Pomorya Griffins

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Pomorya Griffins
(Stadtkrieg)
Überblick (Stand:2076)
Gegründet: 2076
Sponsoren: Pomorya
Liga: keine
Erfolge: keine (Teutonen-Cup-Teilnahme 2076)

Die Pomorya Griffins waren ein Amateurteam von Stadtkrieglern, das als Vertreter des Elfenstaates Pomoryas als einer der "Umweltschutz-Amateure" am Teutonen-Cup 2076 teilnahm.

Geschichte

Die Umstände der Gründung des Teams liegen im Dunkeln. Aus Unterlagen, die dem Sportreporter Abdul ibn Asad von Darkon zugespielt wurden, geht jedoch hervor, dass die meisten Spieler eine Vergangenheit beim pomoryanischen Militär hatten.

Teutonen-Cup 2076

Zum ersten (und einzige) Mal trat die Mannschaft beim Teutonen-Cup 2076 in Erscheinung, wo sie als Amateurmannschaft startete. In den ersten beiden Runden schlugen sie die AGC Labrats sowie das Häftlingsteam Death Row Borkum, bevor sie im Viertelfinale knapp gegen Anarchie Wien verloren.

Bei dem Spiel in der Allianzhauptstadt Hannover verschwanden mehrere Spieler der Pommern unter ungeklärten Umständen aus dem Kamerabereich, gedeckt von einem (ebenfalls elfischen und in der Folge verschwundenen) Schneideregisseur.
Im Schockwellenreiter-Board kochten in der Folge die Spekulationen und Verschwörungstheorien hoch, was die mutmaßlichen Geheimagenten in der Zwischenzeit taten und ob das Hinscheiden des DKK-Bischofs Korbinian Wojcik damit zusammenhing.

Offiziell wurden die beteiligten Spieler noch am selben Tag aus gesundheitlichen Gründen gegen unverdächtige ausgetauscht, was jedoch ob des Ausscheidens aus dem Cup niemanden weiter interessierte.


Quellen

Das Team und seine Teutonen-Cup-Teilnahme 2076 sind eine Eigenerfindung von Benutzer "Muffin" aka "Niall Mackay" im Schockwellenreiter-InGame-Forum, und daher nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanons