Ragnarock (Veranstaltung)

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ragnarock war ein 2061 von Mitsuhama und DeMeKo gemeinsam ausgerichtes "Benefizkonzert für die Opfer der Anarchie" in Berlin, das beinahe einem atomaren Anschlag von Winternight zum Opfer gefallen wäre.

Geschichte[Bearbeiten]

Die staunenden Besucher des Konzerts wurden Zeuge, wie sich über dem Veranstaltungsort die Großdrachen Lofwyr und dessen Bruder Alamais einen brutalen Luftkampf lieferten. Dies wurde jedoch im Nachhinein von den Public Relations Abteilungen der Konzerne erfolgreich vertuscht, die einfach behaupteten, es habe sich um besonders beeindruckende Illusionen im Rahmen der Bühnenshow bei dem Open-Air-Festival gehandelt.

SimSinn-Aufzeichnungen des Konzerts stehen auch über 10 Jahre später in Nordamerika bei Fans hoch im Kurs und haben entscheidend zur generellen Popularität von SimSinn-Filmen aufgezeichneter Live-Konzerte beigetragen.


Quelle[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ragnarock in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zum Ragnarock-Konzert sind: