Konzernkrieg

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Konzernkrieg wird eine Auseinandersetzung zwischen zwei oder mehr Konzernen bezeichnet, die über das normale Maß an wirtschaftlicher Konkurrenz (und selbst über die heftigen Auseinandersetzungen im Rahmen des Versuchs einer feindlichen Übernahme) deutlich hinausgeht. Insbesondere kann ein Konzernkrieg auch die Form einer militärischen Auseinandersetzung annehmen. Konzernkriege sind nach den Statuten des Konzerngerichtshofs verboten.

Konzernkriege der Sechsten Welt[Bearbeiten]

Shadowtalk Pfeil.png Die Auseinandersetzung zwischen '58 und '60 wird von manchen Historikern als Kalter Konzernkrieg oder Konzernkrieg unter dem Radar bezeichnet, da sie im Vergleich zu den Kriegen Anfang des Jahrhunderts nie in eine "heiße" Phase eintrat. Es gab zwar einige kritische Momente, zum Beispiel die Klage von Fuchi gegen Renraku 2059, aber es kam nie zum offenen Konflikt. Manche sehen darin einen Erfolg der Machtbalance, die durch den Konzerngerichtshof garantiert wird.
Shadowtalk Pfeil.png Sii
Shadowtalk Pfeil.png Wenn in den Matrix-Boards oder auf der Straße von DEM Konzernkrieg die Rede ist, ist aber fast immer genau der von '58 bis '60 gemeint... An die früheren erinnert sich doch paraktisch keiner mehr. - Dazu haben die meisten heut zu Tage einfach ein viel zu kurzes Gedächtnis...
Shadowtalk Pfeil.png Corpshark ...was die Kons weidlich zu nutzen wissen!

Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Konzernkrieg in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Die Liste der Autoren kann man hier nachlesen.

Primärquellen zu Konzernkriegen bei Shadowrun sind: