Navroz Chandaria

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Navroz Chandaria
† 26. März 2060
Geschlecht männlich
Metatyp Mensch
Magisch aktiv -
Nationalität indisch (?)
Konzern-
angehörigkeit
Renraku

Navroz Chandaria war ein Renraku-Exec, der als Jurist bis Juni 2059 für Renraku Austral-Asia arbeitete. Anschließend war er für ein Dreivierteljahr (Mitte 2059 bis Anfang 2060) Vertreter von Renraku am Konzerngerichtshof, bevor er bei einem Anschlag starb. Der Posten war durch den Selbstmord von Mitsuhama-Richter Dosan Aburakoji freigeworden. Chandaria wurde am 16.06.2059 gewählt und war der zweite Renraku-Vertreter neben Francesco Napoli, ein Erfolg für den Konzern, der durch ein Urteil des Konzerngerichtshofes Anfang Juni und das Leonardo-Debakel einige herbe Rückschläge erlebt hatte. Am 26.03.2060 traf sich Chandaria mit dem indischen Wirtschaftminister Jawahr Prasad in Neu-Delhi und starb beim einem Bombenanschlag, der scheinbar dem Minister galt. Dieser überlebte das Attentat mit leichten Verletzungen. Der vakante Richterposten wurde mit Yvette Aquillon von Cross Applied Technologies neubesetzt.

Dem Namen nach war er vermutlich selbst Inder, oder seine Vorfahren stammten vom Indischen Subkontinent.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Navroz Chandaria in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Navroz Chandaria sind: