Hello Kitty (SC)

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Hello Kitty
* 18. April 2030

HelloKitty02.jpg

Hello Kitty
Geburtsname Variabel, je nach SIN
Alias Karin Kazetsubaki
Geschlecht weiblich
Metatyp Elfe
Haarfarbe lila (nur Kopfhaar, Biomodifikation)
Augenfarbe ursprünglich Bernsteinfarben, nun links violett, rechts orange getönt
Besondere Merkmale
Hello Kitty Artikel und eine rosa Haarmasche
Magisch aktiv nein
Nationalität arabische Wurzeln
Staats-
angehörigkeit
UCAS
Religion Islam
Beruf Hackende Riggerin


Hello Kitty ist eine Shadowrunnerin, die aber noch nicht lange Aufträge dieser Art annimmt. Hauptberuflich kennt sie sich mit Fahrzeugen, Drohnen und Elektrotechnik aus. Sie ist primär in Seattle, mehr zwangsweise auch im Rest der Welt aktiv. Ursprünglich ist sie von der Ostküste und verlässt Seattle nur ungerne.

Beschreibung & Eigenschaften[Bearbeiten]

Die Elfe ist ein Vorzeigebeispiel für eine Vertreterin der Rasse der Nobilis. Gross, gut gebaut, zurückhaltend, Vegetarierin. Nur ihre Orientalischen Gesichtszüge passen so schlecht zu dem japanischen Familiennamen. Unter Elfen fällt sie höchstens durch ihr eher niedriges Charisma auf. Sie hat eine Schwäche für Hello Kitty, Parfüme und Panzerkleidung. Magier haben Mühe mit ihr, zumal der Essenzwert durch ständige Klinikbesuche chronisch sinkt. Obendrein sorgt eine natürliche Magieresistenz dafür, dass sie gegenüber Heilzaubern je länger je mehr eine echte Herausforderung darstellt.

Wenn sie gerade nicht einen Helm trägt sind die lila Haare, ein rosa Schleifenemogotchi über dem linken Ohr, die gavierten Datenbuchsen dahinter und das Streifenhorn–Emogotchi vom Typ RRX-7.8 Chipmunk typische Merkmale für die Elfe. Am auffälligsten ist aber das Zahnrad–Biotattoo, das seit neustem dem Wangenknochen folgend ihr linkes Auge umrahmt. Sofern möglich, trägt sie eine stark aufgerüstete Enfield Merlin, die mit mindestens zwei verschiedenen Munitionsarten versehen ist, bei sich.

Biografie[Bearbeiten]

Stellt euch einen Ehrenmord vor bei dem der Angreifer ins Gras beisst. Das ist zwar praktisch nicht möglich, aber alle Fehler werden nie verziehen und die machte ihr Cousin reichlich. Er nahm nicht an dass sein Ziel vorgewarnt war, unterschätzte die Schutzwirkung einer Synth-Lederjacke gegenüber Flechettenmunition und dachte nicht daran, dass sein Opfer bewaffnet sein könnte. Sein erster Schuss ging daneben, der zweite wurde von der Jacke gut abgebremst. Dann zog das Mädchen ihre Zastava. Als durch die Schüsse alarmiert die Star eintraf, war alles vorbei und das Magazin der Tschechischen Waffe leer. Karin überlebte schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Er, von zehn Kugeln perforiert, in die Leichenhalle. Wenig später versuchte der Onkel das Werk seines Sohnes zu vollenden. Nur stand der Kampf nicht als nicht bewaffneter Mann gegen schlafendes Opfer, sondern bewaffneter Mann gegen eine mit beinahe tödlicher Mixtur aus Schmerz-, Stabilisierungs- und Beruhigungsmitteln zugedröhnte Elfe. Sie selber konnte sich nicht mehr an den Kampf erinnern. Irgendwie musste sie alle Schläge und Stiche ignoriert und den Mann nach einem üblen Gerangel mit einem doppelt gelegten Katheter stranguliert haben.

Verständlicherweise stand sie danach unter Polizeischutz. Doch während der Genesung hatte sie genug Zeit zum nachdenken. Sie kannte ihre Familie gut genug um zu wissen, dass eine Verurteilung kaum Frieden bringen wird. Ruhe wird erst einkehren, wenn sie oder alle Angehörigen der anderen Partei tot auf dem Boden liegen. Sie floh, brach in ihr eigenes Elternhaus ein, nahm was an Credits da war und inszenierte am Mississippi ihren eigenen Selbstmord. Die Anwesenheit von Lambton Eidechsen sorgte dafür, dass das Fehlen ihrer Leiche nicht auffiel. Da ihr Vater bei der Geburt nur die allernötigsten Angaben zu ihrer SIN angab, wurde der Fall schnell at acta gelegt und die SIN gelöscht.

