Sanchez Valdez Lobo del Mar

Aus Shadowiki
(Weitergeleitet von Dirty Sanchez)
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Sanchez Valdez Lobo del Mar
Alias Dirty Sanchez
Persona Dirty Sanchez
Geschlecht männlich
Metatyp Elf
Haarfarbe Schwarz
Augenfarbe Braun
Nationalität venezuelanisch
Zugehörigkeit Crew des Schiffes «LadyLuck»
Religion römisch-katholisch
Beruf Flugzeug-/Schiffsrigger (Luftpirat/Pirat)

Sanchez Valdez Lobo del Mar - in Piraten- und vorallem Luftpiratenkreisen bekannter unter seinem Straßennamen Dirty Sanchez - ist ein erfahrener Fahrzeugrigger und -hacker aus Caracas, der sich in Süd- und Lateinamerika als Luftpirat und Kampfpilot einen Namen gemacht hat.

Biographie[Bearbeiten]

Sanchez Valdez, ein Elf, der einer der wohlhabenderen unter den alten Familien der ehemaligen venezoelanischen Hauptstadt entstammt, die ihre Wurzeln über ein halbes Dutzend Generationen echter Hidalgos zurückverfolgen kann, hat seinem dekadenten Elternhaus schon in jungen Jahren den Rücken gekehrt.

Shadowtalk Pfeil.png Auch, wenn ihm das Geld seines alten Herren durchaus recht war, um sich bereits im zarten Alter von noch nicht ganz 17 eine hochwertige Riggerkontrolle mit entsprechendem Paket an unterstützender 'ware zuzulegen...
Shadowtalk Pfeil.png Doc Dinero - Alpha-Qualität & keine Fragen

Statt der Gesellschaft seiner priviligierten Altersgenossen, die in den luxuriösen, abgeriegelten Wohnvierteln seiner Vaterstadt einen verzweifelten Kampf gegen die Langeweile führten, hat er bereits frühzeitig den Kontakt zu Gangern, Piraten, Schmugglern und Narcotrafficantes gesucht. Da er während seines Militärdienstes, den er bei General Maróns kleiner (und mehrheitlich mit veraltetem Fluggerät ausgerüsteten) Luftwaffe abgeleistet hat, häufig Helikopter und kleine Jagdmaschinen geflogen ist, und so bereits erste Erfahrungen als Pilot vorzuweisen hatte, hat er es tatsächlich geschafft, in diesen Kreisen akzeptiert zu werden. In knapp anderthalb Jahrzehnten, in denen er für verschiedene Crews und Banden (und die eine oder andere, semi-legale Frachtfirma) flog, hat er sich zu einem echten Spezialisten für die Übernahme automatisierter Frachtzeppeline gemausert, und daneben auch im Luftkampf mit Jets, Vektorschubmaschienen und Helis seinen Mann gestanden.

Nachdem er ganz oben auf MCTs Fahndungsliste gelandet war, weil er nicht nur erfolgreich in eine von Mitsuhamas berüchtigten "Nullzonen" eingedrungen war, sondern diese auch lebend - und mit seiner anvisierten Beute - wieder verlassen hatte, entschied er sich, daß es im Sinne seiner Gesundheit besser war, zwecks Luftveränderung nach Europa zu übersiedeln. Dort suchte er an der Nordsee (u. a. über die Anzeigen am Schwarzen Brett im «Schlickrutscher») nach einer neuen Heuer bei einer Crew, die bereit war, das Risiko einzugehen, einen Piloten anzuheuern, der aktiv von Mitsuahmas Konzernmarine gejagt wurde. - Eine solche Crew fand er in der Besatzung des Schiffes «LadyLuck», die ein Proteus-Flightship, also ein Bodeneffektflugzeug, erbeutet hatte, dessen Handhabung die Fähigkeiten von deren eigenem Schiffsrigger überforderten. - Da er mit einem derartigen Luftfahrzeug durchaus umgehen konnte und zudem keine Neigung zeigte, sich als Konzernfreibeuter an einen der Nordsee-Kons zu verkaufen, verdiente er sich auch in seiner neuen Wahlheimat ziemlich schnell den Respekt und die Anerkennung seiner Piraten-Chummer und seiner Kapitänin, die auf den einprägsamen Namen "Klabauterfrau" hört, auch, wenn seine Ansprüche in Sachen Heuer nicht eben niedrig waren.

Shadowtalk Pfeil.png Der Mann ...pardon: Elf ist eben ein Spezialist mit einer - gerade hier, im Norden - eher seltenen Expertise, und so einer hat natürlich seinen Preis...
Shadowtalk Pfeil.png Heuerbaas

Gerüchte besagen allerdings, daß die Heuerverhandlungen mit seiner Kapitänin weniger am Tisch einer Hafenkneipe oder der Kapitänskajüte der «LadyLuck» als vielmehr in seiner (oder ihrer) Koje stattgefunden hätten, was vielleicht erklären könnte, wie sich Klabauterfrau den gutaussehenden, etwas extravaganten, und sehr von sich überzeugten Latino-Elfen als Piloten und Rigger leisten kann...

Matrixaktivitäten[Bearbeiten]

Unter seinem Straßennamen Dirty Sanchez, den er auch als Persona nutzt, gibt er in Schattenboards inklusive der Shadowhelix gerne Shadowtalk-Kommentare ab, die meist Süd- und Lateinamerika mit Schwerpunkt Caracas oder auch die moderne Luftpiraterie betreffen.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Charakter ist eine Eigenerfindung von Benutzer "Karel", der zunächst nur als Shadowtalker zur Verwendung hier im Wiki und in der Shadowhelix erdacht wurde.

Weblinks[Bearbeiten]