Elias Fehrenbach

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
 Inoffiziell 
Elias Fehrenbach
Alias Tagedieb
Alter 35 (Stand: 2083)
Geschlecht männlich
Metatyp Mensch
Nationalität deutsch
Staats-
angehörigkeit
ADL
Zugehörigkeit «Borussia Brawlers», davor «Hellhounds Hannover», ehem. «Ruhrmetall Leviathane»
Beruf Stadtkriegler (Scout)

Elias Tagedieb Fehrenbach ist ein professioneller Stadtkriegler der als Scout und Mensch von 35 Jahren 2082 noch lange nicht ans Aufhören denken wollte.

Biographie[Bearbeiten]

"Tagedieb" Fehrenbach spielte etliche Spielzeiten für die «Ruhrmetall Leviathane». Der Veteran hat schon alles miterlebt, aber eines nie verloren: Die Straße im Herzen und den Hunger nach mehr. Eine „letzte“ Runde geht immer noch [1].

Er wechselte in der Sommerpause 2082 zu den gerade aus der DSKL abgestiegenen «Hellhounds Hannover» und soll mit seiner 14-jährigen Erfahrung im Profi-Stadtkrieg die Hannoveraner Scouts verstärken [2].

Zumindest abseits der Kriegszone haben er und Ivo "Dosenbier" Goch sich in der Hauptstadt der Allianz und des Norddeutschen Bundes rasch eingelebt. Hier bilden sie zusammen mit Gregor "Dose" Gaerner von «Toxyc Spyryts Duisburg» künftig das schon ikonische "Tanken-Trio" (aka "Die 3 von der Tanke") [2].

Während sie in den Augen der Presse (und einer nicht gerade kleinen Zahl der Hannoveraner Anhänger) damit rasch "Kult" waren, sahen viele ernsthafte Warmonger die jüngsten, nur schwer nachvollziehbaren Personalentscheidungen ihres Präsidiums eher kritisch: Speziell aus den Reihen der «Cerberus-Ultras» war zu hören, dass die beiden für zusammen 2.000.000 Euro aus Oberhausen gekommenen 35-Jährigen (und erst recht der 33-jährige Duisburger Ork und Ganger, der schon bei seinem alten Verein mehr Maskottchen als irgendetwas anderes gewesen war) in einem Seniorenheim besser aufgehoben wären, als in einer Kriegszone. Für die anstehende Regionalligasaison und das "Projekt Wiederaufstieg" prognostizierten sie daher das Schlimmste... [2]

Wiederaufstieg '83[Bearbeiten]

Zur großen Überraschung vieler bewährte sich der mittlerweile 35-jährige Norm jedoch - ebenso wie Quereinsteigerin "Golddigger" Kaltbrenner, "Dosenbier" Goch, und selbst der selbsternannte Duisburger Ranzpunk "Dose" Gaerner - in der '82/'83er-Saison in der Regionalliga Nord und bei der zugegeben glücklichen Rückkehr des Hauptstadtteams in die DSKL. Die nach Expertenmeinung erstaunliche Leistung der drei Stadtkrieg-Senioren basierte dabei eindeutig stark auf der Unterstützung durch Stürmer und Kameridze-Spezi "Hippo" Kaschinski: Ohne dessen regelmäßige Taxidienste wäre nämlich keiner der drei Oldies des "Tanken-Trio"s bei den «Hellhounds» über den Status teurer Maskottchen hinaus gekommen. Würde der Minotaur, bekennende Nilpferd-Fan und Ü-Ei-Figuren-Sammler sie nicht regelmäßig auf dem Sozius seiner Maschine in der jeweiligen Kriegszone dahin mitnehmen, wo sie gerade einen Unterschied machen können, hätte es eine ganze Reihe wichtiger Balleroberungen und -annahmen nicht gegeben, die teilweise über Sieg oder Niederlage entschieden haben. Ebenso, wie Fehrenbach und seine beiden Kumpels in mehreren Begegnungen ohne ihn auch keine Chance gehabt hätten, zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein, um einigen gegnerischen Schlüsselspielern entscheidende Laufwege zu blockieren [3].

Unmittelbar nachdem geglückten Wiederaufstieg soll sich das «Hellhound»-Trio aus Scout Elias „Tagedieb Fehrenbach (Mensch, 35, MW 1.100.000 ) und den Jägern Iwo „Dosenbier Goch (Zwerg, 35, MW 1.400.000 ) und Gregor „Dose Gaerner (Ork, 33, MW 600.000 ) nach einer durchzechten Nacht darauf geeinigt haben, dass mit dem Aufstieg der Höhepunkt ihrer gemeinsamen Karriere nun erreicht sei [4].

Shadowtalk Pfeil.png Ich glaub ich hör nicht recht! - Hört das kultige Tanken-Trio etwa komplett auf oder wollen sie weiter in der Bezirksliga spielen? Von wem bekomme ich denn meine Bier-Tipps, wenn die nicht mehr da sind?!
Shadowtalk Pfeil.png --- Hass-Röder (Hellhounds Hannover Logo - inoffiziell 1.png-Ultra) --- [4]

Wenig später bestätigte sich, dass das Gerücht stimmte und die zweite Vermutung wohl korrekt war, da die «Hellhounds Hannover» folgende Pressemeldung herausgaben:

Ihrem uns gegenüber geäußertem Wunsch folgend wird das sogenannten "Tanken-Trio" in der kommenden Saison nicht mehr für unsere Hellhounds, sondern für die «Borussia Brawlers» auflaufen. Die Dortmunder Geschäftsführung bestätigte uns soeben die Transfers von Scout Elias „Tagedieb“ Fehrenbach (Mensch, 35, MW 1.100.000 €) für 850.000 €, Jäger Iwo „Dosenbier“ Goch (Zwerg, 35, 1.400.000 €) für 1,2 Mio. Euro und Jäger Gregor „Dose“ Gaerner (Ork, 33, 600.000 €) für 450.000 €. Von unserer Seite aus bedanken wir uns für eine starke Saison der drei charakterstarken Köpfe und wünschen Ihnen auch künftig alles Gute.
--- Zuzana Balabán (Hellhounds Hannover Logo - inoffiziell 1.png-Pressesprecherin) --- [4]

Name[Bearbeiten]

Den Spitznamen "Tagedieb" verdankt er - neben der Neigung, seine Freizeit ebenso wie "Dosenbier" und "Dose" biertrinkend an Trinkhallen (oder eben Tankstellen) zu verbringen - der Tatsache, dass er bereits als Kind und Jugendlicher als notorischer Schulschwänzer auffällig wurde und er nach einem während eines Zwangsaufenthalts in einer "Schule für Erziehungshilfe"

Shadowtalk Pfeil.png ...was ein Euphemismus für ein "Hotel zum vergitterten Fenster" oder "Café Viereck", vulgo: Jugendknast ist...
Shadowtalk Pfeil.png Wordhack

erworbenen Abschluss bei drei Lehrstellen wegen häufigem Krank-feiern und unentschuldigtem Fehlen am Ausbildungsplatz rausflog [3].

Quellen[Bearbeiten]

Dieser Spieler ist eine reine Eigenerfindung von Benutzer "CMD" in dessen Funktion als Teampate der Leviathane für die DSKL-Simulation durch Benutzer "Zeitgeist" (nicht identisch mit dem Autor hinter dem gleichnamigen offiziellen Shadowtalker) im Pegasus-Forum und auf Discord. Die Umstände seines Wechsels und dessen Rezeption wurden vom Hellhounds-Teampaten auf Discord beigesteuert. - Er ist daher - bislang - nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Dieser Spieler ist eine reine Eigenerfindung von Benutzer "CMD" in dessen Funktion als Teampate der Leviathane für die DSKL-Simulation durch Benutzer "Zeitgeist" im Pegasus-Forum und auf Discord. Er ist daher - bislang - nicht Teil des offiziellen Shadowrun-Kanon.
^[2] - Die Umstände seines Wechsels und dessen Rezeption wurden vom Hellhounds-Teampaten auf Discord beigesteuert und sind somit auch nicht kanonisch.
^[3] - Diese Teile der Story (Wiederaufstieg und die Rolle, die das Tankentrio und Stürmer "Hippo" dabei gespielt haben) stellen ergänzende Eigenerfindungen des Artikelerstellers dar, und sind daher erst recht nicht kanonisch. Gleiches gilt auch für die Überlegungen zur Namensherkunft.
^[4] - Die Meldungen zum Wechsel des Tanken-Trios nach Dortmund einschließlich Presse-Meldung basiert auf zwei Posts von Benutzer "Feanor" im "Transfer-Gerüchte"- und im "Hellhounds Hannover"-Thread auf "Zeitgeist"s DSKL-Discord-Server und sind teilweise ein wörtliches Zitat.