Malaysia

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Malaysia
Stand: 2064
Hauptstadt Kuala Lumpur
Unabhängigkeit: 21. August 1957
Staatsform Konstitutionelle Monarchie
Einwohnerzahl 35.847.000
Menschen: 51%
Elfen: 9%
Orks: 21%
Zwerge: 12%
Trolle: 3%
andere: 4%
Ethnien Malaien: 60%
Chinesen: 25%
Inder: 10%
andere: 5%
SINlose (geschätzt) 18%
Unter der Armutsgrenze 24%
Mit Konzernzugehörigkeit 29%
Pro-Kopf-Einkommen
(jährlich)
22.500¥
Bildungsniveau unter 12 Schuljahre: 26%
Abitur-Äquivalent: 45%
Studium-Äquivalent: 20% (9%)
Sprachen Englisch: 60%
Malaiisch: 57%
Chinesisch: 36%
Tamil: 10%
Religion Muslimisch: 45%
Buddhistisch: 25%
Hinduistisch: 7%
andere: 5%
keine: 18%

Malaysia ist ein Staat in Südostasien.

Geschichte[Bearbeiten]

Malaysia hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich, zu der auch lange Perioden europäischer Kolonialherrschaft gehören, wobei die Portugiesen die ersten waren, und versuchten, das islamische Land zu katholisieren, ehe sie von den Niederländern und später von den Briten abgelöst wurden. Der Freiheitskampf der Malaien gegen die fremden Machthaber ging dabei vielfach Hand in Hand mit Piraterie, und hat die Filmindustrie Hollywoods zu Werken wie "Sandokan - der Tiger von Malaysia" inspiriert. Mitte des 20sten Jahrhunderts, am 21. August 1957, erlangte die Nation schließlich ihre Unabhängigkeit von Großbritannien.

Näheres zur Geschichte Malaysias vor der Jahrtausendwende und dem Erwachen findet sich auf der Historienseite Wikipedia.

UGE wurde in Malaysia als Schock empfunden, und viele der "anders" geborenen Kinder fielen Infantiziden zum Opfer [1].

2012 stürzte das malayische Militär die Wahlmonarchie, und installierte eine Militärdiktatur, wobei der Tod des Königs Azlan Iskandar Abidin international zu Protesten führte. Mitte des zweiten Jahrzehnts des 21sten Jahrhunderts wurde Malaysia einer Militärjunta beherrscht. Im Jahre 2016 lehnte sich allerdings die Kommunistische Partei gegen die Militärdiktatur auf. Sie startet eine Gegenrevolution, indem sie ihren Rückhalt bei der Landbevölkerung nutzt, um Aufstände anzuzetteln. Der unerwartete Widerstand demoralisierte das Militär und viele Soldaten wurden fahnenflüchtig. Die Kommunisten übernahmen schließlich 2016 die Kontrolle im Land. 2018 versuchten die kommunistischen Machthaber in Malaysia, die Republik Singapur einzunehmen, wurden jedoch von Konzerntruppen MCTs abgewehrt. Nach dieser Niederlage war das kommunistische Regime in Malaysia logischer Weise sehr geschwächt. Es hielt sich allerdings noch 12 Jahre an der Macht, und bestrafte Mitsuhama mit sehr hohen Sonderabgaben, die es von dem Japanokon für eine fortgesetzte Geschäftserlaubnis in seinem Land forderte. Das Experiment "Kommunismus" endete letzlich 2030, und die Konstitutionelle Monarchie in Malaysia wurde wiederhergestellt. In den ersten freien Wahlen wurde König Abidin zum Führer der Nation bestimmt [2].

In den frühen 2050ern erlebte die Kommunistische Partei Malaysias dann allerdings erneut einen unerklärlichen Popularitätszuwachs, und sowohl Singapore, Inc. als auch der malayische Staat, die nicht grundlos fürchteten, was eine erneute Machtergreifung der Neo-Kommunisten für den Stadtstaat Singapur und die prosperierende Hauptstadt Kuala Lumpur bedeuten würde, veranlassten Untersuchungen. Dabei wurde aufgedeckt, daß die malayischen Kommunisten insgeheim von Insektengeistern unterwandert waren, was einen willkommenen Anlass bot, die Partei zu verbieten und ihre Strukturen zu zerschlagen. Ein Teil sowohl der Geister als auch der nicht verschmolzenen, (meta)menschlichen Kämpfer entkamen allerdings in den malayischen Dschungel und haben dort vermutlich überlebt [2].

Am 30. April 2072 kam es dort - wieder einmal - zu schweren Unruhen. [3]

Shadowtalk Pfeil.png ...ich schätze meine dortigen kommunistischen Brüder und Schwestern haben sich - ungeachtet der Tatsache, daß sie sich hassenswerter Weise mit den Bugs eingelassen und damit als Kämpfer für die Sache der Arbeiter disqualifiziert haben - einfach auf die schöne Tradition der "Revolutionären 1. Mai Demonstrationen" besonnen...!
Shadowtalk Pfeil.png KPler Arbeiter aller Länder vereinigt euch ... mañana.

Tatsächlich war es jedoch so, daß sich Monarchiegegner immer wieder blutige Straßenschlachten mit den Sicherheitskräften der Hauptstadt lieferten, seit drei Wochen zuvor ein monarchiekritischer Geistlicher wegen Landesverrats hingerichtet worden war. [4]

Konzernpräsenz[Bearbeiten]

Federated-Boeing betreibt eine große Fabrik in Malaysia. Der Megakonzern war in den Sturz der kommunistischen Regierung durch die Malaysian Peoples Front verwickelt, eine Aktion, deren Rechtmäßigkeit von der UCAS-Regierung 2050 untersucht wurde [5].

Renraku betreibt ein großes regionales Büro in ihrer Arkologie [6] in Kuala Lumpur, das Renraku Asia angegliedert ist [7].

Renrakus Network Academies sind ein fester Bestandteil von Malaysias Bildungssystem, und Securitech International macht mit seinen ICEs gute Geschäfte in Malaysia [8]. Renraku produziert in Malaysia auf ausgedehnten Plantagen außerdem erhebliche Mengen von Palmöl [9].


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert teilweise auf dem Artikel Malaysia in der Shadowhelix, der die Sechste Welt betreffende Geschichtsabschnitt besteht aus Absätzen der Jahresartikel 2016, 2018 und 2030 in der Shadowhelix, wo diese jeweils unter GNUFDL stehen. Eine Liste der Autoren findet sich hier, hier, hier und hier.

Primärquellen zu Malaysia in Shadowrun sind:
Quellenbücher:

Sonstige:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Tír na nÓg p.29
^[2] - Shadows of Asia p.167 Timeline
^[3] - Schockwellenreiter-InGame-Forum - Newsticker: "Schwere Unruhen in Malaysia" (30.04.2072)
^[4] - Schockwellenreiter-InGame-Forum - Newsticker: "Wiederholte Unruhen in Malaysia" (02.05.2072)
^[5] - Seattle Sourcebook p.43
^[6] - Shadows of Asia p.171
^[7] - Corporate Download p.78
^[8] - Shadows of Asia p.169
^[9] - Market Panic p.155