Heidelberg

Aus Shadowiki
Version vom 13. Juli 2019, 21:03 Uhr von Karel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Heidelberg
(Groß-Frankfurt)
Überblick (Stand:?)

Wappen Stadt de Heidelberg.png

Wappen (Stand: 2010)
Lage: Bezirk Rhein-Neckar, Südende Groß-Frankfurts, ADL
Koordinaten :8°40'45.1" O, 49°24'2.4" N (GM), (OSM)
Beschreibung: Universitätsstadt

GeoPositionskarte ADL - Heidelberg.PNG


Heidelberg ist eine alte und traditionsreiche Universitätsstadt in der ADL, die am südlichen Ende des Allianzlandes Groß-Frankfurt liegt.


Einrichtungen[Bearbeiten]

Universität[Bearbeiten]

Die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg war die erste deutsche Universität, die nach dem Erwachen anno 2022 Alchemie auf den Lehrplan setzte, und 2024 einen Studiengang in hermetischer Magie einführte. Sie ist auch in den 2070ern noch ein wichtiger Standort der magischen und vor allem auch alchemistischen Forschung, und wird als solcher finanziell enorm von der AG Chemie gefördert. Nicht zuletzt deshalb meinen allerdings viele Akademiker inzwischen, sie sei zu einer "technokratischen Kon-Uni" verkommen, und die wirklich innovativen Ansätze fände man eher an Orten wie Erfurt mit seiner Neuen Universität.

Weiterhin wurde auch die Dr. Faustus Gesellschaft hier als arkan-schlagende Studentenverbindung «Arcana Heidelbergensis in spiritu Fausti» gegründet, und besitzt heute enorm viel Macht und Einfluss im Heidelberger Unibetrieb und darüber hinaus.

Die Gebäude der magischen Fakultät sowie der Universitätsbibliothek weisen in Folge der über lange Jahre dort intensiv betriebenen magischen Forschung eine signifikante Hintergrundstrahlung auf, und stellen auf Lehre und Forschung ausgerichtete Domänen hermetischer Zauberei dar. Die Bedürfnisse der Magie-Studenten und -Dozenten haben außerdem dazu geführt, daß die Altstadt Heidelbergs die vielleicht größte Konzentration von Taliskrämerläden westlich von Prag aufzuweisen hat.

Locations[Bearbeiten]

Heidelberger Schloss 
Ruine und Touristenattraktion oberhalb der Altstadt. Dank AR-Oberlay konnten sich Besucher wahlweise auch eine komplett erhaltene Version ansehen. - In den späten 2070ern Standort des Heidelberger Zoos, 2081 - zusammen, mit dem kompletten Schlossberg - wegen eines Massenausbruchs von Crittern abgeriegelt und gesperrt.
Pandoras Büchse 
riesiger Taliskrämerladen Dajana Sulescus in einem ehemaligen Paketdienst-Hauptlager des UPS in der Südstadt

Trivia[Bearbeiten]

Auf den Straßenmärkten der Heidelberger Altstadt werden - wie schon vor über 100 Jahren - kleine Keramikfrösche verkauft, die als "Studentenkuss" bezeichnet werden, angeblich Glück bringen sollen, und sich als Reiseandenken nicht zuletzt bei Touristen (aber auch Studenten und Gast-Dozenten) großer Beliebtheit erfreuen.

Shadowtalk Pfeil.png Da sie keine industriell irgendwo in Fernost gefertigte Massenware, sondern mehr oder minder handgemacht sind, eignen sich diese Tonfröschli durchaus dazu, sie als Telesma für einen Fokus zu nutzen, und zu verzaubern...
Shadowtalk Pfeil.png Gosse-Hex ...als Geisterfokus oder Gefäß für Wassergeister sind die echt net schlecht!


Quellen[Bearbeiten]

Quellenbücher:

Romane:

Sonstige:

Weblinks[Bearbeiten]