Karin Kazetsubaki

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Karin Kazetsubaki
* 18. April 2030
Geburtsname Karin Kazetsubaki
Geschlecht weiblich
Metatyp Elfe
Magisch aktiv nein
Nationalität arabische Wurzeln
Staats-
angehörigkeit
UCAS
Religion Islam
Beruf Elektromechanikerin


Karin ist eine Elektrotechnikerin, die sich aber auch auf das Programmieren und optimieren von Kommlinks und Fahrzeugen versteht. Ihr Heim liegt in Renton, Seattle

Beschreibung & Eigenschaften[Bearbeiten]

Es gibt effektiv Metamenschen die den Nerv haben, sich bei den Behörden zu melden. Karin war eine von denen, die fast zwei Jahrzehnte nach der Geburt eine eigene SIN beantragte. Als wäre dies nicht schon genug gelang es ihr effektiv, das gewünschte auch zu kriegen. Über ihre Vergangenheit ist nur das Minimum bekannt. Als Kind arabischer Immigranten soll sie in Redmond geboren sein. Sie bekennt sich zum islamischen Glauben, ging nach eigenen Angaben auch lange in die Koranschule. Des weiteren kann sie ein gutes Arabisch. Sie konnte irgendwie eine Grundschule besuchen und weist einen ungewöhnlich hohen IQ auf.

Die Elfe ist ein Vorzeigebeispiel für eine Vertreterin der Rasse der Nobilis. Gross, gut gebaut, zurückhaltend, Vegetarierin und mit einem Knall für Hello Kitty. Sie besitzt einige Schönheitsmodifikationen wie eine lila Frisur, ein Zahnrad-Biotatoo um das linke violette Auge, während die Nickhaut des anderen in orange getönt ist. Unter Elfen fällt sie höchstens durch ihr eher niedriges Charisma auf. Auch wenn sie in Fahrzeugmechanik ein fundiertes Grundwissen besitzt, zieht sie weniger schmutzige Arbeit vor. Das ist wörtlich zu nehmen. Sie scheut vor Fetten und Ölen auf der Haut und arbeitet deswegen gerne mit einer Vielzahl von Handschuhen und überlässt Entfettungs- und Reinigungsarbeiten gerne Drohnen oder anderen Maschinen. Dies mag aber weniger von ihrer persönlichen Motivation als an der Tatsache liegen, dass die Werkstatt in ihren Wohnräumen liegt. Angeblich soll sie sich in Elektrotechnik auskennen, was aber nicht zu ihren Dienstleistungen zählt. –Ausgenommen Fahrzeugelektronik.

Die Elfe hat später ein dickes Fell bewiesen, als sie in Renton, der Hochburg der Policlubs ihr Geschäft eröffnete. Erwartungsgemäss ist ihr Verhältnis mit dem Vermieter nicht das Beste, scheint aber zu halten (solange die Miete zwei Monate im vorraus bezahlt wird). Kundschaft ist in diesem Stadtteil mit einer Elfe als Alleinunternehmerin aber eher rar oder von derselben Rasse wie die Ladeninhaberin.

Die Umstände erwarteten von der Elfe, dass sie sich in ihrem Quartier anpasste. Und so sucht auch sie ihre Kunden aus. Nicht unbedingt nach Rasse, aber nach persönlicher Motivation. Wer ihr falsch kommt, kriegt entweder die Tür gewiesen oder die Rechnung geht durch die Decke.

Story[Bearbeiten]

Karin Kazetsubaki ist niemand anders als die offizielle, legale Identität der Runnerin "Hello Kitty". Nebst der persönlichen Sicherheit der Hauptgrund für die Vorsicht der Runnerin. Sie hat mehr zu verlieren als nur ein Leben und schützt diese eine wahre Identität mit viel Aufwand.

Offiziell[Bearbeiten]

Ursprünglich modifizierte sie Motorräder der Gangs, mit denen sie Schutzabkommen hatte. Inzwischen hat sie ihr Beschäftigungsfeld auf Elektrotechnik ausgedehnt. Ihr Shop kann es längst nicht mit einer professionellen Werkstatt aufnehmen, wohl aber die Besitzerin mit so manchem Diplomingenieur. Sie bietet einen Service für defekte Kommlinks und Drohnen an. Kundenbesuche sind nicht im Angebot, werden aber in seltenen Fällen (nach guter Kontrolle, seitens der Mechanikerin) auch getätigt. In der Matrix ist ihr Shop in Form eines aufwendig gestalteten Trockendocks in einem Krisengebiet gestaltet. Wobei irgendwie nicht klar ist, was für Fahr- oder Flugzeuge da gewartet werden sollen. Die Abmasse sind riesig, doch ist nichts drin. Daten werden als Ersatzteile oder über als Kuriere gestaltete Agenten übermittelt. Die Dienstleistungen werden in den Docks angeboten. Eines für Reparaturarbeiten, eines für Modifikationen. Die Festungsanlage im Hintergrund ist für Kunden gesperrt und beherbergt einige Konferenzräume und den Datenspeicher. Ein weisses IC vom Typ Transys Florence begrüsst die Kunden und hilft ihnen bei der Auswahl.

Die grosse Leidenschaft der Inhaberinn sind Drohnen. Vor allem ihre eigenen Geräte haben optisch oft nur noch wenig mit dem Serienmodell gemeinsam. Aber mag es Ironie oder Schicksal sein, sie hat nur wenig Kundschaft auf diesem Gebiet. Seit neustem verwendet sie eine umgerüstete Dobermann als persönliche Assistentin.

In den Schatten[Bearbeiten]

Wenn sie nicht gerade als Riggerin unterwegs ist und sich nebenher durch die Matrix hackt, versorgt sie die Welt mit aufgerüsteten Fahrzeugen, Drohnen und Kommlinks. Nebenher schreibt sie noch das eine oder andere Programm. Hauptabnehmer für ihre Dienstleistungen sind Schieber, Go-Gangs (allen voran die Ancients), ihre übrigen Connections und natürlich die Gruppe mit denen sie in den Schatten unterwegs ist.

Ihr Bedarf an Elektroteilen und Ausrüstung ist enorm. Oft bietet sie ihre Dienstleistungen gegen Ausrüstungsteile an, um wenigstens die Zeit für den Kauf zu sparen.

Anmerkungen[Bearbeiten]

Der Charakter Karin Kazetsubaki ist eine Eigenerfindung von Hello Kitty, und kommt in keiner offiziellen Shadowrun-Quelle vor. Das Profil mit Spielwerten, Fertigkeiten, Ausrüstung etc. wurde mit dem Grundregelwerk der vierten Edition "Shadowrun Version 4.01D" und allen weiteren Regelwerken von Pegasus erstellt.

Der Name ist abgeleitet von Kuriko Kazetsubaki

Weblink[Bearbeiten]