Atlantean Foundation

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Atlantean Foundation
Überblick (Stand:?)
Hauptsitz: Atlanta, CAS
Konzernstatus: AA

Die Atlantean Foundation (AF) ist eine Verbindung aus einer Stiftung und einem Forschungkonzern für den Bereich der Altertumsforschung und Archäologie. Sie finanziert sich über die mediale Vermarktung ihrer Forschungsprojekte, Mitgliederbeiträge und Spendensammlung. Hauptziel der Foundation ist es das verlorene Wissen des alten Atlantis wiederzufinden. Hinter der Organisation stehen womöglich auch Unsterbliche Elfen.

Als Konzern genießt sie AA-Status und damit Exterritorialität.

Geschichte[Bearbeiten]

Die AF wurde 2012 von Sheila Blatavska in Atlanta, CAS gegründet, wo sich seitdem ihr Hauptsitz befindet.

Die Foundation wurde im Jahr des Kometen von Mitgliedern der Ale'i Menatis gezielt unterwandert, und unternahm erhebliche Anstrengungen, sich von den Sektierern zu säubern, da sie die Sekte nicht grundlos als einen Haufen von Spinnern und Scharlatanen ansieht.

Geschäftsprofil[Bearbeiten]

Die AF hat Millionen Mitglieder weltweit. In einem monatlich erscheinenden elektronischen Magazin, The Atlantean, klärt die Foundation über ihre aktuelle Funde auf. Sie führt viele Expeditionen durch um verlorenes Wissen wieder zu finden und unterstützt auch entsprechende Projekte. Die Foundation ist darüberhinaus einer der größeren Produzenten von Trideo weltweit und in den CAS. Ende der 2050er interessierte sich der Konzern verstärkt für alles was mit Magie zu tun hat. Neue Expeditionen auch in dieser Richtung wurden geplant.

Die Atlantean Foundation hält einen Sitz in Dunkelzahn Institute of Magical Research inne, und wurde im Stiftungsrat von Casey Williams vertreten.

Bekannte Fundorte und Ausgrabungsstätten[Bearbeiten]

Ukraine 
Sicherung der Schürfrechte von natürlichen Orichalkumvorkommen im Kaukasus Gebirge während des Halleyschen Kometen.
Lettland 
Ausgrabungstätte in der Nähe von Riga um dort nach nordischen Artefakte zu suchen.
Oman 
Konzentration auf die Kalksteinhöhlen unter den Ruinen der Stadt Ubar nahe Ash Shisr. Ubar war eine legendäre Handelsstadt die durch einen Sandsturm, ausgelöst durch mangelnde Ehrfurcht der Einwohner gegenüber Gott, zerstört wurde. Danach soll die Stadt Heimat von tierischen, missgestalteten Kreaturen mit nur je einem Auge, Arm und Bein gewesen sein. [E] [W]
Shadowtalk Pfeil.png Wobei Ubar - oder Iram - offiziell erst '68 von Archäologen des konkurrierenden Apep Consortiums entdeckt wurde.
Shadowtalk Pfeil.png Clara Loft
Sahara 
Fund eines Schiffes, dessen Insassen etwa Trollgrösse hatten.
Mittelmeer 
Einer von vielen Lagepunkten Atlantis. Hauptaugenmerk liegt im Levantine Becken, das früher den Namen Tritonyde See trug. Fundort einer antiken Ampore, die Schriftrollen des Athener Gesetzgebers Solon at Sais enthielten. Wurde der AF von Humanis gestohlen. Eine wichtige Ausgrabungsstätte deren Bedeutung die Foundation herunterspielt ist Santorini.

Magische Gruppe[Bearbeiten]

Die Atlantean Foundation unterhält bzw. fördert die Magische Gruppe der «Mystic Crusaders», die auch als Sicherheitsorgan der Foundation fungiert, und mit ihren magisch begabten Mitgliedern einschließlich vieler Ki-Adepten die Interessen der Organisation verteidigt, wobei den «Crusaders» auch mundane und vercyberte (Meta)Menschen angehören. Daneben verfolgen die «Mystic Crusaders» allerdings auch ihre eigene Agenda unabhängig von der Foundation.

Erbe[Bearbeiten]

Die Atlantean Foundation wurde mit fünf Millionen Nuyen von Dunkelzahn in seinem Testament bedacht. Das Geld als Belohnung gespendet für ihre Suche nach der Wahrheit. Außerdem wurde der echte Fingerknochen des Heiligen Dunstan, einem Erzbischof von Canterbury, der AF übergeben.

Produkte[Bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

The Atlantean 
elektronisches Mitglieder-Magazin
Tales of Atlantis 
Trideo-Programm auf dem Ancient Wisdom Channel

Für den Dreh des jüngsten «Neil, der Orkbarbar»-Films mit dem Orxploitation-Star CrimeTime in der Hauptrolle, der 2064 in der Wüste des Pueblo Corporate Council stattfand, stellte sie Berater für den historischen Realismus.


Erläuterungen[Bearbeiten]


^[E] - Da Iram bzw. Ubar nach dem Almanach der Sechsten Welt / Sixth World Almanac erst 2068 entdeckt wurde (näheres siehe im entsprechenden Artikel und hier Widersprüche), kann die Stadt eigentlich nicht als offizielle Ausgrabungsstätte der Atlantean Foundation gelten.

Widersprüche[Bearbeiten]


^[W] - Dem Target: Wastelands zufolge führte die Alantean Foundation in den frühen 2060ern Ausgrabungen in Kalksteinhöhlen unter den Ruinen der Stadt Ubar nahe Ash Shisr durch. Im Almanach der Sechsten Welt / Sixth World Almanac wird Ubar (Iram in der deutschen Version) aber erst 2068 vom konkurrierenden Apep Consortium entdeckt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Atlantean Foundation in der Shadowhelix, und steht dort unter GNUFDL. Die Liste der Autoren kann hier eingesehen werden.

Primärquellen zur Atlantean Foundation sind: