Palästina

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Palästina
(engl. Palestine)

Flagge Palästinas.png

Karte Detail Palästina und Israel.jpg
Karte © FanPro LLC.

Informationsstand: 2064
Hauptstadt: Gaza-Sprawl
Präsident: Ahmad Rabbo
Premierminister: Mehdi Zatar
Einwohnerzahl: 3.100.000
Ethnien:
Palästinenser: 97%
andere: 3%
Sprachen:
Arabisch: 98%
Religion:
Sunnitisch-muslimisch: 84%

Palästina (engl. Palestine) ist eine autonome Region in Israel.


Geschichte[Bearbeiten]

Palästina - respektive die Hauptsiedlungsgebiete des Palästinensischen Volkes im Westjordanland und im Gaza-Streifen - waren in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts über viele Jahrzehnte hinweg israelisch besetzt. Die Palästinenser kämpften in einem langen, blutigen und assymetrischen Konflikt mit vielfach terroristischen Mitteln für einen eigenen palästinensischen Staat, und gegen Israel, wobei sich die PLO mit ihrer Unterorganisation Fatah und die Hamas besonders mit Anschlägen hervortaten.

Nach dem Tod Jassir Arafats im Jahre 2004 und einem politischen Wandel in Israel kam es im palästinensisch-israelischen Konflikt auf beiden Seiten zum Umdenken. Arafats Nachfolger als Anführer der Palästinenser akzeptierten die Existenz des jüdischen Staates [1] und 2008 gewährte Israel Palästina vollständige Autonomie. [2]

Obwohl die Allianz für Allah sich auch in Palästina etabliert hatte und von hier ab 2034 im Großen Dschihad neben Europa, Russland und Indien auch massiv Israel attackierte, unterstützte ein wesentlicher Teil des palästinensischen Volkes die Israelis bei der Abwehr der Islamisten, um nicht zu zerstören, wofür sie Jahrzehnte gekämpft hatten [1].

Shadowtalk Pfeil.png Einige Palästinenser kämpften sogar ganz offen an der Seite der israelischen Armee gegen ihre muslimischen Brüder - das kann ich aus eigener Anschauung bestätigen!
Shadowtalk Pfeil.png Dr. Jakov Döhner < Dr.J.Döhner.studiVZ.Uni.HH.org >

Nach dem Zusammenbruch der Allianz investierte Israel Millionen von Nuyen in den Wiederaufbau des autonomen Palästina und gab die letzten israelischen Siedlungen auf palästinensischem Gebiet auf, womit sie die Unterstützung der Palästinenser vergolten. [3]

2046 wurde das von Israel und Palästina gleichermaßen beanspruchte Jerusalem nach einem Manasturm durch United Nations-Truppen besetzt und zu einer internationalen Stadt erklärt.

Die Gründung des Neuen Islamischen Dschihad Anfang der 2060er zeigte sich schnell als eine Belastung für den Friedensprozess. Dennoch ist für den 1. Januar 2065 - nach finalen Gesprächen im Oktober '64 - die offizielle Staatsgründung der "Republic of Palestine" im autonomen Palästina vorgesehen [3]. Nach dem Crash von 2064 war die Zeitplan gerechte Umsetzung allerdings ungewiss und eine Verschiebung des Termins mehr als wahrscheinlich.

Unterwelt[Bearbeiten]

Die Hamas - ursprünglich eine radikal-islamische Terrororganisation - hat sich, nach dem sich das Verhältnis von Israelis und Palästinensern zunehmend entspannt hatte, und ihre Parolen deshalb bei den Einwohnern Palästinas nicht länger auf fruchtbaren Boden fielen, zu einer profitorientierten kriminellen Organisation gewandelt, die die Unterwelt der Palästinensergebiete kontrolliert, daneben aber auch in Beirut, im ehemaligen Libanon, aktiv ist.

Während des Tempobooms von 2071 gehörte nicht zuletzt die Hamas zu den lokalen Syndikaten, die vom Olaya-Kartell mit der neuartigen BAD beliefert wurden. Im folgenden Tempo-Drogenkrieg musste sie sich dann allerdings sowohl mit der türkischen Grauen Wolf-Maffiya als auch mit dem nordafrikanischen Al-Akhirah Aswad Mayid Syndikat herumschlagen, die gleichfalls als Großabnehmer in den Tempohandel eingestiegen waren, und deren Dealer mit ihrer Ware auch auf den Turf der Hamas drängten. [4]

Trivia[Bearbeiten]

Der Gründer von Anarchist Black Crescent, Ozgur al Houssari, ist ein Hobgoblin palästinesisch-türkischer Abstammung. [5]


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert teilweise auf dem Artikel Palästina in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Palästina in Shadowrun sind:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Shadows of Asia p.107
^[2] - Shadows of Asia p.94 Infobox Middle East Timeline
^[3] - Shadows of Asia p.108
^[4] - Ghost Cartels p.56 / Geisterkartelle S.60
^[5] - Loose Alliances p.25 / Feind meines Feindes

Outtime-Infos[Bearbeiten]


Achtung: Dieser Artikel beschreibt AUSSCHLIESSLICH das fiktive Palästina und Israel innerhalb des Shadowrun-Settings, wie es in den Quellenbüchern für Shadowrun
(namentlich "Shadows of Asia", p.94, 107-111) dargestellt wird. Ein Teil der dort festgehaltenen Geschichte und Entwicklung ist in der realen Welt mittlerweile überholt und widerlegt.

Der Text entspricht lediglich dem Hintergrund dieser fiktiven Zukunft bei Shadowrun, und soll sowohl den realen Staat Israel als auch die Palästinenser in keinster Weise diffamieren.

Weblinks[Bearbeiten]