Istanbul Daggers

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Istanbul Daggers
(Stadtkrieg)
Überblick (Stand:2077)

Istanbul Daggers.png

Lizenz: cc-by-nc-sa/3.0
(Urheber: Sebastian Michel)
Teamfarben: rot/weiß
Spitznamen: Dolche, Söldner
Gegründet: 2038
Stadt: Konstantinopel
Sponsoren: 10.000 Daggers
Liga: GUBL

Die Istanbul Daggers ist eine Stadtkriegsmannschaft aus der türkischen Söldnermetropole Konstantinopel.

Geschichte[Bearbeiten]

Bereits bei der Gründung der Söldnervereinigung 10.000 Daggers gab es Fans der damals noch vergleichsweise neuen Sportart, die auch in ihrer neuen Heimat ein Team aufstellten. Die ersten zwei Jahre spielte man hauptsächlich in der Stadtliga, jedoch wurde bald klar, dass die meist aus semiprofessionellen Spielern bestehenden lokalen Teams den kampfgestählten Profisöldnern wenig entgegenzusetzen hatten.

2041 gründete man daher die Constantinople Mercenaries League, in der sich die Teams der ansässigen Söldnertruppen und Konzerngarden maßen, und die 2049 in die größere GUBL eintraten.

Die Istanbul Daggers bestehen bis heute nur aus Mitgliedern der kämpfenden Truppe der 10.000 Daggers und Plätze in der Mannschaft sind heiß begehrt, auch, weil die Spieler während ihrer zweijährigen Spielzeit von spontanen Einsätzen befreit sind.

Shadowtalk Pfeil.png Fun Fact: Da es in der griechischen Liga zwar ebenfalls ein Magieverbot gab, das aber (trotz mehrfacher Beschwerden einiger israelischer Teams) faktisch nie wirklich durchgesetzt wurde, sind seit der Gründung des Teams auch immer ein oder zwei Erwachte aus der Bruderschaft des eisernen Halbmondes, des magischen Arms der 10.000 Daggers, mit dabei. Damit haben sie meines Wissens nach die längste ununterbrochene Erwachtentradition unter den europäischen Stadtkriegsteams - nur die Crete Minotaurs kommen sonst überhaupt in diese Größenordnung.
Shadowtalk Pfeil.png Muffin

Im Winter 2077/78 nahmen die «Istanbul Daggers» als eines von vier Teams der Balkanliga am €-Brawl teil, wo sie eine überragende Erfolgsserie hinlegten: Vom Wipeout-Sieg über die «Cavalieri di Roma» in ihrem Auftaktmatch sowie dem folgenden Sieg über «Knights of Ulster» (und einer - nachvollziehbare - Niederlage gegen die «S-K Centurios Essen») in der Gruppenphase zu den Siegen über die «Berlin Cybears» im Achtelfinale, über die Tschechen von «Golem Praha» im Viertelfinale und den Halbfinalsieg über die deutsche Häftlingsmannschaft «Death Row Borkum» bis zum Gesamtsieg über die «Ruža Sarajevo» im Finale, mit dem sie sich den Titel sicherten.

Quellen[Bearbeiten]

Dieses Team ist eine Eigenerfindung von Benutzer "Niall Mackay" und damit nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.