Airbus-Arena

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Airbus-Arena
Überblick (Stand:2080)
Kurzbeschreibung:
modernes Fußballstadion
Lage:
Norderstedt, Hamburg-Kaltenkirchen (ADL)
Koordinaten:
53°41'30.41" N, 9°59'56.97" O (GM), (OSM)
Besitzer: Airbus Aerials / HSV AG
Sicherheit: sehr hoch (magisch & technisch)

Die Airbus-Arena ist das - zu Beginn der 2070er neue - Heimstadion der Fußballprofis des HSV.

Begriff[Bearbeiten]

Die Arena ist nach dem Flugzeugbauer Airbus benannt, der seit der Übernahme durch Proteus infolge des Crash von '64 unter dem Namen Airbus Aerials firmiert.

Geographie[Bearbeiten]

Das Stadion befindet sich im zum Hamburger Bezirk Kaltenkirchen gehörenden Norderstedt [2] [3], wo sich auch andere platzintensive Freizeit- und Unterhaltungsangebote wie etwa Skihallen, Aquaparks oder das Show- und Eventzentrum «TriBühne» konzentrieren [2]. Die Arena wurde auf dem früheren HSV-Trainingsgelände errichtet [3].

Beschreibung[Bearbeiten]

Die Airbus-Arena ist mit dem neuesten, technischen Spielkram ausgestattet [4] [5], weshalb kaum noch einer der alten Arena nachtrauert [5].

Shadowtalk Pfeil.png Modernste Torlinien-Technologie, vollständige, stabile WiFi-Matrix-Abdeckung mit aufwendig modellierter AR, und das nicht bloß in den zahlreichen VIP-Logen ...you name it! - Und auf der anderen Seite natürlich Hüter und gebundene Geister, um jegliche Versuche magischer Spielmanipulationen auszuschließen...
Shadowtalk Pfeil.png Hoyzer 4.0
Shadowtalk Pfeil.png ...und astral projizierte Magier und andere Begabte davon abzuhalten, das sich die Spiele anzugucken, ohne die Euronen für einen Tribünenplatz zu löhnen, was der Terboven und ihren Erbsenzählern aus dem Finanzmanagement vermutlich fast noch wichtiger ist, auch, wenn ein Heimspiel hier zumindest für Bastets Tochter in Astralsicht keinen allzu großen Reiz hat, bei dem rein ergebnis-orientierten Minimalfußball, den die gelackten Edelkicker vom HSV häufig zeigen... da macht der emotionale Output bei Pauli-Spielen am Millerntor IMHO entschieden mehr Laune!
Shadowtalk Pfeil.png Curiosity Thrills the Cat

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Sicherheit vor Ort wird sehr ernst genommen. Zum einen gibt es zu jeder Zeit eine Videoüberwachung, die die Spieler unter Beobachtung hält und per automatischer Standortmessung verfolgt, während auf der anderen Seite die Besucher ebenso stark kontrolliert wird. Dabei geht es nicht nur darum, geschmuggelte Gegenstände zu identifizieren oder Aufnahmegeräte zu bemerken, bevor sie unerlaubte Aufnahmen machen, sondern auch um unerlaubtes Zusehen via technischer oder magischer Methoden zu unterbinden [4].

Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Datapuls: Hamburg S.61
^[2] - Schattenstädte, Neuauflage S.137
^[3] - Datapuls: Hamburg S.61-62
^[4] - Schattenstädte, Neuauflage S.168
^[5] - Datapuls: Hamburg S.62

Weblinks[Bearbeiten]