Mami Hayashi

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Mami Hayashi
* 19.04.2049

Mami Hayashi.jpg

Alias Dancer, Naoko Tanaka
Geschlecht weiblich
Metatyp Elfe (Dryade)
Haarfarbe schwarz
Augenfarbe braun
Besondere Merkmale
menschliches Aussehen
Magisch aktiv Ki-Adeptin
Mutter Daisuke Hayashi
Vater Tomoko Hayashi
Nationalität japanisch
Religion Shintoismus / Buddhismus
Beruf ehem. Studentin / Psychologin / Tänzerin / Model (Gelegenheitsrunnerin)

Mami Hayashi aka Dancer ist eine Elfe, die der Metavariante der Dryaden angehört. Sie wurde am 19. April 2049 in Wladiwostok, Russland als Tochter zweier Elfen geboren. Ihre Eltern heißen Daisuke Hayashi und Tomoko Hayashi. Sie arbeiten als Unterhändler für Evo (damals noch Yamatetsu). Mami ist japanisch und bedeutet "wahre Schönheit". Sie sieht wie ein Mensch aus, auch wenn sie vom Metatypus her eine Elfe ist. Sie ist 1,61 m groß und wiegt 43 Kilogramm. Sie ist schlank, hat eine sportliche Figur und ein Gesicht mit feinen Zügen. Sie hat langes schwarzes Haar und braune mandelförminge Augen. Sie sieht wie eine normale japanische Frau aus. Die Familie zog oft um, und sie wurde auf eine Oberschule nach Japan geschickt. Sie lebte daher seit ihrem 15 Lebensjahr bei ihrer Tante Naoko in Tokio. Sie mochte die Metropole. In der Oberschule hat sie viele Freunde gefunden und sie war gerne unter Menschen. Dadurch dass sie wie ein Mensch aussah hatte sie nie Probleme mit dem latenten japanischen Rassismus gegenüber Metamenschen. Auch wenn dieser in den Jahren zurück gegangen war. Sie hat an der Universität von Tokio Psychologie studiert und dies mit dem BA beendet. Sie ist nun in die ADL gegangen, um an der Ruhr Universität im Megaplex bei dem renommierten Professor Duke Brown weiter zu studieren. 2072 machte sie ihren MA mit einer Arbeit über Selbstmorde an der Ruhr-Universität Bochum.

Shadowtalk Pfeil.png Für euch interessant dürfte ihre 2074 verfasste Arbeit zum psychologischen Management freier Aktivposten sein, die sie in dem Fachmagzin "Zeitschrift für Psychologie" 2075 veröffentlichte. Da geht sie genau auf psychologisches Managment in Shadowrunner Teams ein, sei es intern innerhalb der Gruppe oder extern durch spezialisierte Fachkräfte. Man muss aber etwas zwischen den Zeilen lesen. Aktuell sucht sie Probanden für ihre Doktorarbeit zum Thema psychologische Methoden bei freien Aktivposten.
Shadowtalk Pfeil.png EstherBester
Shadowtalk Pfeil.png Im Leben nicht! - SO nötig hat der Letzte Käpt'n der königlich-böhmischen Gebirgsmarine die Creds nun definitiv nicht! - Da würde ich mich noch eher aus freien Stücken bei einem Singer-Hermetiker im schönen Wien auf die Couch legen...!
Shadowtalk Pfeil.png Karel - letzter Käpt'n der königlich-böhmischen Gebirgsmarine

Hintergrund[Bearbeiten]

Mami Hayashi tanzte seit frühster Kindheit. Sie fing mit Ballet an und wechselte nachher zu modernen Tanzformen wie Break-Dance und anderen Tänzen, in denen sie ziemlich gut wurde. Sie nahm auch an mehreren Wettbewerben teil. In Japan war sie in der dortigen Szene sehr gut vernetzt. Ein Freund brachte sie damals auch auf die Idee mit Kampfsport anzufangen. Sie versuchte es und war an einer japanischen Kampfschule. Sie beherrschte von frühster Kindheit in Wladiwostok Russisch und Japanisch, was sie auch an der dortigen Konzerngrundschule gelernt hatte. In der Schule in Japan lernte sie ferner Deutsch und Englisch. Sie hatte sich vor genommen nachher in Ausland zu gehen. Ihre Eltern hatten sie ferner zu einer Lehrerin welche eine Geisha war, fürs gute Benehmen geschickt wo sie von klein auf gutes Benehmen, Etikette und auch Dinge wie Gesprächsführung, Verhandeln ähnliche Dinge lernen durfte. Dieses Training hatte sie auch in Japan bei Evo weiter betrieben. Dabei wurde allerdings auch Wert auf ihr magisches Erwachen gelegt, so dass sie lernte, ihre Kräfte bei Verhandlungen zu nutzen, wie auch, um in weiteren Fällen souverän sein zu können. Sie hatte sich - seitdem sie fahren durfte - ein Rennmotorrad zugelegt, eine Suzuki Mirage, und war damit damm in der dortigen Szene unterwegs gewesen. Viele ihrer ehemaligen Freunde aus der Tanzszene hatten diesen Schritt gemacht und so fand sie sich in der Szene der illegalen Rennfahrer wieder. Sie hatte in dieser Zeit einen Freund gehabt, der ein sehr guter Fahrer war und das obwohl er nicht verdrahtet gewesen ist. Sein Name ist Kiyoshi Sato. Kiyoshi brachte ihr auch das Schießen mit der Pistole bei. Kurz bevor sie nach Deutschland ging, trennten die beiden sich freundschaftlich. Neben dem Studium hatte sie als Kellnerin in verschiedenen Bars in Tokio gearbeitet und hatte dort ihren Freund kennengelernt, der in einer Bar Barkeeper war. In Deutschland wurde sie, als sie sich in einer Disco im RRP trafen, von Erik Larson, dem dänischen Besitzer eines renommierten Table Dance Laden drauf angesprochen, ob sie nicht Lust hätte für ihn zu arbeiten. Sie ist nach längerem Überlegen drauf eingegangen und verdiente nun als beliebte Table Dance Dame in Bochum ihren Lebensunterhalt den sie brauchte um sich ihr Studium zu finanzieren. Mit Frank Müller dem Barkeeper in dem Laden, wie auch mit Erik, hat sie sich im Laufe der Zeit angefreundet und sie unterhielten sich oft nach Feierabend zusammen mit Erik oder wenn sie ihn oder Erik so besuchen kommt. In der ADL ist sie wieder bei einer Lehrerin fürs gute Benehmen mit Namen Tina Hanson. Sie ist eine ältere Dänin die in Essen lebt. Sie treffen sich im Majestix in Essen. Ihre Schieberin ist Hannah Montana. Hannah Montana hat sie durch ihre alte Runnergruppe kennengelernt, welche die Schieberin für diese Gruppe war. Sie haben ein gutes Verhältnis sind aber keine Freunde. Hannah Montana ist Fan von der ehemaligen Sängerin Hannah Montana und Mami versucht ihr da immer wieder ein paar Kleinigkeiten zu besorgen. Sie treffen sich gerne mal auf einen Kaffee oder um mal einen netten Mädel Abend miteinander zu verbringen. Hannah Montana ist 34 Jahre alt und Tochter zweier Schieber aus dem Plex. Sie hat das Geschäft ihrer Eltern übernommen. Sie hat in der ADL gute Verbindungen und hat sich auf das Vermitteln von Jobs und das organisieren von Sachen spezialisiert. Hannah hat ein ADL weites gutes Netz von Schiebern und Hehlern auf das sie zurückgreifen kann. Sie treffen sich meist in der Café/Bar Celona in der Innenstadt von Essen.

Rosa Gomez ist ihre Mitbewohnerin und ihre gute Seele. Sie bewohnten zusammen ein Appartement für Studenten. Sie ist 23 Jahre alt. Rosa ist kurz vor ihrem Master und arbeitet in ihrem praktischen Jahr im Bergmannsheil in Bochum. Rosa ist ein offener und immer fröhlicher Charakter. Wenn es geht lässt sie keine Party außen vor. Sie und Mami haben sich direkt angefreundet und waren sich auf dem ersten Blick sympathisch. Rosa ist ein Mensch die aus Madrid in Spanien stammt und nun in der ADL ihr Medizinstudium macht. Sie ist groß und schlank und sehr attraktiv. Sie hat lange blonde Haare und einen dunklen südländischen Teint. Rosa bemuttert Mami etwas, da sie schon länger in der ADL lebt und ist sowas wie die gute Seele des Wohnheims, in dem sie zusammen wohnen. Rosa ist eine Partymaus und mag elektronische Musik. Sie ist Fan von Da Empire einer erfolgreichen Neo-Trance Gruppe aus Prag. Rosa ist Bi-Sexuell eingestellt. Sie mag es aber im Moment nicht sich zu binden. Genau wie Mami mag sie schnelle Autos.

Mami und Rosa hatten Probleme mit einer Person im Studentenwohnheim, wo beide zusammen wohnten. Während die anderen meistens wunderbare Nachbarn sind, haben sie Probleme mit einer Studentin. Ihr Name ist Annelise Schmidt. Annelise Schmidt ist eine BWL Studentin. Sie ist recht groß und attraktiv und sehr eifersüchtig. Sie wirft Mami vor, dass sie ihren Freund Tom fast verführt hätte. Tom hatte auf einer Wohnheim Party damals sich an Mami rangemacht, aber Mami hatte ihn abblitzen lassen und Rosa hatte ihn vertrieben. Seitdem denkt Annelise, dass Mami etwas mit ihrem Freund hatte. Annelise versuchte im Wohnheim seitdem Gerüchte über Mami zu verbreiten, wobei eines ist, dass Mami und Rosa miteinander ins Bett stiegen und dabei Tom versucht haben zu einem Dreier zu überreden. Sie hockt immer mit Tom und ihrer Clique in der Wohnheimkneipe oder an anderen Orten des studentischen Lebens im Viertel.

Sie wünscht sich eines Tages einen netten Beruf zu ergreifen. Sie will Psychologin werden oder etwas Verwandtes machen wollen. In die Schatten ist sie gekommen als Erik, eine Face für eine Runnergruppe brauchte und sie fragte ob sie ein paar Freunden bei einer Sache aushelfen könnte. Sie wurde so als Face und Informationsbeschafferin bei Connections während der Sache und ein paar weiteren Ereignissen eingesetzt. Ihr gefallen der Nervenkitzel und sie mag die Abwechslung die man in einer solchen Szene erleben kann. Auch ist das Geld nicht schlecht. Nichts desto trotz kümmert sie sich weiter um ihr Studium und ihren ersten Nebenjob.

Mami Hayashi hat einen Spitznamen. Den hatte sie von ihrer Runnergruppe wo sie damals mitlief bekommen. Sie nannten sie Dancer, weil sie sich bewegt, als würde sie tanzen.

Persönliche Ansichten und Einstellung[Bearbeiten]

Mami ist Shinto und Buddhistin, wobei sie nicht allzu religiös ist. Das sie beiden Religionen anhängt, ist nichts ungewöhnlich, dass machen 80% der Japaner. Ihre politische Einstellung ist, dass alle Menschen und Metamenschen in Würde leben sollten. Einen Menschen zu töten sollte man in der Regel nur in Selbstverteidigung tun. Sie ist gegen die Todesstrafe, aber man sollte ihrer Ansicht nach abtreiben dürfen.

Sie ist eine extrovertierte Person. Sie geht gerne unter Menschen und ist sehr sozial. Daneben kann sie sehr leidenschaftlich werden. Sie genießt es begehrt zu werden. Daneben kann sie aber auch sehr rational sein und überlegt sich oft welchen Zug man machen sollte. Mami kann gut auf Leute zu gehen und ist auch sonst eine sehr soziale Person. Sie schätzt sich selbst sehr gut ein und hat eine gewisse Selbstsicherheit die sie auch ausstrahlt. Sie kann schwer anderen Leuten wirklich an sich heran lassen. Sie hat immer eine gewisse Schutzmauer um sich herum, außer wenn sie mit Rosa zu tun hat. Sie gibt gerne Geld aus.

Sie verabscheut Leute die sich gehen lassen und Männer die meinen, dass es leicht wäre eine Frau einfach so ins Bett zu bekommen. Sie kann mit Frauen nichts anfangen, die ein Leben als eine Dekoration eines Mannes verbringen.

Mami mag die See. Sie mag lange Spaziergänge im Mondlicht und schnelle Autos. Sie kann von schnellen Autos und Motorrädern nicht genug bekommen. Sie liebt es mit ihrer Maschine einfach so durch die Gegend zu fahren. Sie mag Neo-J Pop. Vor allem wenn es eher elektronisch wird. Sie mag laute Musik zu der man gut tanzen kann. Auch mag sie die Aussicht aus Wolkenkratzern.

Naoko Tanaka - Mamis Tarnidentität[Bearbeiten]

Mami hat da sie im Rampenlicht steht eine Tarnidentität als Runnerin angenommen. Als Dancer tritt sie unter der falschen SIN von Naoko Tanaka auf. Mami hat sich durch ihre Adeptenkräfte ein ganz neues Aussehen zugelegt womit man sie nicht als mehr Mami erkennen kann. Die Tarnidentität ist sehr sorgfältig aufgebaut:

Naoko Tanaka ist eine Japanerin mit Staatsbügerschaft der ADL. Sie ist eine Elfe und lebt in Glabotki im Rhein Ruhr Megaplex. Sie ist am 23. September 2044 in Düsseldorf geboren. Ihre Eltern sind Taira und Maki Tanaka. Sie sind Deutsche japanischer Abstammung. Naoko Tanaka ist Single und ein Einzelkind. Sie hat die Japanische Internationale Schule in Düsseldorf besucht. Sie ist klein und zierlich gebaut und hat dunkel braune Haare und braune Augen. Ihre Eltern sind stolz auf Naoko und lieben sie aufrichtig. Naoko ist Shinto und Buddhistin.

Naoko arbeitet als Lohnsklavin, oder besser gesagt: als Kauffrau für audiovisuelle Medien. Ihre Ausbildung hat sie bei dem japanischen AA Konzern Sony absolviert, für welchen sie heute noch arbeitet. Sie arbeitet heute als Telearbeiterin. Sie ist Fan von Teiko Ikemoto, einer Musikikone von MCT.

Naoko Tanaka ist eine fröhliche Person die gerne schreibt was sie so spannendes erlebt hat und was sie im sozialen Netzwerk präsentiert. Naoko geht gerne shoppen vor allem über die Matrix.

Naoko Tanaka hat von MCT die beste Meinung weil dort Teiko arbeitet und sie ein großer Teiko Ikemoto Fan ist. Sie ist Mitglied im offiziellen Teiko Ikemoto Fanclub und hat ihre Wohnung mit Teiko Postern und Merchandise vollgestopft. Naoko ist vor allem in verschiedenen sozialen Netzwerken drin und hat dort eine Menge Freunde mit denen sie chattet und in Kontakt ist. Sozial ist sie sehr zurückgezogen und lebt vor allem in der Matrix.

Sie liebt es ihre Haare immer mal wieder anders zu färben und sich grell zu kleiden, wenn sie nicht seriös aussehen muss. Sie hat verschiedene modische Kleidungsstücke zuhause und einen gut designten Avatar mit dem sie in der Matrix umherstreift. Ihre Lieblingsmode ist im Moment Steampunk. Ihre Hobbies sind Musik hören, tanzen, chatten und soziale Netzwerke.

Shadowtalk Pfeil.png Solch eine ausgearbeitete Zweit- respektive Tarnidentität mit Leben zu füllen, bedeutet - selbst heute, wo man dabei auf hochwertige und komplexe Agentenprogramme zurückgreifen kann - eine Menge Arbeit, und nicht wenige Runner, die gleichzeitig im Licht und im Schatten leben, stolpern irgendwann darüber, daß sie ihre unterschiedlichen IDs unbeabsichtigt vermischen ...
Shadowtalk Pfeil.png Maracaibo-Marry - Nicht vergessen: Auch die Cops wissen, wer mehr als eine ID hat, ist meistens entweder Shadowrunner, oder schizophren!


Mamis Beruf als Model[Bearbeiten]

Mami arbeitet seit 2070 als Model für die Firma Rheingold. Mami ist bei Rheingold ein gefragtes Model und hat es zur nationalen Bekanntheit geschafft. Sie wurde zum Beispiel 2070 für eine internationale Kampagne gebucht.

Die Karriere von Mami in den Schatten[Bearbeiten]

Mami Hayashi fing erst als kleine Runnerin an. Sie lief mit einem aufstrebenden Runnerteam im Rhein-Ruhr-Megaplex bis sie auf das Team um Fire einem Drake und Mary einer Jaguargestaltwandlerin aus Amazonien traf. Dieses hochkarätige Team war mit Shiva eng befreundet einer hochkarätigen Shinto-Priesterin aus Japan mit sehr engen Draht zum japanischen Kaiserhof und welche als Schieberin im Devils-Dungeon in Dortmund aktiv war. Sie übernahm mit den beiden wilden Zeitgenossen, einige hochkarätige Runs die sie in den amazonischen Regenwald führten wo sie eine geheime Anlage von Aztechnology zerstörten und in die SOX. Sie bekam die Chance am japanischen Kaiserhof in eine magische Gruppe aufgenommen zu werden, nachdem Shiva sich für sie ausgesprochen hatte um dort zu initieren und schwor dem Kaiser die Treue. Shiva besorgte ihr auch den Job bei Rheingold.

Mamis Wohnung[Bearbeiten]

Die neue Wohnung von Mami und Rosa liegt in Düsseldorf Oberkassel. Von dort hat sie einen schnellen Weg zu Rheingold welche ebenfalls in Düsseldorf ansässig ist. Es ist ein Viertel der Reichen und Superreichen im Rhein-Ruhr-Plex. Polizeidrohnen patrollieren auf den Straßen und scannen jeden nach ID und illegalen Gegenständen ab. Ebenso gibt es angesehene Restaurants welche nur Mitglieder hineinlassen. Unter anderem verschönert der Belsenpark die Gegend, wo sich Büros, Wohnungen und Restaurants anschmiegen. Die Wohnung von Mami und Rosa liegt direkt an diesem. Düsseldorf ist das Zentrum der deutschen Mode. So hat es Mami nicht weit zur Arbeit wo sie als Model unter anderem für Rheingold arbeitet. Die Wohnung von Mami und Rosa ist ein Penthouse was 224 qm groß ist und fünf Zimmer hat. Die Wohnung im obersten Stock, besitzt eine Dachterasse von wo man einen guten Blick auf Düsseldorfs pulsierendes Herz hat. Mami und Rosa haben je ein eigenes Schlafzimmer. Wobei beide je ein Doppelbett besitzen. Die Wohnung ist modern gestaltet und bietet allerlei Schnickschnack. Mami und Rosa haben allerlei Möbel und Dekoartikel die sie sich nur wünschen können. Sie besitzen Designermöbel vom bekannten schwedischen Designerkollektiv Sven. Eine junge metamenschliche Haushälterin aus Russland die auf dem Namen Irena hört hilft zusätzlich zu den ganzen modernen Drohnen wie dem BusyBuddy, dass die Wohnung sauber und aufgeräumt ist sowie Essen gekocht auf dem Tisch steht. Mami hat sich unter anderem neue Kristallgläser und hochwertiges Geschirr aus echtem Porzellan zugelegt. In der Wohnung steht die aktuellste Unterhaltungselektronik, wie ein riesiges Trideo und eine Spielkonsole. Der Kühlschrank ist mit echter Nahrung gefüllt, welche Drohnen vorbeibringen. Im Keller des Wohnhauses, der für eine eher gehobene Klientel angelegt ist sind zwei bewachte Parkplätze für Mami und Rosa reserviert. Auf diesen stehen einmal der neue BMW RV 430 und Mamis geliebte BMW 2005 Mjöllnir. Die Sicherheit der Wohnanlage wird von S-K gewährleistet. Überwachungskameras in allen öffentlichen Bereichen des Wohnhauses und ein metamenschliches Sicherheitsteam übernehmen unter anderem die Sicherheit. Zusätzlich sind noch eine Fernspinne zur Matrixüberwachung und Geisterpatroullien sowie bewaffnete Drohnen für die Sicherheit der Bewohner zuständig. Die Nachbarn sind gehobene Konzernangestellte von verschiedenen Konzernen. Sie sind recht neugierig und oft überbesorgt. Sie sind recht spießig und haben oft eine etwas elitäre Meinung über die anderen sozialen Gruppen.

Die Unterhaltung und Abendgestaltung von Mami und Rosa[Bearbeiten]

Mami hat sich auch durch Rheingold vermittelt in einigen Clubs und Locations im Plex Zugang verschafft wo das gehobene Publikum verkehrt. Wenn beide nicht in den Cafés in der Gegend sitzen und das Leben genießen, so ziehen sie durch verschiedene Clubs im Plex. In der Ehrenstraße in Köln mit ihren Designerläden decken sich Mami und Rosa hier ein. Auch gehen sie für Kleidung gerne in Düsseldorf Oberkassel shoppen. Mami und Rosa haben sich für das Majestix in Essen Kettwig Zugang erkauft und haben Zugang zu einigen der angesagtesten Clubs im Plex. Mami und Rosa gehen gerne zusammen mit Freunden in einigen angesagten Restaurants im Plex essen und dann zusammen auf die Piste. Sie gehen gerne in den «Hexenkessel», aber auch in weitere gehobene Clubs im Plex, wie das «Hemingways» einem angesagten In-Club in Köln. Seitdem Mami berühmt geworden ist, kommen oft Paparazzi, wenn sie ausgeht. Auch muss Rosa nun umso mehr Verehrer von Mami abwimmeln. Mami und Rosa gehen in alle In-Clubs des Plex. Meist fahren sie da mit einem Taxi oder einem Fahrdienst vor. Mami nutzt ihre Adeptenkräfte um immer schnell irgendwelche modernen Trendfrisuren zu bekommen, wenn sie nicht zum Frisör geht. Mami ist zu einem VIP geworden und wird oft zu Society Partys eingeladen. Rosa und Mami fahren wenn die Zeit es hergibt zusammen nach St. Moritz in der Schweiz zum Skifahren. Meist bleiben sie da übers Wochenende weil sie dann in der Woche dann weiterarbeiten müssen. Mami kann einigermaßen gut Skifahren, wobei Rosa besser ist.

Locations an denen Mami sich öfters aufhält[Bearbeiten]

Speedbreaker[Bearbeiten]

Das Speedbreaker ist ein Nachtclub in der Bochumer Innenstadt, in welchem Mami und Rosa Stammgäste sind. Ein Problem hat Mami in dem Club, sie hat einen Verehrer. Sein Name ist Thomas Beck, der fünfundzwanzigjährige Sohn eines mittleren Exec von Ruhr Nuclear. Thomas Beck hält sich für einen Checker und versuchte schon öfters Mami anzumachen. Sie hat ihn bisher immer abblitzen lassen, doch das scheint ihn nur mehr anzuspornen. Im Speedbreaker sind hin und wieder auch einige Mitglieder ihrer ehemaligen Runnergruppe zu finden. So sind hier hin und wieder auch Tucker und Dale und etwas seltener ist auch Matchbox hier zu finden. Tucker und Dale zwei Chummer von Mamis alter Runnergruppe feiern hier regelmäßig und sind vor allem da, um Männer zu verführen.

Sunrise[Bearbeiten]

Eine Rockkneipe in Oberhausen wo Mami und Rosa hin und wieder zu finden sind.

Hexenkessel[Bearbeiten]

Der Hexenkessel ist ein Club in der Essener Innenstadt. Es wird hier vor allem elektronische Musik gespielt.

Freunde und Feinde[Bearbeiten]

Connections[Bearbeiten]

Feinde[Bearbeiten]

Spieltechnisches[Bearbeiten]

Profil[Bearbeiten]

  • Name: Dancer
  • Metatyp: Dryade (45 P)
  • Building Points: 530
  • Gaben: "Adept" (+ 5 P), "Berühmt (national)" (+10 P) , "Der Weg des Sprechers" (+10P), "Glamour", "Menschliches Aussehen" (+5 P), Sensei (+5 P), Soziales Chamäleon (+5)
  • Handycaps: , "SIN-Mensch" (- 5 P), "Fester Job" (-5 P), "Symbiose" "Auffälliger Stil"

Attribute:[Bearbeiten]

(Attribute: 200 BP )

KON: GES: REA: STR: CHA: INT: LOG: WIL: MAG: Edge: Essenz: INI: ID: Matrixini: Matrix IDs: Biomonitor:
3 4 4 3 7 4 3 3 6 1 5,15 11 1 (3) Kalt: 10 Kalt: 1 Körper: 10
Geist: 10

Aktionsfertigkeiten:[Bearbeiten]

  • Einflussgruppe (Führung, Gebräuche, Überreden, Verhandeln) 4
  • Nahkampfgruppe 4
  • Akrobatik (Spezialisierung: Tanzen) 5 (7)
  • Handwerk (Spezialisierung: Singen) 4 (6)
  • Pistolen 5
  • Bodenfahrzeuge (Motorrad) 4 (6)


Wissensfertigkeiten:[Bearbeiten]

  • Psychologie 5
  • Musik (Neo-J Pop) 4 (6)
  • Alkohol 4
  • Mode 4
Sprachfertigkeiten:[Bearbeiten]
  • Japanisch Muttersprache
  • Russisch Muttersprache
  • Deutsch 4
  • Englisch 4
  • Spanisch 1

Magie:[Bearbeiten]

Initiantengrad[Bearbeiten]

1. Stufe = neuer Kraftpunkt


Metamagie[Bearbeiten]

Adeptenkräfte[Bearbeiten]

Magische Gruppe[Bearbeiten]

Die Magische Gruppe am Hof des Kaisers von Japan

Ausrüstung:[Bearbeiten]

Bioware:[Bearbeiten]

Cyberware:[Bearbeiten]


Waffen:[Bearbeiten]

Fahrzeuge[Bearbeiten]

Zeug:[Bearbeiten]

Kleidung[Bearbeiten]
  • Zoé Executive Suite Ensemble (kurze Jacke)
  • Zoé Moonsilver Cocktailkleid
Elektronik[Bearbeiten]
Software[Bearbeiten]


Lebenstil[Bearbeiten]

Oberschicht

Quelle[Bearbeiten]

Dieser Charakter ist eine Eigenerfindung von Benutzer "Japan001", und wird in keiner offiziellen Quelle erwähnt.