Hello Kitty schlug sich undercover bis Seattle durch, fand Unterschlupf bei einer Bikergang und eine schlecht bezahlte Arbeit. Ihren Namen verdankte sie ihrer offenen Art und der Macke, immer eine Schleife über dem linken Ohr zu tragen. Dass viele ihrer persönlichen Gegenstände (auch die Waffen) ebenfalls dieses Kätzchen zeigen, mag auch ein Grund sein. Nun ist sie selbstständig und hat eine neue, offizielle SIN (und einige gefälschte). Da sie vor ihren Eltern eine verständliche Paranoia hat und das frühere ich offiziell tot ist wundert es wenig wenn sie den Zwang entwickelt hat, möglichst keine Spuren zu hinterlassen.

Cyberware[Bearbeiten]

Sie hat nichts gegen Cyberware und andere Aufrüstungen, im Gegenteil. Hello Kitty ist diesbezüglich sehr offen und schnell für eine Modifikation zu haben. Ihr Ziel ist ein Mix aus allen Sparten und einige ihrer Kontakte sind auch nur dort tätig. Die meisten Implantate sind WiFi-mäßig soweit deaktiviert, dass es bei Runs nicht mit Updades in die Quere kommt. Was regelmässige Kontrollen braucht, hängt an der Datenbuchse. Wobei das Smartlink mit der Cyberwaffensicherung auch autonom arbeiten kann. Eine Riggerkontrolle und je eine Datenbuchse hinter den Ohren war das erste Chrom in ihrem Körper. Gebrauchte Ware, aber funktionstüchtig. Es war das „Geschenk“ eines kleineren Tieres der Mafia, der mit ihr seine eigene Extraktion ausführen wollte. Er sorgte für einen kleinen Verkehrsunfall mit Hello Kitty als bedauerliches unbeteiligtes Opfer und liess ihr die die Ware in einer zwielichtigen Klinik implantieren. Die Meinung der Elfe interessierte ihn dabei nicht, er hatte andere Sorgen. Aber er wartete zu lange und wurde mit seiner Familie gesprengt, als Hello Kitty noch in der Genesungsphase war, die wegen der gebrauchten Cyberware länger dauerte als geplant. Sie selber schaffte es, unerkannt zu verschwinden. Das war ihre erste Cyberware und die einzige, die sie unfreiwillig einbauen liess. Es blieb aber nicht bei dieser. Kaum in den Schatten tätig erkannte sie die eigenen Schwächen und die Mittel, diese zu beheben.

Offizielle Cyberware[Bearbeiten]

In der Reihenfolge des Implantationsdatums

Bioware[Bearbeiten]

In der Reihenfolge des Implantationsdatums

  • eine Genetische Optimierung, die sie sich nie angedeihen liess. Sie wurde damit geboren und damit eine Personifizierung der Sünde, die sich ihr Vater trotz muslimischen Glaubens erlaubte. Indirekt war das, nebst ihrem Lebenswandel, die geheim gehaltene Ursache für den Krach mit der Familie.
  • Shiawase Biotech Nerine Haarwachstumsmodifikaton. Sie liess ihre Kopfhaarfarbe in lila ändern. Daneben sind sie nun extem strapazierfähig und können sehr lang werden.
  • Shiawase Biotech 126 Seidenhaut. Ursprünglich zur Beseitigung einiger übler Narben gedacht, liess sie sich zu einer Ganzkörpermodifikation überreden.
  • Yamatetsu Gears™ Biotätowierungen im Nacken, Hüften und Gesicht.
  • Genesis Dragonhide ungetönte Nickhäute in orange und lila, beta.
  • Shiawase Biotech Marilyn Brustvergrösserungspack mit entsprechenden Körperverstärkungen. Die Modifikation war ungewollt, aber sie liess sich schnell überreden. Im nachhinein bereut sie es.
  • Shiawase Biotech da wǔshì verbesserter Proteinaustausch von Synch.

Inoffizielle und halblegale Ware[Bearbeiten]

In der Reihenfolge des Implantationsdatums

  • Evo Tracer 2 Smartlink. Registriert auf eine falsche SIN.
  • SpinX Cougar Pro Reaktionsverbesserung Stufe1, gebraucht. Stammt wahrscheinlich aus einem Combat Biker

Offiziell[Bearbeiten]

Über diese Runnerin ist nicht viel bekannt. Dies ist nur teilweise darauf zurück zu führen, dass sie noch nicht lange in den Schatten arbeitet. Hello Kitty investiert eine Menge Zeit in ihre Verkleidung und räumt hinter sich sehr gewissenhaft auf. Anonymität ist ihr wichtiger als Strassenruf, den sie bereitwillig opfert und schreckt auch vor Biomodifikationen nicht zurück.

Hello Kittys Persönlichkeit[Bearbeiten]

Beeinflusst von ihren Eltern, einem versuchten Ehrenmord und einer grossen Menge Hello Kitty Kinderfilme lernte die Elfe zwei krasse Gegensätze kennen: traue keinem und let’s make friends. Sie sichert sich sehr gerne ab, hat mehrere Magazine über Haushalt- und Industriesicherheit abonniert, vertraut aber gleichzeitig schnell den Personen, die ihr helfen. Sie ist von klein auf als Arbeitstier gedrillt worden, was sie beibehalten hat. Nur dass es keine Hausarbeiten mehr sind, sondern Fahrzeuge, Drohnen und Programmiersuiten sind, die ihre Zeit in Anspruch nehmen. Sie ist experimentierfreudig und gegenüber der Technologie so weit geöffnet wie nur möglich. – Insbesondere ihr Körper hat schon einige Verbesserungen erhalten, die immer zahlreicher werden. Auch Drogen gegenüber ist sie aufgeschlossen und hat sich schon eine Abhängigkeit von CorpCandy zugezogen. Sie weiss, dass in der Vergangenheit einige ihrer Handlungen nicht mit der Schari'a vereinbar waren und macht sich keine Illusionen über ihr Leben in der anderen Welt. Sie sieht jeden Tag als Geschenk und sieht zu, dass sie den nächsten auch noch erleben wird.

In den Schatten[Bearbeiten]

Die Aufgaben als Riggerin sind bei Hello Kitty in der Sicherung, Aufklärung und Infiltration. Ihre Gruppe besteht zum grossen Teil aus Kampfnaturen vercyberter oder magischer Natur, was die Anschaffung von starken Kampfdrohnen überflüssig macht. Ihr IG310 Igel ist ein effektiver Drohnenträger mit Landeplattform im Unterboden und einer weiteren Halterung anstelle des Fahrersitzes, die eine EVO Orderly aufnimmt. Sie setzt vor allem auf Läuferdrohnen wie die GM-Nissan Dobermann, Emogotchis oder umgebaute Ferret RPD-IX. Wenn sie nicht gerade als Riggerin unterwegs ist, unterliegt ihr auch noch die Matrixsicherheit. Sie erfüllt beide Jobs, aber der Spagat verhindert, dass sie weder im einen noch im anderen Bereich richtig gut ist.

Der Strassenname[Bearbeiten]

Hello Kitty ist überall und vor allem im Eigenheim der Elfe zu finden. Exzessiver Konsum von Filmmaterial über dieses Kätzchen hat Spuren im Unterbewusstsein hinterlassen, so dass sie in gewissen Situationen wie Hello Kitty reagiert. Es ist damals wie heute ein Spotname für Karin, doch sie mag ihn. Auch wenn jüngste Biomodifikationen langsam nach einen neuen Namen verlangen, so ist sie auch ihrer Schleife über dem linken Ohr treu geblieben. - Auch wenn dem geneigten Beobachter auffällt, dass diese ein voll ausgerüstetes Emogotchi ist und brav alles registriert, was sich in der Nähe seiner Trägerin aufhält.

Anmerkungen[Bearbeiten]

Der Charakter Hello Kitty ist eine Eigenerfindung von Hello Kitty, und kommt in keiner offiziellen Shadowrun-Quelle vor. Das Profil mit Spielwerten, Fertigkeiten, Ausrüstung etc. wurde mit dem Grundregelwerk der vierten Edition "Shadowrun Version 4.01D" und allen weiteren Regelwerken von Pegasus erstellt.

Weblink[Bearbeiten]