Sons of Odin

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sons of Odin
Überblick (Stand:2053)
Anführer: Gorm Blodskar [1]
Mitgliederzahl: 60 Mann harter Kern
noch mal soviele Mittläufer bei großen Demos & Wikinger-Blots [5]
Territorium:
Norwegen [1]
Kriminelle Aktivitäten:
extremistische Schlägertrupps zum Anheuern, Security bei Race Metal Konzerten [5]

Die Sons of Odin gehören zu den Vikings in der Skandinavischen Union. [1]

Turf, Anführer & Stärke[Bearbeiten]

Sie sind in Norwegen zu Hause, und werden von ihrem Jarl Gorm Blodskar geführt. [1] Der harte Kern der Viking-Biker umfasst ca. 60 Mann, wobei speziell bei Wikinger-Blots oder großen Demos mindestens noch mal soviele Mitläufer dazu kommen. [5]

Agenda[Bearbeiten]

Die Wikinger-Gang ist ein wenigstens latent faschistischer Haufen, der gerne extremistische Schlägertrupps zum anheuern für entsprechende politische Aktivisten und als Security bei RaceMetal-Konzerten zur Verfügung stellt. Die Ganger stehen der rechtsextremen «Volksfront» [5] und der deutschen «Neuen Weltordnung» [6] nahe, und interpretieren die Edda der Nordischen Tradition so, daß sie in Trollen und Orks die Inkarnation der "Frostriesen" sehen, der alten Feinde der Aesir, gegen die es Front zu machen gilt...[5] Während der Hexenjagd auf die Technomancer im Jahre 2070 haben sich die «Sons of Odin» ebenfalls negativ hervorgetan. [7]

Feinde & Beziehungen[Bearbeiten]

Auf Grund dieser Einstellung und des entsprechenden Verhaltens sollte es nicht verwundern, daß sie schon mehrfach mit den «Chinese Deadly Dwarfs» in den Osloer Vorstädten an einander geraten sind, die ja bekanntlich keine rassistischen und anti-metamenschlichen Vorurteile kennen und mit Kwang Te-Dong einen Technomancer in ihren Reihen haben [7].

Shadowtalk Pfeil.png Oh ja... und unglücklicher Weise wußten denen ihre Wizkid-Ganner und Goden verdammt genau, wie man nem TM wie mir mit Magie echt weh tun kann: die ham mich im Juli '70 mal mit nem richtig fies starken Flak-Zauber erwischt, den sie volle 20 Minuten aufrecht erhalten ha'm... zum Glück sind Loo, Yan, Rollin' Ro und der Rest von unserm Chapter schnell genug aufgetaucht, als ich zusammengeklappt bin, ehe diese faschistischen Jerks meine vorübergehende, komplette Wehr- und Hilflosigkeit ausnutzen konnten! [7]
Shadowtalk Pfeil.png Kwang - the VERY Korean Technomancer

Während sie sich ansonsten mit den - gleichfalls norwegischen - «Black Halfdans» wegen der unterschiedlichen Ansichten zum Thema Metamenschen nicht sonderlich gut verstehen [5], teilen Grom Blodskar und dessen Mannen die Abneigung von Kjartan Ulfesen und dessen «Halfdans» gegen die Ambitionen des Schweden Sven Blodskalle von den «Longboats», König aller skandinavischen Wikinger-Gangs zu werden. Wie fast alle norwegischen Viking-Biker lehnen sie es strikt ab, sich einem schwedischen Ober-Boss zu unterwerfen und sind nur allzu bereit, einen offenen Krieg zu riskieren, um sich der unberechtigten schwedischen Herrschaftsansprüche zu erwehren. [1]

Shadowtalk Pfeil.png Ob es nu' 'ne Verbindung der «Sons of Odin» hier, bei uns in Norwegen zu dem vom Verfassungsschutz der ADL wegen Extremismus und Verfassungsfeindlichkeit mit "Kuttenverbot" belegten, gleichnamigen deutschen MC gibt, ist ungewiss, aber auch keineswegs unwahrscheinlich... [2]
Shadowtalk Pfeil.png Loo - Großadmiral der «Chinese Deadly Dwarfs», Osloer Sektion
Shadowtalk Pfeil.png Da täuschst Du Dich, Hauer: Wenn Du Gesinnungsgenossen Eurer Sons suchst, mußt Du bei der «Roadgunner Brigade» gucken... unsere «Sons of Odin» sind zwar kriminell, und haben auch ihren Anteil an Winternight-Kultisten in ihren Reihen, aber ebenso auch viele Metamenschen, und würden es daher gar nicht schätzen, wenn man sie mit den anti-metamenschlichen Faschos in einen Topf schmeißt! [3]
Shadowtalk Pfeil.png Biker Troll

Im Gegensatz zum für seinen männlichen Chauvinismus bekannten und berüchtigten deutschen «Sons of Odin MC» [3] haben die norwegischen «Sons» - ungeachtet des Namens - auch weibliche Mitglieder oder doch zumindest Mitläufer, die allerdings ebenso durch die Bank Norm-Rassisten sind, wie ihre männlichen Gang-Chummer. [7]

Überfälle[Bearbeiten]

Im Februar 2074 schlossen sich die «Sons of Odin» - wie fast alle norwegischen Viking-Biker (und das Osloer Chapter der «Chinese Deadly Dwarfs») einem von Kjartan Ulfesen, dem Jarl der «Black Halfdans» und selbsternannten König aller norwegischen Vikings ausgerufen allgemeinen Raid gegen einen im Nord-Ostsee-Kanal harvarierten Lusiada-Megafrachter an, da sich die norwegischen Wikinger-Gangs absolut einig waren, daß man eine solch wohlfeile Beute nicht einfach den Schweden und Dänen überlassen wollte, nur weil deren Gangs zufällig zu erst vor Ort waren. [7]

In am letzten Februar-Wochenende 2080 haben die «Sons of Odin» in Hamburg, weit außerhalb ihres norwegischen Hometurf zugeschlagen, und sich mit der Crew des Frachtschiffes «Preussenstolz» - und einer weiteren, nicht identifizierten Angreifer-Gruppe - eine heftige, gewalttätige Auseinandersetzung - respektive ein Feuergefecht - geliefert, die damit endete, daß das fragliche Schiff am Anleger 24B im Frachthafen innerhalb der FHHZ sank. Wieviele der Rechtsextremen / Rocker bei der Auseinandersetzung ums Leben kamen, ist unklar. Da es augenscheinlich keinen überlebenden Eigner des gesunkenen Frachters gibt, der keiner bekannten Reederei zugeordnet werden kann, muss sich nun das Hamburger Hafen Management Center um die Bergung kümmern, wobei die Zeit drängt, auch, wenn man die Ermittlungen der HanSec wegen der Schießerei und der dadurch verursachten Harvarie - wenn möglich - nicht behindern will. [4]

Shadowtalk Pfeil.png Ich kann die beiden zwar auf persönlicher Ebene absolut nicht ab, aber dennoch hoffe ich, dass sich Norrisson und Björkson an dieser Schwachsinnsaktion nicht beteiligt haben! - Es wäre für die «Oslo Vikings» - vor dem Hintergrund der angespannten Personalsituation - mehr als fatal, wenn diese Jerks - nach Ablauf ihrer aktuellen Sperre - nicht in die Mannschaft zurückkehren könnten, weil sie die kommenden Jahre auf Big Willi oder im Borkumer Großknast verbringen müssen...! [7]
Shadowtalk Pfeil.png Yan - He, who rides the WaMo


Sonstige Aktivitäten[Bearbeiten]

Sportliche Betätigung[Bearbeiten]

Ungeachtet ihrer Fokussierung auf politisch motivierte, anti-metamenschliche und gegen Technomancer gerichtete Gewalttaten fahren die Biker der norwegischen «Sons of Odin» - genau, wie andere Viking-Biker - regelmäßig mit ihren schweren Motorrädern bei illegalen Straßenrennen mit, und bestreiten zuweilen auch irreguläre Combat Biking-Matches, bei denen das offizielle Regelwerk der WCCL von bestenfalls sekundärer Bedeutung ist. Weiterhin sind sie Mitte der '70er aktiv am von Kjartan Ulfesen eingeleiteten und forcierten Aufbau der norwegischen Hoverball-Mannschaft der «Oslo Vikings» beteiligt, in der mit Snorre Nose Biter Norrisson und Kurt Killa Björkson zwei der «Sons» mitspielen, auch, wenn diese mit Metamenschen als Mannschaftskameraden ein echtes Problem haben... [7]


Quellen[Bearbeiten]


^[1] - Shadows of Europe / Europa in den Schatten S.156 - nur Name von Gang und Jarl
^[2] - Deutschland in den Schatten II - der deutsche, gleichnamige verbotene MC
^[3] - Unterwelten - Ausführungen zu den deutschen «Sons of Odin»
^[4] - Megapuls 4, 01.03.2018 - die Auseinandersetzung im Hamburger Hafen und die Versenkung der "Preussenstolz"

^[5] - Mannstärke, rechtsextreme Ausrichtung und bevorzugte Tätigkeiten des Vikings stellen vermutlich Eigenerfindungen der Gründer dieses Wikis, Benutzer "tdad" und "osc" dar, die den ursprünglichen "Vikings"-Artikel erstellt haben, und daher nicht kanonisch.
^[6] - Die Gang "Neue Weltordnung" mit ihrem Netzwerk von Zellen und ihre Verbindugn zu den Sons of Odin stellen eine Eigenerfindung von Benutzer "Harekrishnaharerama" dar, und ist in keiner Form durch kanonische Quellen gedeckt.
^[7] - Alle weiteren Inhalte, namentlich die Mitwirkung bei den «Oslo Vikings», illegalen Straßenrennen und irregulären Combat Biking-Matches, die Feindschaft mit den «Chinese Deadly Dwarfs», die Attacken auf Technomancer und ihre Teilnahme an einem Raubzug gegen einen im Nordostsee-Kanal harvarierten Frachter sind reine Eigenerfindungen von Benutzer "Karel", "Dolores" und "Charly" und nicht quellengedeckt oder in irgendeiner Weise offizieller Kanon.

Outtime-Info[Bearbeiten]


Achtung: Dieser Artikel bezieht sich AUSSCHLIESSLICH auf eine NSC-Gruppierung im Kontext des Pen- & Paper Rollenspiels Shadowrun! - Er hat NICHTS mit militanten Rechtsradikalen und neofaschistischen Organisationen in der Realität zu tun. - Diese, ihre Verbrechen und ihre menschenverachtende Ideologie sollen hier weder glorifiziert noch verharmlost oder gar beworben werden, und die Autoren des Artikels distanzieren sich ausdrücklich von den entsprechendem Gedankengut!

Weblinks[Bearbeiten]