Dubai

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Dubai
Überblick (Stand: ?)
Status: Konzernenklave
Lage: am Persischen Golf, Arabisches Kalifat
Koordinaten:
25°13'47.2" N, 55°17'39.1" O (GM), (OSM)
Sicherheit: Dubai Police

Positionskarte Dubai.PNG

Dubai ist ein Sprawl im Arabischen Kalifat.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Dubai stellt - neben Abu Dhabi - den bedeutendsten, offenen Hafen des Kalifats dar [3], und ist ein bedeutender Bankplatz und vielleicht wichtigstes Zentrum der Konzernaktivitäten innerhalb Arabiens [4].

Daneben ist der Sprawl auch ein Hotspot des internationalen Tourismus, der mit seinen 5-und-mehr-Sterne Hotels, künstlichen Inseln wie dem "The World"- und "The World 2"-Archipel, auf denen Golfplätze, luxuriöse Ferienhäuser und Bungalows errichtet wurden, und verschiedenen Themenparks schon Anfang der 2060er das Öl als wichtigste Einnahmequelle abgelöst hatte. Hierzu gehörte auch Medizin- und Wellness-Tourismus, da Kliniken wie das Medina Hospital und das zum indischen Universal Treatment-Klinikimperium gehörende renommierte Massala-Krankenhaus hier revolutionäre, neuartige Behandlungsmethoden gegen Krebs in der Praxis erprobten. [2]

Shadowtalk Pfeil.png Wobei der Wettbewerb zwischen beiden Krankenhäusern gerade zu bösartig war, und zum Teil mit reichlich schattigen Mitteln ausgetragen wurde, gar nicht erst zu reden von der Life-Vorführung in Sachen gewalttätiger, blutiger Konzernkrieg, die Cross Applied Technologies den Einwohnern und Besuchern Dubais anlässlich der feindlichen Übernahme von Universal Treatment geliefert hat...
Shadowtalk Pfeil.png JJ

Konzerne[Bearbeiten]

Neben den Niederlassungen der internationalen Megakons zählt Al Lachma, Aztechnology-Konzerntochter, und größter Qualitätsechtfleischimporteur Arabiens, zu den interessanten Mitspielern auf dem örtlichen Konzernparkett: So trat Al Lachma etwa als Veranstalter einer nationalen Lotterie auf, bei der es als Hauptpreis nicht nur den irrwitzig hohen Betrag von 10 Millionen Nuyen, sondern auch ein Haus auf «The World 2» zu gewinnen gab. [2]

Global Sandstorm, das von der lokalen Herrscherfamilie al-Shammar unter Aziz Ibn Jusuf al-Shammar beherrscht wird, und nach dem Crash 2.0 diverse, arabische A-Konzerne geschluckt hat, ist Anfang der 2070er der bedeutendste Konzern der Arabischen Welt, und genießt als Double-A Exterritorialität. [4]

Saeder-Krupp hat Anfang der 2070er sein lokales Hauptquartier von Konstantinopel nach Dubai verlegt, da die Lage in Istambul immer unberechenbarer wurde. [6] Vor dem Hintergrund der zunehmenden Spannungen unter den Großdrachen erwies sich diese Entscheidung jedoch als fatal: 2072 wurde die Saeder-Krupp Arkologie in Dubai nämlich zum Ziel eines Angriffs durch die Großdrachin Hestaby, der jedoch - nicht zuletzt dank deren umfassenden und überlegten Einsatz von Magie und Geistern - kaum (meta)menschliche Opfer forderte [7].

Shadowtalk Pfeil.png ...wobei aber gerade die Art und Weise, wie sie die Kolatteralschäden und den metamenschlichen Blutzoll bei ihrer Attacke minimiert hat, allen latent Magophoben und namentlich den Anti-Drachen-Aktivisten Munition liefert, die ihr die "massenhafte, geistige Vergewaltigung" der S-K-Angestellten und -Sicherheitsleute durch die umfassenden Gedankenkontrollzauber zum Vorwurf machen, mit denen sie die weitgehend reibungslose Räumung der Arkologie vor deren Zerstörung ermöglichte.
Shadowtalk Pfeil.png DragonWatch™
Shadowtalk Pfeil.png ...es scheint beinahe, daß viele ihr die Rücksichtnahme auf unschuldige Menschenleben nicht nur nicht danken, sondern - im Gegenteil - sogar übel nehmen!

Gerade in Nordrhein-Ruhr ließen dieser Angriff und weitere, von Schattenkräften in Hestabys Diensten ausgeführte, chrirugische Schläge die Befürchtung wachsen, auch Essen könne bei dem eskalierenden Machtkampf der beiden Drachen zum Ziel einer Attacke von Lofwyrs Feindin werden. [8] In Dubai selbst wurde die Ruine des komplett zerstörten S-K-HQs für den Nahen und Mittleren Osten, der die Einheimischen Rasch die Bezeichnung "der Krater" anhefteten, zum Symbol einer scheinbaren Schwäche des großen, deutschen Megakonzerns, aus der seine Konkurrenten Kapital zu schlagen versuchten. [9]

Weitere, bedeutende lokale Konzerne mit Sitz in Dubai sind etwa

Daneben hat sich hier mit «CorpsForCa$h» auch eine anonyme Firmenbörse hier angesiedelt. [11]

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Die International Defense Exhibition (IDEX) - eine der größten Waffenmessen der Welt - findet alljährlich in Dubai statt. [4]

Sicherheit[Bearbeiten]

Für die Sicherheit auf Dubais Straßen sorgt die «Dubai Police», von der Kenner allerdings meinen, daß sie faktisch dem Konzerngerichtshof gehöre, die aber nichts destoweniger - speziell bei der Jagd auf nicht lizensierte magisch Begabte - bereitwillig mit der Mudaween, der Religions-Polizei des Kalifen in Riad, kooperiert. [4]

Trivia[Bearbeiten]

Johnny Spinrad ist in Dubai geboren. [10]


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert teilweise auf dem Artikel Dubai in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Die Liste der Autoren kann man hier nachlesen.

Primärquellen zu Dubai in Shadowrun sind:
^[1] - Tir Tairngire p.87 (englisch, auf deutsch teilweise in "Die Länder der Verheißung" enthalten)
^[2] - Jede Wette - Roman von Markus Heitz
^[3] - Shadows of Asia (nur englisch)
^[4] - Corporate Enclaves / Konzernenklaven S.194-196
^[5] - Ghost Cartels / Geisterkartelle
^[6] - Corporate Guide / Konzerndossier S.145
^[7] - Street Legends / Straßenlegenden S.136
^[8] - Rhein-Ruhr-Megaplex S.12
^[9] - Damage Control - erstes Abenteuer der "Boardroom Backstabs"-Kampagne
^[10] - Spinrad


^[11] - Die «Royal Bank of Dubai» sowie das Konzept und die Beschreibung von Firmenbörsen sind der "36 Holdingfirmen"-Liste auf Rabenwelten entnommen, und stehen dort unter Creative Commons Lizenz.

Diese Art von Unternehmen ist in dieser Form eine Eigenerfindung von Andreas "Rabenaas" Schroth, und nur in dessen Blog "Rabenwelten" aber in keiner offiziellen Shadowrun-Quelle zu finden.

Weblinks[Bearbeiten]