NukeIt Burger

Aus Shadowiki
Version vom 22. Oktober 2018, 12:48 Uhr von Karel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Teilweise Inoffiziell 
NukeIt Burger
Überblick (Stand:????)

Nukit Burgers Logo 2.png

© Max Zeilinger (Urheber) [15]
Branche: Fast Food Restaurants
Mutterkonzern: Aztechnology (?) [2]
Hauptsitz: UCAS
Konzernstatus: Tochterfirma (?) [2]

Auszug aus dem Menü

Logo (Urheber: Max Zeilinger) [15]
Nuke It
Standard Hamburger: Brötchen,
ein Soyfleisch-Patty (Rindergeschmack)
mit Ketchup, Senf, Zwiebel und Gurke [14]
Cheesy Nuke
Cheeseburger: Brötchen,
ein Soyfleisch-Patty (Rindergeschmack)
mit Ketchup, Senf, Zwiebel und Gurke
und Käse-Ersatz [14]
Big Bang
bestehend aus Brötchen, zwei Soyfleisch-Patty
(Rindergeschmack) mit Spezial-Soße,
Zwiebel und Gurke und Grillzwiebel. [14]
Trinity Project
bestehend aus Brötchen, drei Soyfleisch-Patty
(Rindergeschmack) mit Barbeque-Soße, Zwiebel,
Gurke, Grillzwiebel, Käseersatz und Soybacon. [14]
Mini-Nuke Menue
Kindermenue bestehend aus einem Nuke It,
Soymilch, French Fries und einem Spielzeug [14]
Bunker Buster Menue
bestehend aus einem Trinity Project,
großen French Fries, großem Soymilk-Shake und
gefüllten Chili-Schoten. [14]
Senor Fuego
Burrito mit Rindergeschmack.
Achtung: Extrem scharf gewürzt. [14]

Menü der Seattler Filiale
Leonora Street / Ecke 5th Avn.
(auszugsweise / historisch)

Werbeanzeige 2050 [13]
© FASA
  • Beef-in-a-Basket [1]
  • Breakfast Burrito* [7]
  • Feast-on-a-Bun [1]
  • French Fries[8]
  • Nuke-and-Serve Burrito [1]
  • One-Stop [1]

Spar-Deals:

  • 6-Bag [9] [10]

Die Kette Nukit Burgers ist eine UCAS Fast-Food Kette [1], die möglicher Weise zu Aztechnology gehört [2] bzw. mit deren Disconter-/Ladenkette StufferShack verbunden ist [3].

Beschreibung[Bearbeiten]

Die sehr beliebte Kette serviert billige Soy-Burger nach den klassischen Burger-Variationen des 20. Jahrhunderts sowie AzTex-Mex-Fast Food wie Burritos an [1]. Sämtliche Burger und Menues gibt es auch in den Varianten Little Boy (für den großen Hunger) und Fat Man (für Orks) sowie die Variante Tsar (für Trolle) [13].

Nahezu sämtliche Bestandteile bestehen aus Soya [2], die entsprechend mit Geschmacksstoffen versehen sind [13].

Shadowtalk Pfeil.png Plus Treibhaus/Hydrokultur-Gemüse [13] und natürlich die speziellen Zusätze, die bewirken, das man immer und immer wieder kommt... [1] aber groß und lecker sind die Portionen bei Fat Man und vor allem Tsar schon [13]. Muß unbedingt wieder mal hingeh'n...! [1]
Shadowtalk Pfeil.png Bismark
Shadowtalk Pfeil.png Komm schon, du alter Oger - das mit den Sublimicals hat man doch schon dem ollen Colonel von Kentucky Fried Chicken im letzten Jahrhundert nachgesagt, obwohl da nun wirklich nix dran war!
Shadowtalk Pfeil.png Bocuse 3.2

Die Produkte von NukIt sind, wie die des Hauptkonkurrenten McHugh's, essbar, aber eigentlich kein besonderer Genuss. Sie sind - wie schon erwähnt - vorwiegend Soyfood [2]. Die Kette ist allerdings ziemlich beliebt und eine der größten Burgerketten der Welt [1]. Viele Kunden können sich nicht wirklich erklären, warum sie immer wieder bei NukIt essen, aber kommen trotzdem immer wieder, und essen gleich einen 6-Bag [10]. NukIt Burgers bietet ein Abomodell an, wo man einen Festbetrag zahlt und dafür einfach in einen Laden kommen und essen darf [11].

NukeIt Burger und die zugehörige Franchise hat den Crash 2.0 offenkundig überstanden, und steht 2072 immer noch für schlichtes, schnörkelloses sich-satt-Essen. [4]

Neben den Stores der Kette werden Produkte unter der Marke auch bei Stuffer Shack vertrieben [3].

Fragwürdige Werbemethoden[Bearbeiten]

Bekannt ist die Kette aber vor allem für ihr aggressives Bewerben mit grenzwertigen Mitteln. Schon in den 2950ern wurde NukIt verdächtigt, süchtig machende Substanzen in seinen Produkten zu verwenden [1]. In den 2070ern wurde NukIt dann berüchtigt für seine unterschwellige Botschaften und emotionale und haptische SimSinn-Spuren nutzende AR-Werbung [2], die versucht, mit Gefühlen von Freude, Glück oder gar sexueller Erregung, gekoppelt mit dem Geruch und Gefühls eines NukIt-Produkts, Beworbene zu konditionieren [2].

Leitung[Bearbeiten]

General Manager der „Nukit Burgers“-Restaurantkette für Seattle war 2052 Bailey J. Farnsworth. [1]

Verbreitung[Bearbeiten]

NukIt operiert als Franchiseunternehmen. Die Filialen in Seattle etwa werden als Unterkette gemanaged. Allein hier werden ca. 20 Filialen betrieben. Durchschnittsgröße der Filialen liegt bei ca. 80-100m². Eine der am meisten frequentierten Filialen ist die Filiale Broadstreet / Ecke 4th an der Space Needle. Das erste der Nukit Burgers-Burger-Restaurants im Metroplex an der Ecke Lenora Street und Fifth Avenue ist heute soetwas wie ein offizielles, denkmalsgeschütztes historisches Wahrzeichen. [1] Auch in anderen Städten in der UCAS (siehe Illinois im Absatz "Imageprobleme" [14]) ist die Kette präsent, ebenso in den NAN [6].

Allerdings ist Nukit Burgers keineswegs auf Nordamerika beschränkt, sondern man kann die Fastfood-Restaurants auch in der ADL - etwa in Hamburg oder im Rhein-Ruhr-Megaplex - finden. Dort ist speziell das «Dynamite Maxi-Menü» besonders populär [5]. Es gibt die Kette allerdings nicht in Tír na nÓg [12].

Imageprobleme[Bearbeiten]

Nach dem Cermak Blast, als Ares / Knight Errant in der Chicago Containment Zone eine Nuklearwaffe im Hauptnest der Insektengeister zündete, litt die Fastfood-Franchise wegen der Namensassoziationen (mit denen sie zuvor bewusst in der Werbung gespielt hatte) speziell in Illinois einen massiven Imageschaden. Dies ging soweit, daß viele ihrer Läden in der Region um Chicago Opfer von Anschlägen und Vandalismus wurden, oder schließen mussten, weil praktisch die komplette Stammkundschaft sie auf einen Schlag boykottierte [15].

Shadowtalk Pfeil.png In der Allianz Deutscher Länder dürfte Nukit Burgers auf der anderen Seite - genau wie die Sportschuh-Marke Nukematics und andere mit Atom, Strahlung, Säure und Gift assoziierte Marken - von der popkulturellen Hype um den Jahrestag des Cattenom-GAUs 2078 profitiert haben. - Gerade viele junge (Meta)menschen mit einer gewissen Neigung zum Nihilismus und einer entsprechenden "No Future"-Haltung und Geschmack an (post-)apokalyptischem Style und Musik mit entsprechenden Texten haben das Datum dort ja nicht zum Anlass für stilles Gedenken (oder den Protest gegen Kernenergie und Nuklearwaffen) sondern als willkommene Gelegenheit zu wilden Partys interpretiert...!
Shadowtalk Pfeil.png Freud 4.1 ...auch, wenn man darüber, was das über das Mindset der Betreffenden aussagt, vielleicht nicht eben glücklich sein kann!





Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Nukit Burgers in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zum NukeIt Burger sind:

Quellenbücher:

Romane:

Sonstige:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Seattle Sourcebook p.47
^[2] - Unwired p.187, 188 / Vernetzt S.202
^[3] - Sail Away, Sweet Sister p.2 - Enhanced Fiction
^[4] - Shadowrun Grundregelwerk 4. Edition S.60
^[5] - Brennpunkt: ADL S.122
^[6] - Shadows in Focus: City by Shadow: Cheyenne p.38
^[7] - Born to Run S.59 - Roman
^[8] - Night's Pawn p.78 - Roman
^[9] - Shadowrun Chronicles - Computerspiel
^[10] - Threats p.18
^[11] - Sprawl Sites: North America p.33
^[12] - Celtic Double-Cross p.25
^[13] - Seattle Sourcebook p.104 (Werbe-Artwork)

^[14] - Der "Auszug aus dem Menü" unter der Konzernbox sowie die Angabe zu den Bezeichnungen der Menü-Größen stammt vom ursprünglichen, dortigen Artikelersteller "Bricktop", und ist - möglicher Weise - eine nicht durch offizielle, kanonische Quellen gedeckte Eigenerfindung des Nutzers.
^[15] - Die Angabe zu den Imageproblemen in Illionois nach dem Cermak-Blast sowie die beiden Varianten des Logos sind Eigenerfindungen Max Zeilingers.

Widersprüche[Bearbeiten]

Schreibvarianten:[Bearbeiten]