Wuppertal

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wuppertal
(Rhein-Ruhr-Megaplex)
Überblick (Stand:2071)
Spitzname: Zombietown
Lage: im Tal der Wupper, Rhein-Ruhr-Megaplex, ADL
Koordinaten :51°16'0" N, 7°11'0" O (GM), (OSM)
Unterwelt:
Mafia, Penose, div. Gangs

GeoPositionskarte ADL - Overlay NRR - Wuppertal.png


Wuppertal ist eine Stadt im Rhein-Ruhr-Megaplex im Allianzland Nordrhein-Ruhr.

Geschichte[Bearbeiten]

Ereignisse[Bearbeiten]

Am 29. März 2077 erschütterte eine Detonation den Norden von Wuppertal, was zum teilweisen Einsturz eines sechs Blocks großen Gebietes führte, der auch Todesopfer forderte [6].

Stadtbild & Bevölkerung[Bearbeiten]

Wuppertal zeichnet sich Mitte des 21. Jahrhunderts dadurch aus, dass man - seit 2017 ein Bauverbot fürs Umland erging - das Tal der Wupper komplett überbaut hat, so dass weder Tageslicht noch ein Tropfen Regen je die unteren Ebenen erreicht [1].

Shadowtalk Pfeil.png Dafür kondensiert das Wasser - speziell, in den Ebenen, wo die AGC ihre großen Bottiche für die Tankfleisch-Produktion und die Algen-, Soya- und Pilzzucht stehen hat - an den Decken, und tropft von dort zu Boden. - Hausgemachtes Indoor-Mikroklima inklusive Niederschlag, der auch nicht wesentlich angenehmer ist, als der saure Regen draußen! [2]
Shadowtalk Pfeil.png Woppler, the Weatherman

Das hat die Stadt für Metamenschen mit Sonnenlichtallergien attraktiv gemacht, und ihr den Spitznamen "Zombietown" eingetragen. Speziell Zwerge zieht es in die tieferen Ebenen der Stadt, aber auch Orks, Trolle und diverse andere lichtscheue Gestalten [1].

Weiterhin hat Wuppertal die größte, exil-irische Gemeinde des Plex, und daneben auch eine größere Zahl an Einwohnern niederländischer Abstammung. Letztere haben nicht zuletzt ihre eigene, niederländische Mafia, die Penose mitgebracht, die sich hier mit den Iren verbündet hat, und sich so gegen die Gasperis und die Grauen Wölfe behaupten kann [2].

Der soziale Status der Bewohner der einzelnen Ebenen Wuppertals, die mit Rampen für Fahrzeuge, öffentlichen Personenaufzügen und Rolltreppen untereinander verbunden sind, ist an der vertikalen Lage ihres jeweiligen Wohnsitzes abzulesen. Die "Ebene eins" auf dem Niveau des Flusses Wupper stellt dabei offiziell die unterste Ebene dar. Naturgemäß nimmt - je weiter man nach unten kommt - die Häufigkeit der Polizei- respektive ProSecuritas-Streifen und die Zuverlässigkeit sowohl der Wasser- wie auch der Stromversorgung - und damit des Kunstlichts - ab, und die Anzahl der ständig defekten Rolltreppen zu [1].

Zombie 0[Bearbeiten]

Tatsächlich existiert jedoch noch eine Ebene darunter, die "Zombie Null" oder "Level Sub-Zero" genannt wird, und eine Z-Zone darstellt, die von Squattern, Junkies, Chipheads, Gangern und Ghulen bewohnt wird. Inoffizielle Müllsortierung und Recycling bietet einem Teil der Bewohner dieser Gänge und Katakomben ein ärmliches Auskommen, aber es finden sich auch einige Rattenschamanen, Underground Punkbands und ein reger, florierender Schwarzmarkt hier unten [1]. Nach der «Operation Erntedank» des BIS und der Konzerne am Erntedanktag 2061 hatten die Otaku vom Stamm der «Digitalen Träumer» hier ebenso Zuflucht gefunden [3], wie in der Vergangenheit auch schon so mancher verzweifelte Shadowrunner, der für eine Weile untertauchen mußte [1].

Einwohner[Bearbeiten]

Der Ghul Beißer - ein örtlicher Gangboss und Schieber - ist zu Beginn der 2070er für Runner, die daran interessiert sind, in den Gewölben von "Zombie Null" illegale Tech, Waffen oder Informationen - respektive Paydata - einzutauschen, oder Diebesgut zu verhökern, ein wertvollen Ansprechpartner. [4]

Ein weiterer, in Schattenkreisen bekannter Ghul, der die unterste Ebene von "Zombie Town" seine Heimat nennt, ist der Shadowtalker mit der einprägsamen Persona "Schattenkanzler", während der Oger "Bismark" in Wuppertal dem ehrenwerten Gewerbe eines Großkammerjägers nachgeht, und folglich neben Teufelsratten und Incubi auch MMVV-Infizierte zur Strecke bringt...

Locations[Bearbeiten]

  • Black Sun - in den 2060ern angesagte Diskothek auf der D-Ebene [5] in den 2070ern Stammlokal der Großkammerjäger bzw. Ghuljäger [2]


Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails[Bearbeiten]


^[1] - Das zerrissene Land - Roman von Hans-Joachim Alpers (1. Band der "Deutschland in den Schatten"-Trilogie)
^[2] - Rhein-Ruhr-Megaplex
^[3] - Brennpunkt: ADL
^[4] - Mephisto 43 (Januar/Februar 2009) - "Schwarzmärkte in der ADL" S.25
^[5] - State Of The Art 2063.01D S.120
^[6] - NovaPuls: Extrapuls 9 - 29.03.2077 - Newsticker-Schlagzeile

Weblinks[Bearbeiten]