Los Angeles Bolts

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Teilweise Inoffiziell 
Los Angeles Bolts
(Urban Brawl)
Überblick (Stand:2077)

Los Angeles Bolts Logo.png

[1] © FASA
Spitznamen: LAB
Stadt: Los Angeles, PCC (ehem. CFS)
Liga: NAUBL (ehem.)
Die Los Angeles Bolts während einer Partie gegen die «Lakota Arrows». [1]
© FASA

Die Los Angeles Bolts (LAB) sind ein professionelles Urban Brawl Team aus Los Angeles, das in der NAUBL spielte.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Team war ursprünglich im California Free State beheimatet, dem Los Angeles - trotz Freistadt-Status - zugerechnet wurde [1] [2].

Shadowtalk Pfeil.png Nach der Annexxion LAs durch das Pueblo Corporate Council nach dem Erdbeben und den Unruhen im Jahr des Kometen fand sich die Mannschaft samt ihrer Heimatstadt dann plötzlich im PCC wieder...
Shadowtalk Pfeil.png Native Californian

Dies brachte sie in eine heikle Situation, da das Pueblo Corporate Council (ebenso, wie die Trans-Polar Aleut Nation, und die - damals noch nicht international anerkannte - erwachte Nation von Yucatán) Urban Brawl bereits in den frühen 2050ern verboten und mit einem Bann belegt hatte [1].

Shadowtalk Pfeil.png ...und den Angelinos den eines ihrer liebsten Freizeitvergnügen nehmen? - Nope. Selbstverständlich galt für die Teams in Los Angeles - genau wie für die hier legalen CalHots, was das angeht - ein faktischer Bestandsschutz, und die LABs spielten zunächst weiterhin in der NAUBL...
Shadowtalk Pfeil.png War Monger

Dies konnte sie in der Folge aber auch nicht davor bewahren, aus der nordamerikanischen Profiliga abzusteigen, wo sie 2073 nicht mehr dabei waren. [3]

Bis zur 2077er Saison gelang ihnen allerdings der Wideraufstieg, so daß sie erneut Teil der offiziellen, professionellen, nordamerikanischen Urban Brawl Franchise sind, wobei die Zahl der Ligaplätze und -teams der NAUBL auf 28 erweitert wurde. [4]

Vor dem Hintergrund von KFS mit seinem verheerenden Effekt auf den vercyberten Profisport gehören die «Los Angeles Bolts» zu den Teams, die 2077 in großen, finanziellen Schwierigkeiten sind. Ihre Teambesitzer streben deshalb - ebenso, wie jene der «Chicago Shatters» (die allerdings - wie die «Bolts» - bereits 2073 nicht mehr in der nordamerikanischen Profiliga spielten) und von «Boston Massacre» (das durch die fortbestehenden Abriegelung der NEMAQZ seine Heimatstadt und praktisch alle Stammspieler verloren hat) - einen Verkauf an, dem wohl ein Umzug der Mannschaft und ein Neubeginn in einem anderen Markt (und unter Umständen auch einer anderen Liga) folgen dürfte. [5]

