Mujaji

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mujaji

Mujaji und ihre Schamanen.jpg

Mujaji und ihre Schamanen © FanPro
Geschlecht weiblich
Art Gefiederte Schlange
Metatyp unbekannt
Magisch aktiv magisches Wesen
Drachenprofil
Zeremonialname Rain Queen
Hort Tafelberg
(Kapstadt/Azania)
Erstes Erscheinen 2049

Mujaji, die Regenkönigin, ist eine große Gefiederte Schlange.

Rolle[Bearbeiten]

Sie ist in den Legenden des eingeborenen Volkes der Xhosa als Regengöttin und Beschützerin bekannt, insbesondere vor ihren traditionellen Erbfeinden, den Zulus. Ihr Hort befindet sich auf dem Tafelberg bei Kapstadt in der Azanian Confederation.[1] Sie wurde 2049 das erste Mal gesehen und lebt seitdem auf dem Tafelberg in Südafrika.

Eine Anzahl von Xhosa-Schamanen lebt permanent als Diener der Regenkönigin in ihrer unmittelbaren Umgebung auf dem Tafelberg. Es ist im Wesentlichen der Vermittlerrolle dieser Schamanen, die in ihrem Auftrag in Kapstadt unterwegs sind zu verdanken, die dafür verantwortlich ist, daß der Mega-Sprawl am Kap noch nicht längst im totalen Chaos versunken und durch die ausufernde Kriminalität und die rassischen und sozialen Gegensätze komplett auseinander gebrochen ist. Mujaji hat entscheidend dazu beigetragen, die Macht der Tsotsi-Ganglords zurückzudrängen, und ihre Agenten, die für sie Augen und Ohren offenhalten, sind über die gesamte Stadt verteilt. Der Ex-Runner Micah Anobil-Dodoo, Besitzer des «Red Lion» an der Waterfront soll einer davon sein, und Mujaji soll gelegentlich persönlich in (meta)menschlicher Gestalt dort verkehren. [3]

Nur sehr selten empfängt sie auf dem Tafelberg (meta)menschliche, fremde Besucher, wozu 2055 auch der Magier und Elf Serrin Shamandar gehörte, wobei man sich im Einzelfalle an ihre Xhosa-Schamanen wenden muß, wenn man als Fremder eine Audienz wünscht (oder den Berggipfel auch nur betreten möchte), und der Preis hierfür SEHR hoch sein kann. [4]

Shadowtalk Pfeil.png Also ich begreife bis heute nicht, welcher Teufel die Regenkönigin geritten haben mag, ausgerechnet einen Elfen zu empfangen... unbegreiflich!
Shadowtalk Pfeil.png Xhoziie
Shadowtalk Pfeil.png Weil sie eben bei weitem nicht so eine bornierte Rassistin ist, wie Du, und erkannt hat, was in meinem Liebling steckt, und daß nur ein außergewöhnlicher Magier wie er die Verschwörung dieses irren Nosferatu-Elfs "Luther" stoppen konnte!
Shadowtalk Pfeil.png Kristen


Verhältnis zu anderen Drachen & sonstige Interessen[Bearbeiten]

Mujaji gehört zu den Drachen, die sich für den Umweltschutz engagieren, und soll möglicher Weise eine der beiden großen gefiederten Schlangen - neben Hualpa - sein, die für den Staatsstreich in Brasilien verantwortlich waren, der zur Gründung des Staates Amazonien führte. Es heißt, sie habe Probleme mit Lofwyr, da dieser sich durch sie in seinen Interessen in Südafrika gestört fühlt. Mujaji geht aktiv gegen alle Konzerne vor, die nicht im Einklang mit der Natur arbeiten, und dazu gehört in ihrem Einflussbereich insbesondere Saeder-Krupp. Andererseits soll der große, goldene Wurm ein Übereinkommen mit ihr haben, da er sonst wohl kaum eine Raumfahrteinrichtung in Azania betreiben könnte und wohl auch das Hauptbüro von S-K für Afrika nicht ausgerechnet direkt vor ihrer Nase errichtet hätte.[2] Mit der walisischen Großdrachin Rhonabwy pflegt sie ein gutes Verhältnis, was sowohl auf die Abneigung gegen Elfen und Elfennationen wie die der Zulus zurückzuführen ist, die beiden Drachen zueigen ist, als auch auf das gemeinsame Interesse an Musik. Mujaji ist die Förderin der azanischen Jazz-Formation «Athlone Feet» und hat ihre walisische Artgenossin Anfang des Jahres 2063 angeblich anlässlich eines Konzerts der Band im «Roten Löwen» in Kapstadt persönlich inkognito getroffen.[3]

Von der Gefiederten Schlange Naheka ist bekannt, dass sie Mujaji diente, ehe sie in die Dienste des Östlichen Drachen Ryumyo trat, da sie sich von diesem Herrn mehr persönliche Vorteile und auf die Dauer den größeren Lohn versprach. Ob Mujaij deshalb einen Groll gegen den japanischen Großdrachen oder ihre ehemalige Dienerin hegt, ist ungewiss.

Trivia[Bearbeiten]

2072 kam bei einer illegalen Auktion von Antiquitäten und Artefakten in Lagos auch eine Stammeskrone mit Federn einer Gefiederten Schlange unter den Hammer, die angeblich von Mujaji persönlich stammen sollten. - Ob dieses Stück (und speziell jene Federn) tatsächlich echt waren, ist mehr als ungewiss, und darf vermutlich bezweifelt werden. [5]

Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Mujaji in der Shadowhelix, wo er unter GNUDFL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Mujaji sind:

  1. Sprawl Überlebenshandbuch S.72
  2. Cyberpiraten! S.115, / Cyberpirates!
  3. State Of The Art 2064.01D S.154
  4. Nosferatu 2055 - Roman von Carl Sargent & Marc Gascoigne
  5. Dawn of the Artifacts: Dusk - erster Teil einer vierteiligen Kampagne (nur englisch)