Ricardo

Aus Shadowiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Ricardo
Geschlecht männlich
Metatyp unbekannt
Nationalität amazonisch
Zugehörigkeit OM Amazonia
Beruf Fußballprofi (Mittelfeldspieler)

Ricardo ist der Mittelfeld-Star des Fußballclubs «OM Amazonia» [1].

Shadowtalk Pfeil.png Der zweite Club, den sich OM Media neben dem namensgebenden «Olympique de Marseille» leistet... Na ja - mit Sportberichterstattung machen sie ja auch das meiste Geld... fanatisch, wie viele Franzosen und besonders Marseiller auch zu Beginn der 2070er immer noch sind, wenn es um das Spiel mit dem Runden Leder geht [2]. - Und die Amazonier sind in dieser Hinsicht ja sogar noch extremer...
Shadowtalk Pfeil.png Coach

Trivia[Bearbeiten]

2071 gehörte er zu den zahlreichen Prominenten und VIPs, die - neben Größen der Organisierten Unterwelt - auf dem Höhepunkt des Tempo-Booms an einer Party an Bord einer Yacht von KondOrchid-Exec Filipe Munoz und dessen elfischer Tochter Salma im Hafen von Marseille teilnahmen, die sich zu einer Clams-Orgie entwickelte, die völlig aus dem Ruder lief... [1]

Shadowtalk Pfeil.png Dummer Weise hat dieser mediale Skandal aber nicht genügt, um seine Sportlerkarriere zu beenden... Wir Leipziger mußten ein Jahr später mit dem Tod eines Schiris und des besten Abwehrspielers von «Transrapid» und den anschließenden, katastrophalen Hooligan-Ausschreitungen dafür bezahlen, als dieser amazonische Mittelfeldspieler und Tempo-Junkie während eines Matches in unserem Zentralstadion total ausgetickt und Amok gelaufen ist! [3]
Shadowtalk Pfeil.png Lok-Fan'72
Shadowtalk Pfeil.png Dieser Amoklauf Ricardos passt recht gut ins Bild: es hat rund um den Globus seit letztem Jahr zahlreiche derartige Fälle gegeben... von unmotivierter, extremer Gewalt von Tempojüngern gegen sich und andere bis hin zu zielgerichteter Maschinenstürmerei. - Ich hörte übrigens, daß es nicht die sächsische Landespolizei sondern Psi Aid-Kampfmagier waren, die ihn lebendig überwältigt haben. Meine Quelle hat etwas von "Besessenheit" erwähnt... und zwar im wortwörtlichen Sinne. Daß man ihn nach seiner Festnahme umgehend in eine für geisteskranke Magier reservierte, forensische Psychiatrie unter Aufsicht Aztechnologies im Bayrischen verfrachtet hat, spricht - denk ich mal - Bände! [3]
Shadowtalk Pfeil.png Leipziger Löw'


Quellen[Bearbeiten]

  1. Geisterkartelle S.145
  2. Capitales des Ombres - Marseilles (französisch, auf deutsch in der "Schattenstädte"-Neuauflage des Pegasus Verlag, S.178, 188, 191 enthalten)

  3. Der Vorfall in Leipzig und dessen Folgen sind reine Eigenerfindung von Benutzer Karel und werden in keiner offiziellen Quelle erwähnt.