann damit Eingänge, Laufwege und das Bett schützen. Wenn die abgestreifte Haut mit Salz eingerieben wird, dann entflammen sie, wenn sie als Feuerball am Morgen ihre Hülle wieder überziehen wollen.

In Indien, speziell im südindischen Staat Kerala sind Vampire Yakshinis, Feengestalten von übertrieben weiblicher Gestalt. Sie bezirzen Männer, um sie später zu töten. Sie sind unzerstörbar, man kann sie nur mittels Ketten binden oder in einem Baum einsperren.

Zahlreiche - sich zum Teil widersprechende und vielfach extrem unglaubwürdige und an den Haaren herbeigezogene - Verschwörungstheorien und Urbane Legenden befassen sich ebenfalls mit Vampiren. Einige von diesen fanden - ein paar Jahre, ehe Red als Autor und Kommentator im Jackpoint zugelassen wurde - Eingang in die dort publizierte «Conspiracy Theories»-Datei. [14]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert teilweise auf dem Artikel Vampir in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Die Liste der Autoren findet sich hier.
Primärquellen zu Vampiren in Shadowrun:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Deutschland in den Schatten II
^[2] - Nachtstreife - Roman von Björn Lippold
^[3] - München Noir
^[4] - GmbH - Roman von Christian Rieslegger
^[5] - Walzer, Punks & Schwarzes ICE S.50
^[6] - Cyberpirates! / Cyberpiraten! S.39-40,47,49,147,149
^[7] - Bedrohliche 6. Welt (enthält die deutsche Übersetzung des englischen "Threats 2" sowie einen Teil des englischen "Threats")
^[8] - Runner's Companion p.79 / Runnerkompendium
^[9] - Howling Shadows / Critterkompendium S.78-80
^[10] - Run Faster / Schattenläufer S.102-109
^[11] - Street Grimoire / Straßengrimoire S.85-87, 105
^[12] - Karmesin (engl. Crimson) - Roman
^[13] - Für alle Fälle: Kincaid (engl. Shaken: No Job too small) - Roman
^[14] - Conspiracy Theories / Verschwörungstheorien
^[15] - Shadowrun Hong Kong - Computerspiel. Dort gibt es eine Vampirin namens Ku Feng, über deren Schicksal man entscheiden kann, nämlich ob man tötet oder verschont und ob man ihr lehrt, wie sie ihr neues Potential voll ausschöpft wobei sie - unabhängig davon ob man es ihr lehrt oder sie einfach ziehen lässt - es wird, solange man sie am Leben lässt.