Shadowtalk Pfeil.png Bis es zum Verkauf mit folgendem Umzug kommt, fließt allerdings noch 'ne Menge Wasser in den Pazifik! - In der Nacht vom 14. auf den 15. März '78 haben die «Bolts» aus LA jedenfalls ein Match gegen die «Montréal Assassins» aus Québec bestritten, bei dem sie praktisch Heimrecht hatten, da das in 'nem aufgegebenen Teil von Fun City ausgetragen wurde. - Wurde von Aztechs Televisa übertragen, und war durchaus sehenswert... auch, wenn ich mich vermutlich besser ausschließlich darauf konzentriert hätte, unsre «MRTP Sea Wolf of Galway» zu riggen... Blöde Sache, das, daß ich - während ich die Partie mit einem Auge im AR-Trid verfolgt hab - 'n Sonar-Echo nicht registriert, und deshalb 'n armen Merrow mit unserm Schnellboot überfahren und zu Frikassee verarbeitet hab...! [10]
Shadowtalk Pfeil.png Kwang - the VERY Korean Technomancer
Shadowtalk Pfeil.png Nach der Schweinerei, die dabei rauskam, hatte ich dann natürlich keinen Bock mehr auf Urban Brawl, auch, wenn der Antrieb von unserem Schipp dabei - diesem und jenem sei's gedankt - keinen Schaden genommen hat.
Shadowtalk Pfeil.png Empfindlicher Magen, kleiner Seoul-Man, was? - Was glaubst'e denn, wieviele Merrows, Mami Watas und Manatis ich schon mit den Schrauben meiner Schiffe geschreddert hab? - Hab' schon '58 aufgehört, zu zählen... - Und ich schätze mal, wenn de das Match nicht zu Ende geguckt hast, hast de zudem die beste Szene der Partie verpasst: Wie der orkische Heavy der «Bolts», dieser Tesla, mit 'nem wahren Kunstschuss die Aufhängung einer der Gondeln von 'nem alten Riesenrad zerschossen hat, und die dann wie 'ne übergroße Bowlingkugel durch die Verteidiger des Torkreises der Québecois gedonnert ist... der weibliche Scout der «LA Bolts» hätte danach ohne irgendwelchen Widerstand punkten können, aber dazu kam's gar nicht mehr, weil die Aktion das Match mit 'nem sauberen Wipeout-Sieg für die Brawler aus der City of Lost Angels beendet hat [10]!
Shadowtalk Pfeil.png Kane - The Sea Dragon's most Wanted #145 ...and Droppin'!
Shadowtalk Pfeil.png Ein Match in der selben Saison auf dem alten Gelände von Haukshorn Chemicals in Seattle gegen die Federated-Boeing-gesponserten «Tacoma Wings», bei denen seit der 2074er Saison mit "The Monster" ein waschechter Drake spielt, haben sie zwar auch gewonnen, aber das war ein echter Phyrrussieg: "The Monster" landete in der Partie in einem wahrhaft verheerenden Death-from-above-Maneuver genau auf Tesla, was dafür sorgte, daß der populäre, orkische Schütze der «Bolts» mehrere Stockwerke in die Tiefe stürzte, für das Match als Abschuss gewertet wurde, und anschließend mit den dabei erlittenen, multiplen Knochenbrüchen für mehrere Monate ausfiel, auch, wenn sie das Monster ihrerseits ebenfalls als "Kill" verbuchen konnten, da dieser mit übel zerschossenen Flügeln die Begegnung ebenfalls nicht zu Ende spielen konnte... [10]
Shadowtalk Pfeil.png Warmonger
Shadowtalk Pfeil.png Der Newman und ihrer in vielen Partien wirklich überragenden Leistung (sagt man doch so, oder?) verdanken es die «Bolts» im übrigen zu einem ganz wesentlichen Teil, dass sie die '78er Season noch einigermaßen vernünftig zu Ende spielen konnten, und nach dem Super Brawl Sunday - mit dem sie gerade so im unteren Mittelfeld der Tabelle in dem Jahr allerdings nix zu schaffen hatten - nicht bei einem Challenge Match von hungrigen Amateur-Brawlern aus der Liga geschossen wurden...! - Ist aber auch wirklich echt besser so...! [10]
Shadowtalk Pfeil.png Robyn - Auch, wenn Darkon ja meint, die Bloody Marie aus LA wär' für mich 'n schlechtes Vorbild...!

2080 sind sie allerdings nicht mehr in der NAUBL, wo Spinrad Globals neues Team - «SpinGlobal Dervishes» - ihren Ligaplatz einnimmt [6].

Mitglieder[Bearbeiten]

Brawler(innen)[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Shadowbeat p.68, Bild: 69 (nur englisch)
^[2] - A Killing Glare p.60 (nur englisch)
^[3] - Convention Mission Pack 2011 - CMP 2011-07 Super Brawl Sunday!
^[4] - Shadowrun: Tumblr - Official (Canon) List of North American Sports Franchises in 2077
^[5] - Chrome Flesh / Bodyshop S.14
^[6] - No Future / Lifestyle 2080

^[10] - Das Match im März 2078 in einem aufgegebenen Teil Fun Cities, die Partie gegen die Tacoma Wings sowie die drei namentlich genannten Brawler stellen - wie die Geschichte mit dem überfahrenen Merrow - eine reine Eigenerfindung der Benutzer "Charly" aka "Kwang" und "Karel" dar, und ist somit nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.

Weblinks[Bearbeiten]