Jens Ullrich

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Jens Ullrich ist ein freiberuflicher deutscher Autor, der unter anderem an zahlreichen Publikationen für Shadowrun beteiligt war.

Biographie[Bearbeiten]

Jens Ullrich wurde am 24.06.1977 in Duisburg geboren. Er hat an der HHU Düsseldorf Mädiävistik und Linguistik studiert, und ist in seiner Freizeit aktiver Rollenspieler. Nachdem er beim FeenCon 1996 erstmals mit Shadowrun in Kontakt kam, war er als freiberuflicher Autor sowie als Übersetzer an diversen Shadowrun-Publikationen von FanPro und später auch an mehreren beim neuen Lizenznehmer Pegasus erschienen Quellenbüchern beteiligt. Bei FanPro gehörte er ab 2004 zur deutschen Shadowrun-Redaktion, und war Mitglied des SAR-Teams, das Autorenrunden auf diversen Conventions im deutschsprachigen Raum einschließlich der RolePlayConvention (RPC) und dem RatCon anbot.

Nachdem Fantasy Productions die deutschsprachige Shadowrun-Lizenz verloren respektive aufgegeben hatte, bot er einen Großteil des Ergänzungsmaterials, das zu vor auf der offiziellen Shadowrun-Seite FanPros zum kostenlosen Download zur Verfügung gestanden hatte, auf seiner eigenen Website www.eisparadies.de an, die inzwischen jedoch ebenfalls nicht mehr online ist. Weiterhin verfasste er auch für das Rollenspiel- und Phantastikmagazin Mephisto mehrere Shadowrun-Artikel. Nachdem die aktuelle Entwicklung des deutschen Shadowrun-Settings und der ADL unter der Federführung Pegasus' absolut nicht mehr seinen Vorstellungen entsprach, verließ er nach 11 Autorentätigkeit nach dem Erscheinen des Quellenbuchs "Rhein-Ruhr-Megaplex" die deutsche Shadowrun-Autorenriege. Dafür verfasst er seit 2012 mittlerweile Abenteuer und Beiträge für Quellenbücher für das Fantasy Rollenspiel "Das Schwarze Auge", das vom FanPro-Nachfolger Ulisses Spiele publiziert wird.

Jens Ullrich verwendet in Shadowrun-Foren das Alias "Eismann", das auch als Shadowtalker in einer Vielzahl von Shadowrun-Publikationen auftaucht, an denen er beteiligt war, und daneben war der Oger "Bismark" sein Spielercharakter. Beide treten jedoch auch nach seinem Weggang vom Pegasus Verlag und seinem Ausscheiden aus den Reihen der Shadowrun-Autoren weiterhin als Shadowtalker in Erscheinung, und längst nicht alle Shadowtalk-Kommentare der beiden entstammen seiner Feder.

Bibliographie[Bearbeiten]

Arbeiten für Shadowrun:[Bearbeiten]

Quellenbücher & Regelwerke:[Bearbeiten]

Abenteuer & Kampagnenbände:[Bearbeiten]

  • Fressen oder gefressen werden (engl. Survival of the Fittest) - Kampagnenband, Bodenpläne
  • Schockwellen - Kampagnenband, Lektorat, NSCs & Bodenpläne
  • Systemausfall - Quellen- und Kampagnenband, deutscher Zusatz "Vom Netz", Autor
  • München Noir - Quellen- & Kampagnenband, Redaktion, Karten, Autor ("Das kranke Herz Bayerns", "Reich und schön", "Vier Elfen und ein Todesfall", "O'zapft is!")

Abenteuer:[Bearbeiten]

Kurzgeschichten:[Bearbeiten]

Sonstige / Ergänzungsmaterial:[Bearbeiten]

Arbeiten für DSA:[Bearbeiten]

Spielhilfen, Regionalbände und Themenbände:[Bearbeiten]

Abenteuer:[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]