Global Sandstorm

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Global Sandstorm
Überblick (Stand:2065)
kurz: GS
Hauptsitz: Dubai
Präsident/CEO:
Aziz Ibn Yusuf al-Shammar
Konzernstatus: AA

Global Sandstorm (Kurz: GS) ist ein arabische AA-Konzern mit Hauptsitz in Dubai.

Geschichte[Bearbeiten]

Global Sandstorm entstand 2064 aus der Fusion von Sandstorm Engineering mit Global Oil, ist der größte nationale Konzern im Arabischen Kalifat, und wird von der Familie al-Shammar kontrolliert. Nach dem Crash 2.0 hat GS viele große arabische Konzerne günstig aufgekauft. Zu diesen Neuerwerbungen gehören unter anderem die im Crash ruinierten großen Konzerne Arabian Futures, Ifrit Services und Xenel Oman.

Shadowtalk Pfeil.png Was doch recht erstaunlich ist, da ja während dem Matrixcrash '64 jenem Shaitan die Maske abgerissen und der Shedim - möge Allah ihn verdammen - enttarnt wurde, der Ibn Eisas Körper seit seinem Tode im Jahr des Kometen so schnöde missbraucht hat...
Shadowtalk Pfeil.png Malikal-Mulk

Nur Saeder-Krupp kann GS in Arabien noch etwas entgegensetzen, es ist zu vermuten, dass es in Zukunft zu Interventionen zwischen diesen beiden Konzernen kommen könnte.

In der Wüste Lout im Iran besitzt Global Sandstorm exklusive Bohrlizenzen, die der Großdrache Aden dem Konzern erteilt hat, und verfügt damit über das Monopol, die enormen Ölreserven auszubeuten, die dort unter dem Sand lagern.

Russland und die südlichen, ehemaligen Sowjetrepubliken sind ein weiteres - wirtschaftliches - Schlachtfeld, wo sich Global Sandstorm tummelt, und versucht, den Großen wie Evo (ehem. Yamatetsu) und Double-A-Kons wie Zeta-ImpChem und Yakashima Paroli zu bieten.

Am 15. März 2068 beendete GS den Krieg der Sieben Könige in Nigeria, indem es militärische Hilfe anbot. Anschließend übernahm es die Ölpipelines des Landes, was sowohl dem Konzern als auch den Königen ordentliche Gewinne ins Land spülte.

Im Gefolge des Drachenbürgerkriegs der 2070er ging der bei S-K entlassene Saied Bey, ehemals Saeder-Krupps Top-Mann in Konstantinopel, zu Global Sandstorm, wobei er eine verschiedene S-K-Besitztümer im nahen Osten mit zu seinem Arbeitgeber nahm, namentlich S-Ks Mineralöl-Tochter Iraq Oil.

Führung[Bearbeiten]

Der mächtigste Mann im Unternehmen ist Aziz Ibn Yusuf al-Shammar, der gerüchteweise mit Badr al-Din Ibn Eisa verbündet sein soll.

Konkurrenz[Bearbeiten]

Aufgrund der überschneidenden Interessen im arabischen Raum zwischen Saeder-Krupps Tochter Fatima Petrochemicals und Global Sandstorm kommt es in der Region immer wieder zu Schattenaktivitäten zwischen den beiden Konzernen. - In Turkestan und den anderen südlichen, ehemaligen Sowjetrepubliken findet der Konkurrenzkampf dagegen eher zwischen GS und Evo (ehem. Yamatetsu) sowie Doppel-A-Konzernen wie Zeta-ImpChem und Yakashima statt. Ein weiteres großes Konfliktfeld für den Konzern stellt die Lagos-Pipeline in Nigeria dar. Dort steht der Konzern ebenfalls mit Fatima Petrochemicals, aber auch mit anderen Ölkonzernen wie United Oil und Delek Dragon. Im Zuge der Krise um die mögliche Herabstufung der AG Chemie, von AA auf A, zeigte GS wiederum hier verstärktes Interesse die AGC fallen zu sehen.

Tochterfirmen[Bearbeiten]

Bau- und Ingenieurwesen[Bearbeiten]

Einer der beiden Gründerkonzerne Global Sandstorms

Energie / Rohstoffe / Mineralölindustrie[Bearbeiten]

nach dem Crash von 2064 übernommen
Einer der beiden Gründerkonzerne Global Sandstorms
nach dem Drachenkonflikt der 2070er von Saeder-Krupp übernommen, als Saied Bey zu GS wechselte

Finanzen / Investment / Bankwesen[Bearbeiten]

nach dem Crash von 2064 übernommen
nach dem Crash von 2064 übernommen
Shadowtalk Pfeil.png Die haben alle beide auch diverse Interessen in zahllosen anderen Branchen, etwa der Ausbeutung natürlicher Ressourcen und der Ölindustrie, oder - im Fall Ifrits - der Sicherheitsbranche respektive im Fall von Xenel-Oman im Bereich des Bauwesens. - Vor ihrer Übernahme durch GS waren das beides selbst bedeutende, multinationale Konglomerate und echte Mischkonzerne...
Shadowtalk Pfeil.png Quater-$


Magie[Bearbeiten]

Schwerindustrie[Bearbeiten]

2061 von der Gunderson Corporation übernommen
Schwerindustrie

Sicherheit & Rüstungsgüter[Bearbeiten]

Shadowtalk Pfeil.png Nicht zu vergessen Bulis Hassun al Arab, das sich vollmundig "die Privatpolizei in Arabien" nennt, und in Ägypten direkter und schärfster Konkurrent von Nadschmî fi zulma aka "Lone Star Al arab" sowie Oriental Security ist... [1]
Shadowtalk Pfeil.png Quarter-$


weitere / sonstige[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Global Sandstorm in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Die Liste der Autoren kann man hier nachlesen.

Primärquellen zum Global Sandstorm sind:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Die drei in dem Talkkommentar genannten Polizeikonzerne sind jeweils Eigenerfindungen von Benutzer "Harekrishnaharerama" und nicht durch offizielle Shadowrun-Quellen abgedeckt.

Weblinks[Bearbeiten]