Rote Samurai

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roter Samurai vs. Troll-Ki-Adept © PC Powers

Die Roten Samurai (engl. Red Samurai) sind eine Elitesicherheitseinheit von Renraku. Sie gelten als hoch motiviert und müssen sich auch nach ihrer hochkarätigen Special-Forces-Ausbildung, einem ständigen, knallharten Trainingsregime unterwerfen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Roten Samurai wurden 2029 zusammen mit Renraku gegründet [1]. Inazo Aneki siedelte sie in seiner neuen Konzernzentrale des damals anfangs noch Keruba International heißenden Konzerns an. Anfangs waren die Roten Samurai nur die Prätorianergarde von Inazo Aneki, eine Einheit, die viel gefährlicher aussah als sie war [2]. Gut bewaffnet, in ihren distinkten Modernen Oyoroi-Rüstungen, aber ohne echtes Training, wären sie jeder echten Spezialeinheit massiv unterlegen gewesen. Aber sie streichelten Anekis Ego und sahen cool aus, also spann er Geschichten um sie und investierte Geld in sie [3].

Shadowtalk Pfeil.png Was - wenigstens damals - in der Praxis bedeutete, dass die Roten Samurai - entgegen ihres Rufs - weit häufiger als reine Paradesoldaten zum Einsatz kamen, um Besucher und Konzernbürger zu beeindrucken, als im Rahmen von tatsächlichen Kampfeinsätzen.
Shadowtalk Pfeil.png Der Kritiker

Heutzutage sind die Roten Samurai eine echte Kampfeinheit, auf einem Trainingsstand, der sich mit denen der Spezialeinheiten der Japanischen Armee messen kann [4].

Die heutigen Roten Samurai sind nach und nach zu dem geworden, was anfangs von ihnen behauptet wurde, nicht zuletzt durch den Einfluss von Yukiako Watanabe, die langjährige Aufsichtsratsvorsitzende Renrakus [3]. Harte, kompetente Konzernsoldaten, die nicht mit sich spaßen lassen und in einem Kampf eine tödliche Bedrohung sind [33]. Sie sind dem Konzern, insbesondere dem Ewigen CEO Inazo Aneki, absolut treu ergeben [5].

Ausbildung[Bearbeiten]

In Kyoto betreibt Renraku die Red Samurai Academy, die Kaderschmiede ihrer ikonischen Eliteeinheit [6], an der Rekruten trainieren und offiziell eingeschrieben sind. Der Kern des Rote-Samurai-Trainings findet jedoch in einer intern als "The Forge" [6] (jap. Kaeteru) bezeichneten Einrichtung in Chiba statt [7].

Rekrutierung[Bearbeiten]

Renraku hat viele Wege, sich Anwärter für die Ausbildung zum roten Samurai zu sichern. Einer ist an Universitäten passende junge Männer zu finden, die sich auf eine Militärlaufbahn vorbereiten und ihnen ein Angebot einer Verpflichtung bei der Renraku Guard zu machen, gefolgt von einigen Jahren Dienst als Renraku Samurai, und dann einem garantierten Platz in der Red Samurai Academy [7].

Der Konzern unterhält außerdem mit dem Ranken-Ryu und anderen Kampfsportakademien Kooperationen, um deren beste Absolenten in diese Ausbildung zu lotsen [6].

Der Auswahlprozess der Roten Samurai ist streng und sehr japanisch. Sexistisch und sehr rassistisch [8]. Man muss Patriot sein, männlich, Japaner, und es schadet nicht, aus einer prestigereichen Familie zu stammen [7]. Das Resultat ist eine sehr homogene Truppe [8]. Die wenigsten Rekruten verstehen, worauf sie sich einlassen [7].

Kämpferische Ausbildung[Bearbeiten]

Loyalität ist alles für die Roten Samurai. Die Einheit nimmt das sehr, sehr ernst, und ihre Ausbildung ist von einem enormen Grad an Indoktrination durchdrungen. Und es wirkt. Seit sie zu einer ernstzunehmenden Einheit geformt wurden, hat es keinen Fall einer freiwilligen Extraktion oder eines Verrats durch einen roten Samurai gegeben. Bei einer inzwischen an die 1.000 Mann starken Einheit ist das sehr beachtlich [9].

Aber Loyalität alleine ist nicht ausreichend. Sie mag reichen, um sich den Renraku Samurai anzuschließen, aber nicht für die Roten Samurai. Um hier dazuzugehören, muss man auch gut sein. Es erfordert Können, gute Ausbildung und Leistungswillen. Die Roten Samurai haben schließlich ein hohe Niveau erreicht, das sie halten wollen [9].

Rote Samurai sind in Fünfer-Gruppen organisiert, denen oft genau ein magisch Begabter angehört (der aber nie Teamführer ist) [10]. Da diese kleinen Gruppen jeweils nicht nur ein und ein halbes Jahr gemeinsam als Team in der Forge trainieren [7], sondern auch gemeinsam leben, essen, und ihre wenige Freizeit verbringen, besitzen diese Teams einen ungewöhnlich starken Zusammenhalt [8]. Dies macht sie, verglichen mit anderen Konzerntruppen, aber auch Runnerteams, außerordentlich effektiv, und fanatisch loyal sowohl einander gegenüber als auch gegenüber dem Konzern, denn Bestrafung für Illoyalität erfolgt stets für das gesamte Team. Anführer eine Roten Samurai Teams wird dadurch festgelegt, dass jeder für eine gewisse Zeit der Anführer ist und der fähigste es bleibt [7].

Neben modernem Krieg in all seinen Formen sind alle angehörigen der Roten Samurai in den traditionellen japanischen Schwertkünsten, Iado und Kendo ausgebildet, und beherrschen auch Aikido zur unbewaffneten Selbstverteidigung. Sie tragen, wie auch Renraku Samurai, ihr Daisho - die traditionelle Kombination aus Katana und Wakizashi - jederzeit mit sich [11].

Der Rote Eid[Bearbeiten]

Rote Samurai werden nur einmal im Jahr neu vereidigt - am Ersten Tag des (Japanischen) Jahres. Diese Zeremonie in Renrakus Welt-Hauptquartier in Chiba wird von den Medien des Megakonzerns propagandistisch ausgeschlachtet, mit viel Pomp und Zeremoniell, allen wichtigen Gesichtern der Divisionen Renrakus in traditionell-japanischer Kleidung vor Ort, und Liveübertragung in die ganze Welt. Eine riesige Show, und der ganze Konzern schaut zu [9].

Rote Samurai leisten auf Inazo Aneki und den Vorstand einen Eid, der als "Roter Eid" bekannt ist [1] - ein traditioneller japanischer Keppan, ein mit dem eigenen Blut signierter Eid, der auf Lebenszeit zur Treue verpflichtet [11]. Dieser Schwur ist für einen roten Samurai oft der emotionalste Moment seines Lebens [12]. Die Uniform der Roten Samurai anzulegen, wird als lebenslange Verpflichtung angesehen, wie der Schwur eines alten Samurai gegenüber seinem Herrn [11]. Allerdings ist das Zeigen von Gefühlen schändlich. Diejenigen, die es schaffen, bei dieser Zeremonie ein unbeeindrucktes, emotionsfreies Gesicht zu präsentieren, und den Eid ohne Spur von Stolz darüber, ihn abzulegen, sprechen, beweisen damit, dass ihr Ehrgefühl über jeden Zweifel erhaben und härter als jeder Stahl ist, und empfehlen sich für höchste Weihen innerhalb der Einheit [12].

Aufgaben[Bearbeiten]

Die Roten Samurai sind die Elite der paramilitärischen Einheiten der Renraku-Garde [5]. Keine Konzerneinheit ist so gefürchtet und geachtet wie Renrakus Red Samurai [13], was die Einheit sich hart erarbeitet hat [5]. Die Roten Samurai sind wirklich gut. Nicht die Weltbesten, aber definitv eine Spezialeinheit der Oberklasse [9]. Sie sind das Konzernäquivalent zu Beefeatern, und wie diese auch ausgebildete Elitekämpfer, die man ernst nehmen sollte [11]..

Shadowtalk Pfeil.png Trotz des "Beefeater"-Vergleichs (den jeder Rote Samurai als in höchstem Maße despektierlich und beleidigend zurückweisen würde) sollte man diese Typen nicht unterschätzen ... Ich weiß aus eigener Anschauung, dass Renraku regelmäßig ein oder zwei Kompanien Rote Samurai in der alljährlichen Wüstenkriegsspektakeln mitkämpfen lässt. - Du kannst mir glauben: Paradesoldaten neigen nicht unbedingt dazu, die Tripoli Hot Zone zu überleben, und dann auch noch regelmäßig zu den Bestplatzierten zu gehören...!
Shadowtalk Pfeil.png StUfz. Horst

Anders als viele Spezialeinheiten, wie die Sioux Wildcats oder die UCAS Navy SEALs, unternehmen die Roten Samurai keine verdeckten Operationen [9]. Für wichtige Operationen hat Renraku die Red Ninja, aber im Allgemeinen sieht Renraku solche Operationen als ehrlos und gegen den Konzerncode an. Und die Roten Samurai besonders [14]. Vielmehr gefallen sie sich in der Rolle der eisernen Faust Renrakus, die den Namen Anekis brüllend die Reihen ihrer Feinde niedermachen und sich mit Shock-and-Awe-Taktiken gegen ihre Feinde durchsetzen. Sie tauchen laut auf, kämpfen hart, und geben nicht auf, bis sie die Schlacht für sich entschieden oder allesamt getötet worden sind [9].

Die Roten Samurai unterstehen dem alleinigen Befehl des CEO oder des Vorstandsvorsitzenden, der alleine die Macht hat, Teams bestimmten Personen, Einrichtungen oder Operationen zuzuweisen [11].

Objektschutz[Bearbeiten]

Die meisten Roten Samurai bewachen wichtiges Personal, wie lokale oder regionale CEOs, Vorstandsmitglieder oder wichtige Forscher, Händler oder Execs. Ebensoviele, aber etwas weniger, sind dem Schutz exterritorialer, für den Konzern sehr wichtiger Einrichtungen Renrakus zugeteilt [9].

Schnelle Eingreiftruppe[Bearbeiten]

Einige Rote Samurai sind in einer militärisch strukturierten Einsatzgruppe zusammengefasst; diese Einheit steht allzeit bereit, wenn Renraku sie wirklich dringend braucht. In Seattle war es diese Einheit, die nach dem Fall der SCIRE in Marsch gesetzt wurde, um die Arkologie zurückzuerobern [9].

Der Einsatz in der SCIRE war der größte in der Geschichte der roten Samurai; niemals zuvor waren so viele von ihnen am selben Ort aktiv. 800 von Renrakus Elite waren im Krieg gegen Deus im Einsatz, und die Roten Samurai zahlten einen hohen Blutzoll. Von diesen 800 kamen weniger als 500 wieder zurück nach Japan. Die Schwerter der Gefallenen wurden mit heimgebracht, und ihren Kindern vererbt - viele von ihnen haben seitdem selbst den Roten Eid abgelegt [9].

Abseits solcher einmal im Jahrzehnt vorkommenden großen Operationen sind selten mehr als ein Team Rote Samurai an einem Ort eingesetzt. Sie werden üblicherweise in Sicherheitskonzepte vor Ort eingebunden [9] (beispielsweise hatte Martha Grimes, PR-Vorstandsmitglied von Renraku Americas, in den 2050ern sowohl ein Team Rote Samurai wie auch eine Abordnung von Ares' Executive Protection Services unter Vertrag [15]), und außer offensichtlichen Bodyguards treten sie selten öffentlich in Erscheinung [9].

Strafaktionen[Bearbeiten]

Rote Samurai werden aber auch bei Vergeltungsaktionen außerhalb von Renrakuterritorium - etwa gegen Gangs oder Schattenteams, die Renraku all zu großen Schaden zugefügt oder den Konzern ein paar mal zu oft geärgert haben eingesetzt [28], wie das Beispiel des Vernichtungsschlags gegen die Seattler «Halloweeners» sehr schön illustriert. Auch Schmuggler, die, wie im Athabaskan Council, dem Konzern merkliche Verluste verursachen, können Ziel von Strafaktionen der Roten Samurai werden [16].

Ausrüstung[Bearbeiten]

Die Roten Samurai sind berühmt für ihre im Stil japanischer Samuraipanzerung gehaltenen, roten Ganzkörperpanzerungen, die aber tatsächlich hohen militärischen Standards entsprechen [17]. Rote Samurai sind sehr stolz auf diese Gosuku, wie sie ihre Rüstungen intern nennen [11].

Gosuku[Bearbeiten]

Die Roten Samurai sind berühmt für ihre im Stil japanischer Samuraipanzerung gehaltenen, patentierten, roten Ganzkörperpanzerungen, die aber tatsächlich hohen militärischen Standards entsprechen [17]. Die Rüstung der Roten Samurai unterscheidet sich optisch vor allem durch die Farbe der Panzerplatten von denen der Renraku Samurai. Standard-Oyoroi-Rüstungen der Renraku Samurai haben einfarbig rote Platten [11], die der Roten Samurai sind aber schwarz umrandet [10].

Die Panzerung der Roten Samurai wird sowohl zu zeremoniellen Zwecken [3], als auch in schweren Kampfeinsätzen [18], oder wen sie ihrer Pflicht, besonders sensible Einrichtungen Renrakus beschützen zu müssen, nachkommen, getragen [3]. Ihre Helme sind üblicherweise als Dämonenmasken gestaltet und individuell [4].

Diese Variante moderner Oyoroi-Rüstungen ist deutlich massiger und schwerer als übliche Designs und in der Schutzklasse eher einer Heavy-Duty-Rüstung vergleichbar [19]. Um das auszugleichen und den Soldaten die nötige Mobilität zu gewähren [18], ist die Rüstung mit integrierten Servomotoren und verbesserten Gelenkpanzerungen versehen, und einem ausgeklügelten Design entworfen [20], um die Mobilität des Trägers nur wenig einzuschränken [18]. Jede Rüstung der Roten Samurai ist individuell gestaltet, und trägt das Familienwappen (Mon) des Trägers über dem Herzen [12].

Daisho[Bearbeiten]

Die Klingen - Katana und Wakizashi - die Rote Samurai nach dem Ablegen des Roten Eids bekommen, sind handgefertigt von Renrakus Meisterschmieden, und keine Fabrikprodukte wie die die Renraku Samurai bekommen. Die Zahl, die Renraku pro Jahr herstellen kann, ist durch alte und esoterische Gesetze begrenzt, die es einem Schwertschmied verbieten, mehr als 50 Klingen pro Jahr herzustellen. Diese Schwerter sind natürlich nahezu unbezahlbar [12].

Manche Rote Samurai, gehen noch einen Schritt weiter und nehmen sich die Zeit, eine Klinge selbst zu schmieden, und lassen sie sich in einem Shinto-Schrein segnen [11].

Interessanterweise sind die Daisho eines Renraku Samurai als Shingendaito klassifiziert und damit 2 cm länger als die Kingen der Roten Samurai. Das soll zeigen, dass die Roten Samurai viel bessere Kämpfer sind als die Renraku Samurai - denn um mit so einem Meister mithalten zu können, brauchen die halt eine längere Klinge [12].<ref name=mp149/>

Sonstige Ausrüstung[Bearbeiten]

Die Bewaffnung eines Zugs Roter Samurai schließt alles - von der leichten und schweren Dienstpistole als Seitenwaffe über SCK Modell 100-MPis des japanischen Waffenherstellers Shin Chou Kogyo [21] sowie Schrotflinten, Sturmgewehre und MGs der gängigen Gewichtsklassen bis hin zu Sturmkanonen - ein [28].

Shadowtalk Pfeil.png ...nicht zu vergessen die ganze Bandbreite der gängigen Granattypen: offensiv, deffensiv, Blend-, Thermo-Rauch-, Splash-, Gas-...
Shadowtalk Pfeil.png Granaten-Herbert
Shadowtalk Pfeil.png ...richtig, und dazu kommt - je nach Einsatzart, -ziel und -ort noch alles andere, was an (para-)militärischer Ausrüstung benötigt werden könnte - vom Taserschlagstock und dem Anti-Aufruhr-Fahrzeug mit Wasserwerfer über vollwertige Panzer, T-Birds und Kampfhubschrauber bis hin zu Hovercrafts und Patroullienbooten aus der hauseigenen Blohm + Voss-Werft zur Sicherung von Hafen- und Off-Shore-Anlagen. - Bei den roten Samurai kannst Du mit mindestens ebenso viel (und hochwertigerem) Militech-Spielzeug rechnen, wie bei Aztechs Jaguar-Gardisten!
Shadowtalk Pfeil.png Run-raku-Man
Shadowtalk Pfeil.png Soweit nötig sorgen zusätzlich Kampfdecker respektive Sicherheits-Hacker von Securitech für Matrix-Unterstützung, flankiert von einem netten Sortiment Drohnen und qualifiziertem magischem Backup (zusätzlich zu dem einen, magisch begabten Teammitglied). - Nur, falls irgendjemand meinen sollte, dass es auf einem der drei Gebiete eine Lücke im Konzept gäbe.
Shadowtalk Pfeil.png Master of Reality - nicht, dass das einen echten Profi abschrecken könnte.


Augmentierungen[Bearbeiten]

Frisch aufgenommene Rekruten bekommen die Auswahl zwischen einer Reihe Augmentierungsoptionen, um ihren Körper zu verbessern und aufzuwerten - allesamt Betaware. Bestehende Systeme werden entweder auf Betaware geupgraded oder durch Bioware ersetzt.

Rote Samurai, die sich im Dienst besonders auszeichnen erhalten sogar die Option, sich mit Deltaware aufwerten zu lassen - eine große Ehre [12].

Mentalität[Bearbeiten]

Rote Samurai sehen sich als die höchste Form des Konzernbushido und die geschworenen Wächter des Konzerns, und pflegen eine tiefe Verachtung gegenüber allen, die in Rang oder Ehre unter ihnen stehen. Das betrifft nur begrenzt andere Konzernbürger, aber gegenüber Beschäftigten oder gar Konzernmännern sind sie ausgesprochen feindselig [22].

Ein Roter Samurai muss seine Beziehungen und seine Bindungen hinter sich lassen, wenn er der Einheit beitritt; der Rote Eid, die Einheit, und der Konzern müssen das sein, was sein Leben bestimmt. Insbesondere Familienbande müssen durchtrennt werden, damit nichts den Fokus des Roten Samurai auf seine Aufgabe stört. Die einzige erlaubte Familie ist die Einheit und Renraku. Kommunikation oder externe Beziehungen jeder Art werden sehr ungerne gesehen und können die unehrenhafte Entlassung aus der Einheit bedeuten [7].

Auch Freundschaften außerhalb dieser kleinen Gruppe sind untersagt. Rote Samurai dürfen sich nicht zu erkennen geben, noch ihren Namen Außenstehenden nennen. Liebesbeziehungen innerhalb dieser Einheiten sind nicht zu ungewöhnlich, etwas, das Renraku solange toleriert wie das Team Resultate liefert. Der Kommandeur des Teams hat hier allerdings das letzte Wort [7].

Ehre[Bearbeiten]

Die roten Samurai nehmen ihren Eid sehr ernst. Ihre Position ist sehr privilegiert innerhalb Renrakus, und sie sehen sich in der Rolle eines Vorbilds des durchschnittlichen Sararimanns. sie begreifen sich als ideelle Ahnen der alten Samurai und erwarten von sich selbst, de Traditionen der Samurai genau einzuhalten, und das um so mehr, je höher sie in den Rängen der Organisation aufgestiegen sind [11].

Die Roten Samurai sind eins der Symbole Renrakus, ihre Bilder verwendet der Konzern exzessiv zur Eigenwerbung. Daher ist der Gesichtsverlust, wenn ein Roter Samurai sich daneben benimmt, enorm, und jeder Fehltritt wird scharf geahndet. Mitglieder wurden schon aus den Reihen der roten Samurai ausgeschlossen, weil sie exzessiv getrunken haben, mit Drogen oder Chips erwischt wurden, und sogar dafür, kein Blut vergossen zu haben, obwohl ihr Schwert gezogen war [11].

Renraku ehrt die Gefallenen der Einheit mit einer in der Matrix öffentlich einsehbaren Liste der Ehrenhaften Märtyrer [9].

Tradition[Bearbeiten]

Wie ihre ideellen Ahnen, die Ritter Japans, glauben auch die Roten Samurai an den Mystizismus des Schwertes. Wenn eins ihrer Katanas in die Scheide zurückgesteckt wird, ohne Blut geleckt zu haben, ist das eine Entehrung der Klinge, und damit des Samurai, der das Schwert trägt, selbst [11].

Die Roten Samurai trainieren nicht nur ihre Kampffertigkeiten, sondern auch ihren Geist. Dafür hat die Einheit eine umfangreiche Liste von Werken, die ein Angehöriger der Roten samurai gelesen haben muss. Dazu gehört "Hagakure" - "Hidden Leaves" von Yamamoto Tsunetomo, ein Buch das das Leben und den Dienst eines Samurai beschreibt. [7].

Taktiken[Bearbeiten]

Rote Samurai sind in Fünfer-Gruppen organisiert, denen oft genau ein magisch Begabter angehört (der aber nie Teamführer ist) [10]. Diese taktischen Einheiten sind so trainiert, dass alle Teammitglieder überlappende Fertigkeiten haben, so dass der Ausfall eines Teammitglieds von anderen aufgefangen werden kann. Die einzige Ausnahme ist Magie - die Teams der Roten Samurai haben nur maximal ein erwachtes Teammitglied, in der Regel einen Kampfmagier, der Spruchzauberei beherrscht [10]. Da jedes Teammitglied seine Rolle in der Einheit und die seiner Teamkameraden instinktiv und blind kennt, kann ein Team Roter Samurai auch unter Stress und Feindfeuer immer aufeinander abgestimmt handeln [10].

Da diese kleinen Gruppen jeweils nicht nur ein und ein halbes Jahr gemeinsam als Team in der Forge trainieren [7], sondern auch gemeinsam leben, essen, und ihre wenige Freizeit verbringen, besitzen diese Teams einen ungewöhnlich starken Zusammenhalt [8]. Dies macht sie, verglichen mit anderen Konzerntruppen, aber auch Runnerteams, außerordentlich effektiv, und fanatisch loyal sowohl einander gegenüber als auch gegenüber dem Konzern, denn Bestrafung für Illoyalität erfolgt stets für das gesamte Team. - Der Anführer eines Teams bekommt einen unglaublich weiten Rahmen, was er dem Team erlaubt und was nicht aufgrund der Überzeugung, daß das Wichtigste die Resultate sind. [7]

Rote Samurai sind Krieger und keine Agenten. Entsprechend werden sie eingesetzt. Wenn Heimlichkeit wichtig ist, sind sie nicht die richtige Einheit - Rote Samurai sind am besten in harten Kampfeinsätzen. Auch Search and Rescue und Leibwächteraktivitäten können sie durchführen, aber ihre wahre Stärke liegt darin, einen Feind mit Können, Gewalt und Entschlossenheit zu zerbrechen [29].

Öffentliche Wahrnehmung[Bearbeiten]

Renraku bedient sich der Roten Samurai und ihres ehrfurchtgebietenden Rufs daneben ganz offen in seiner Konzernpropaganda, und nutzt sie als Teil der Corporate Identity [11].

Dementsprechend produziert Renrakus hauseigene Medienabteilung die CorpSec-Show «Crimson Files» über ein Team der Roten Samurai [30], die insbesondere in konzerneigenen Wohnungen und in den Arkologien Renrakus regelmäßig im Trideo läuft [31]. Ebenso sind Rote Samurai in ihren charakteristischen, leuchtend roten, militärischen Körperpanzerungen auf Renraku-Werbeplakaten und in Marketingkampagnen für verschiedenste Renraku-Produkte zu sehen. Der wachsame Rote Samurai ist auch ein typisches Icon von Renraku-ICE [32].

Kritik[Bearbeiten]

Ihre Unfähigkeit, die Übernahme der SCIRE-Arkologie in Seattle durch Deus und seine Otaku zu verhindern, war mit einem verheerenden Imageverlust verbunden [23] [24]. Auch in anderen Zusammenhängen geraten die Roten Samurai immer wieder in die Kritik, vor allem in Ländern wie der ADL, in der die Samuraikultur nicht so verbreitet und verstanden ist. Ihr Verhalten und Auftreten während der Ereignisse im Umfeld der Technomancer-Jagd im Zuge der den Emergence von 2070 begleitenden, globalen Technomancer-Verfolgung - speziell in der bayerischen Landeshauptstadt - hat Renrakus Ansehen in der Öffentlichkeit ebenfalls schwer geschadet [25].

Die Zusammenarbeit mit anderen Sicherheitsorganen, selbst Konzerneigenen in der Peripherie Renrakus gestaltet sich auch nicht immer reibungslos. In München gibt es eine ausgeprägte Rivalität zwischen den Roten Samurai und den Renraku-eigenen Schwarzen Sheriffs, die sich gegenseitig so gut se können behindern [26].

Shadowtalk Pfeil.png Ungeachtet all dieser Probleme und Rückschläge, und obwohl speziell der eine oder andere westliche Runner das Neo-Samurai-Rüstungsdesign der Kampfrüstungen eher lächerlich als beeindruckend finden mag, sollte man eine Einheit Roter Samurai oder selbst einen einzelnen dieser rot gepanzerten Gardisten von Big R niemals unterschätzen!
Shadowtalk Pfeil.png Anna ...zumal man die Firewalls ihres vernetzten Equipements entschieden zu gut sind, um sie einfach so, im Vorbeigehen zu hacken!


Rassismusvorwürfe[Bearbeiten]

Die roten Samurai sehen sich als harmonische Truppe, in der niemand hervorsticht, wie es in Japan das Ideal ist. Daher sind sie alle männliche, japanische Norms. Es gibt einen gewissen Druck auf die Einheit, sich Minderheiten, Frauen und Metamenschen zu öffnen, aber die Bruderschaft der Roten Samurai mauert hier [12].

Tatsächlich haben ein paar Außenseiter Chancen bekommen, um an der Red Samurai Academy in Kyoto zu trainieren, aber alle sind bisher auf die eine oder andere Art (mangende Fähigkeiten, Druck, einige Suizide) am Training gescheitert [12]. Seit der Gründung der Einheit wurden keine Frau und kein Metamensch in die Einheit aufgenommen [1].

Shadowtalk Pfeil.png Und speziell meine Brüder und Schwestern täten gut daran, immer im Hinterkopf zu behalten, daß nicht wenige der Red Samurai unter "Anger Management" nach wie vor verstehen, sich ein paar Ork-Ganger für den Agressionsabbau zu suchen, wenn sie von schlecht erzogenen, vorlauten und altklugen Konzern-Blagen ohne Ende angenervt sind!
Shadowtalk Pfeil.png Loo - Großadmiral der «Chinese Deadly Dwarfs», Osloer Sektion
Shadowtalk Pfeil.png ...und, ja: ich spreche da aus persönlicher, schmerzhafter Erfahrung!
Shadowtalk Pfeil.png "Institutionaliserter Rassismus" heißt hier das Stichwort, da die Roten Samurai - anders, als die deutlich weniger elitären "Renraku Samurai", die ein paar wenige Elfen und selbst vereinzelte Orks in ihren Reihen haben - immer noch eine rein menschliche Truppe sind...
Shadowtalk Pfeil.png MOM on the Run


Anspielungen und Referenzen[Bearbeiten]

Wuxing Incorporated hat - vermutlich - seiner militärische Crimson Samurai-Drohne diesen Namen gegeben, um den größeren, japanischen Konkurrenten zu brüskieren und vor den Kopf zu stoßen, und an das SCIRE-Debakel zu erinnern, in dem einige Rote Samurai zu willfährigen Drohnen einer KI wurden [27].



Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Market Panic p.134 / Megakons 2078
^[2] - Corporate Shadowfiles p.140 / Megakons
^[3] - Corporate Shadowfiles p.141 / Megakons
^[4] - Corporate Enclaves p.70 / Konzernenklaven
^[5] - Shadowrun 20th Anniversary p.283
^[6] - Corporate Enclaves p.93 / Konzernenklaven
^[7] - Shadowrun: Hong Kong
^[8] - Shadowrun 2050 p.31
^[9] - Market Panic p.148 / Megakons 2078
^[10] - Corporate Guide p.147 / Konzerndossier
^[11] - Corporate Guide p.146 / Konzerndossier


^[12] - Market Panic p.149 / Megakons 2078
^[13] - Shadowrun Fifth Edition p.32 / Shadowrun Fünfte Edition
^[14] - Market Panic p.150 / Megakons 2078
^[15] - Corporate Shadowfiles p.28 / Megakons
^[16] - Shadows of North America p.37 / Nordamerika in den Schatten
^[17] - Shadowrun Fifth Edition p.466 / Shadowrun Fünfte Edition
^[18] - Arsenal p.51 / Arsenal 2070
^[19] - Arsenal p.50 / Arsenal 2070
^[20] - Arsenal p.52 / Arsenal 2070
^[21] - Arsenal / Arsenal 2070 S.27 - SCK Modell 100
^[22] - Run Faster p.205 / Schattenläufer


^[23] - Renraku Arcology: Shutdown / Renraku Arkologie: Shutdown
^[24] - Brainscan
^[25] - München Noir
^[26] - Digitaler Albtraum - Roman von Thorsten Hunsicker
^[27] - Arsenal / Arsenal 2070 S.132, 133 - "Wuxing Crimson Samurai"-Drohne
^[28] - Corporate Download p.35
^[29] - Corporate Download p.82
^[30] - Shadowbeat p.44
^[31] - Shadowbeat p.20
^[32] - Laß ab vom Drachen S.57 (engl. Never Deal With A Dragon) - Roman
^[33] - Laß ab vom Drachen S.90 (engl. Never Deal With A Dragon) - Roman

Weblinks[Bearbeiten]