The Gravity Bar

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
The Gravity Bar
Überblick (Stand:2075)[1]
Branche: Gehobene Gastronomie und Cocktails [2]

The Gravity Bar ist eine Kette von Manhattan-Style Single-Bars mit exzellenter Küche.

Geschäftsprofil[Bearbeiten]

Die Bars und Restaurants der Gravity Bar-Kette sind beliebt bei der Oberschicht der Sechsten Welt. Da sie als diskret gelten, finden sich hier auch ab und zu Prominente ein, die einfach in Ruhe einen netten Abend verbringen wollen [3]. Natürlich zieht genau das auch die Sorte Leute an, die diskret Promis hinterher schnüffeln [1].

Einrichtung[Bearbeiten]

Das Decor ist aufdringlich trendig und stylisch, die Synthjazz-Musik zu laut, die Bedienungen oberflächlich freundlich [4], die Cocktails gut, aber wie der Rest der Speisekarte eher überteuert [5].

Immerhin, seiner Ausrichtung als Singles-Bar geschuldet, ist die Einrichtung eher dunkel-gedämpft und legt Wert auf Inseln der Abgeschiedenheit. Die meisten Gravity Bars sind zweigeteilt zwischen einem Restaurantteil mit klassischen Tischen und Stühlen, und einer Lounge-Bar mit gemütlicheren Sitzecken [6].

Angebot[Bearbeiten]

Das einzige, was einen Besuch einer Gravity Bar rechtfertigt, ist das gute Manhattan-Style-Essen [4]. Neben exzellenter Küche gibt es auch ebensolche Cocktails [3]. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Martini-Specials, die Spezialität des Hauses [7].

Jede Gravity Bar hat auch kleinere Hinterzimmer, in die sich geschlossene Gesellschaften zurückziehen können [8].

Klientel[Bearbeiten]

Die Gravity Bar richtet sich an reiche, junge Singles [6], Execs und andere Angehörige der Oberschicht [4]. Hier treffen sie sich mit aufstiegshungrigen Lohnsklaven und können etwas Dampf ablassen (und vielleicht Gesellschaft für eine Nacht finden) [7].

Die Gravity Bars sind beliebte Treffpunkte für Shadowrunner und ihre dubiosen Auftraggeber. Diskretion und der relative Reichtum, den die Kette ausstrahlt, sprechen solche Auftraggeber natürlich an. An manchen Abenden werden mehrere "Gesellschaften Mr. Johnson" gebucht [8].

Sicherheit[Bearbeiten]

Jede Gravity Bar beschäftigt Türsteher, die mit Cyberware- und Waffenscannern ausgestattet sind. Da die Klientel aber selten Ärger macht, sind diese meist nicht allzu kampferfahren. Doch auch wenn die Gravity Bars selbst nur minimale Sicherheitsmaßnahmen haben, sorgt die Kombination aus wohlhabenden Gästen und Zusatzverträgen mit den lokalen Dienstleistern oder Polizeikräften dafür, dass zumindest schnell auf Notrufe reagiert wird [6].

Angesichts der Paparazzigefahr ist die Sicherheit der Hosts der Gravity Bar hingegen gut. Die Kette benutzt sogar einfaches schwarzes ICE [9]. Die Metaphorik ist die einer 1920er-Speakeasy-Bar, IC nimmt die Gestalt von Keystone-Cops an.




Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel The Gravity Bar in der Shadowhelix, wo er - wie hier - unter GNUFDL steht. Autoren siehe hier.

Primärquellen zu The Gravity Bar sind:

Quellenbücher:

Missions:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Seattle Sprawl: Emerald Shadows p.33
^[2] - Shadowrun Fifth Edition p.41
^[3] - Seattle 2072 p.86
^[4] - Seattle Sourcebook p.30
^[5] - New Seattle p.120
^[6] - SRM 04-01: Hiding in the Dark p.13
^[7] - Seattle 2072 p.51
^[8] - Predator and Prey p.10
^[9] - SRM 04-01: Hiding in the Dark p.14