Creatures

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Creatures
Überblick (Stand:2080)[1]
Gangfarben: weiß/rot/blau/grün [2]
Gangzeichen:
leuchtend grüne Gestalt, die sich aus einem Ring drumherum erhebt (2073) [3]
Wirbel (2080) [2]
Territorium:
westlichen Bergedorf, Hamburg [1]
(2073 noch östliches Bergedorf [3])
Kriminelle Aktivitäten:
Schmuggel- und Handlangerdienste (Schläger, Wachtposten, Motorrad-Eskorte) [3], Cram-Dealen [1]
Feinde:
Kreeper, "Feather" Ryoko (2080) [1]

Die Creatures sind eine Gang von Psycho-Punks im hamburgischen Bergedorf [1].

Gebräuche[Bearbeiten]

Farben[Bearbeiten]

Die Gang-Farben sind 2080 weiß, rot, blau und grün, in Kombination mit einem Wirbel als Symbol [2]. 2073 war das Gang-Zeichen noch die namensgebende "Creatur", eine leuchtend grüne Gestalt, die sich aus einem Ring erhob [3].

Aussehen[Bearbeiten]

Die Ganger der Creatures sind klassische Punks in zerrissenen Jeans und mit bulligen Panzerjacken aus billigem Synthleder. Ihre SynthLeder-Jacken zierte - wenigstens 2073 - stets das Gang-Emblem in Form einer leuchtend grünen Gestalt, die sich aus einem Ring drumherum erhebt [3].

Aktivitäten[Bearbeiten]

Die Ganger der «Creatures» dealen im östlichen Bergedorf, und lassen sich ansonsten von anderen Figuren aus Schatten, Halb- und Unterwelt - wie dem Ex-Decker Andreas Meinke - für Schmuggeldienste sowie als Handlanger, Wachtposten, Schläger und/oder Motorrad-Eskorte anheuern. Meinke unterstützten sie etwa, als dieser sich den verurteilten Mafia-Geldwäscher Werner Plenk schnappte - der sich 2073 im Umfeld des Teutonen-Cup-Matchs seiner «Duisburg Toxic Spyrits» gegen die «Hamburg Rams» als Freigänger von der Stadtkriegs-Mannschaft aus dem Ruhrplex abgesetzt hatte, und versuchte, sich ein von seinem Ex-Arbeitgeber Plenk noch vor Antritt von dessen Haftstrafe vor dem letzten Crash gebunkertes, unterschlagenes Vermögen in Form beglaubigter Ebbies zu sichern [3].

2080 sind sie vor allem groß im Drogen- und da namentlich Cram-Geschäft [1].

Assets[Bearbeiten]

Die «Creatures» sind zwar keine typische Go-Gang oder Biker-Gang, verfügen aber alle über Motorräder (siehe Aktivitäten) wie auch Nahkampf- und Schusswaffen, von Tasern über Schwere Pistolen bis hin zu Schnellfeuerwaffen wie Ceska Black Scorpion MPis [3] - und gelegentlich auch Zugriff auf ein Magazin Explosiv-Munition [4]. - Wenigstens ein Teil der Ganger verfügt über Augmentierungen wie Datenbuchse, implantiertes, für heißes Sim aufgebohrtes Sim-Modul und Kunstmuskeln [3] oder auch Reflexbooster [4].

Gefährlichkeit[Bearbeiten]

Wegen ihrer Bikes, Bewaffnung und Vercyberung in Kombination mit unberechenbarem und - zuweilen - psychotischem Verhalten gelten sie als - bestenfalls - mit Vorsicht zu genießen [3]. - Außerdem nehmen einzelne der Gangschläger auch selbst Cram, um sich im Kampf aufzuputschen [4]. - Unter Umständen hatten sie 2073 sogar einen Schamanen in ihren Reihen [3].

Ihre Loyalität ist käuflich - aber wer die «Creatures»-Ganger - wie Meinke - mit Tech und Creds bezahlt, kann sich - i. d. R. - zumindest einigermaßen auf ihre Unterstützung verlassen [3] - aber so fanatisch loyal, dass sie bereit wären, für einen zahlenden Auftraggeber zu sterben, sind sie nicht [4].

Beziehungen[Bearbeiten]

2080 stehen die «Creatures» in direkter Konkurrenz zu den «Kreepern», die in Bergedorf unter Führung der halb-japanischen Messerklaue und Ex-Bodyguard "Feather" Ryoko ebenfalls ins Cram-Geschäft eingestiegen sind [1].


Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Datapuls: Hamburg S.51, 136
^[2] - Hamburg-Zusatzpack - Karte "Gangs"
^[3] - Blut & Spiele S.122-123
^[4] - Blut & Spiele S.129

Weblinks[Bearbeiten]