Sheng

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Sheng
† vor dem Crash 2.0
Alias Sheng the Claw
Geschlecht männlich
Metatyp Mensch
Magisch aktiv nein
Nationalität chinesisch

Sheng the Claw wurde knapp 24 Jahre alt, und war Norm, Chinese und ein brutaler Straßenkämpfer der Ex-Hamburger Sektion der «Chinese Deadly Dwarfs».

Charakter[Bearbeiten]

Obwohl er deutlich älter als Loo, Mishiwa Kai-Tang oder die anderen Köpfe der Gang-Filiale war, hätte Sheng es vermutlich nie weiter als bis zum einfachen Straßenmonster unter den Gangern gebracht, da ihm sowohl Charisma und Manieren als auch Visionen oder die Fähigkeit zum strategischen Denken oder längerfristigen Planen komplett abgingen.

Seine Interessen erschöpften sich darin, Synthahol und Soyfood zu konsumieren und andere, die schwächer waren, als er gegen Bezahlung oder auch nur so, zum Spaß, herumzustoßen, zu misshandeln, verletzen oder zu geeken. - Kurz: Sheng war ein echter Drekhead und Kotzbrocken Hoch 10. Unglücklicherweise gab es auf den Straßen der Sechsten Welt viele, die schwächer als er waren. Damit das auch so blieb, gab er alles Geld, das von seinem Anteil an den Aktivitäten der «Dwarfs» nicht augenblicklich für Futtern und Saufen sowie den gelegentlichen Besuch im Puff draufging (sofern er einen fand, wo er noch nicht unangenehm aufgefallen war), für billige Secondhand-Cyberware aus, die er sich in den schmierigsten (weil preisgünstigsten) Schattenkliniken der Hinterhöfe Oslos einpflanzen ließ.

Sein Kampfname "The Claw" rührte von drei ausfahrbaren hakenförmigen Handklingen - respektive Spornen - aus zweiter Hand her, die ihm ein Schattenschnippler in Oslo einpflanzte. Daneben hatte er sich eine Smartgunverbindung, chromfarbene Cyberaugen, Kunstmuskeln und Reflexbooster zugelegt - alles ebenfalls gebraucht und durchwegs von fragwürdige Qualität.

Mishiwa, die ihn wegen seiner gemeinen, brutalen und gelegentlich tückischen Art und seiner sadistischen Ader nicht ausstehen konnte, vertrat offen die Ansicht, er währe ein gemeingefährlicher Irrer. Sie sagte auch, sie hätte schon Kühlschränke askennt, die mehr Essenz besessen hätten, als Sheng.

Loo mußte Sheng mehr als einmal harsch zurecht weisen, weil er sich gegenüber Gang-Chummern unprovozierte Brutalitäten erlaubte.

Biographie[Bearbeiten]

Sheng wurde - vermutlich - als Folge einer Vergewaltigung an Bord eines mit illegalen Einwanderern aus einem der zahlreichen Kleinstaaten, in die China im 21sten Jahrhundert zerfallen war, vollgestopften Frachter geboren. In Bremen praktisch auf der Straße aufgewachsen überlebte er bereits in seiner früheren Kindheit mehrere handgreifliche Meinungsverschiedenheiten mit Mitgliedern der «Luzifers» und der «Freezers» - zweien der mächtigeren lokalen Gangs - und schloss sich so bald es ging, den «Chinese Deadly Dwarfs» an. Unter welchen Umständen genau er zu den Hamburger «Dwarfs» kam, ist ungewiss, aber er war jedenfalls schon dabei, als diese vor den «Holsten-Zombies» aus der Hansestadt fliehen mußten.

Er machte die Odyssee der exilierten Gang-Filiale über Rostock ins verseuchte, dänische Jütland mit, und wird in Rostock immer noch wegen mehrerer brutaler Morde polizeilich gesucht.

Bei der Konfrontation mit einer Gruppe noch sehr junger Shadowrunner, die im Auftrag ihres Herrn Schmidt zwei aus der geplünderten Decksfracht eines Megafrachters geraubte supraflache Torpedoboote von den Dwarfs in deren Unterschlupf in Jütland "zurückstehlen" wollten (und dies auch erfolgreich durchzogen) kam Sheng The Claw ums Leben. Er wurde von dem Anführer der Runner - Timothy McGussy ap Caulderon - im Zweikampf mit einem Schwert getötete, nach dem er feststellen mußte, daß sich seine Klaue - respektive seine Implantat-Klingen - nicht zum Parieren einer gut geschmiedeten Schwertklinge eigneten.

Damit verdiente Sheng The Claw sich seinen Eintrag in der "Hall of the Dead".

Shadowtalk Pfeil.png Sheng is genau so abgetreten, wie er sich immer aufgeführt hat. Er konnte es nie abwarten, jemand mit seinen Schlitzerklingen zu massakrier'n und is' an wen geraten, der um Klassen besser war als er! - Ruhe sanft, und komm nie wieder, Sheng, Du Drekhead, is' alles, was ich dazu zu sag'n hab!
Shadowtalk Pfeil.png Mishiwa Kai-Tang
Shadowtalk Pfeil.png Ungewohnte Töne von Dir, Mishiwa! Nimmt Dir Dein Delphin des nich' übel? - Aber ich vermiss' ihn ehrlich gesacht auch nich'!
Shadowtalk Pfeil.png Kwang, the VERY Korean Technomancer
Shadowtalk Pfeil.png Nicht Der Delphin! - Einfach nur DELPHIN! - Is' das denn so schwer zu kapieren, Jackhead? - Aber: ich denk' nich', das DELPHIN über Shengs Ende blutige Tränen geweint hat...
Shadowtalk Pfeil.png Mishiwa
Shadowtalk Pfeil.png Hat wohl niemand. Keiner von uns Dwarfs un' auch sonst keener. - S' is nun mal so, auch wenn er 'n Chummer gewes'n is', so schwer mir det auch zu sag'n fällt!
Shadowtalk Pfeil.png Loo, amtierender Großadmiral der Chinese Deadly Dwarfs, Hamburger Sektion
Shadowtalk Pfeil.png Hast'e Recht, Loo. - Ich bin dem Schläger auch lieba aus'sem Weg gegangen... und, ach ja: Der war der einzige, von uns Dwarfs, der eins dieser schrottigen Techkov-Jaws-2.04-Hochleistungs-Cyber-Gebisse implantiert hatte...!
Shadowtalk Pfeil.png Yan - He, who rides the WaMo
Shadowtalk Pfeil.png Kleine lustige Anekdote im Nachhinein. Man hat mir Mal ein Wetwork-Angebot auf ihn gemacht. Ich weiß zwar nicht wer das war oder warum er so angepisst auf ihn war aber er war jedenfalls neu in den Schatten und wollte, dass ich ihn für eine bescheidene Summe umlege.
Shadowtalk Pfeil.png Klingentänzer


Quelle[Bearbeiten]

Dieser Charakter ist - ebenso wie alle anderen «Chinese Deadly Dwarfs»-Ganger und die betreffende Gang - eine Eigenerfindung von Benutzer Karel, und kommt in keiner offiziellen Shadowrun-Quelle vor.

Sheng erhielt keine Profilwerte, da er bei seiner Erfindung bereits "tot" war - und folglich keine benötigte.

Weblink[Bearbeiten]