Norddeutsche Seenot-Rettungsgesellschaft

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Norddeutsche Seenot-Rettungsgesellschaft
Überblick (Stand:2080)[1]
kurz: NoSeRG [1]
Spitznamen:
NoSarg [1]
Art: Hilfsorganisation
Agenda:
Rettung Schiffbrüchiger und Hilfe bei Harvarien

Die Norddeutsche Seenot-Rettungsgesellschaft (kurz: NoSeRG) ist eine Hilforganisation und ein maritimer Rettungsdienst [1].

Agenda[Bearbeiten]

Gemäß ihrer offiziellen Agenda soll die NoSeRG auf Nord- und Ostsee Schiffbrüchige retten, und bei Harvarien Hilfe leisten [1].

Kritik[Bearbeiten]

Unter den Seeleuten und Anrainern an Nord- und Ostsee gilt es als offenes Geheimnis, dass die NoSeRG (die deshalb auch spöttisch als "NoSarg" appostrophiert wird) viel zu wenig Schiffe draußen hat, um diese Funktion auch tatsächlich zu erfüllen, und die Chance, dass diese ein SOS-Signal auffängt, und auch rechtzeitig vor Ort ist, entsprechend gering ist [1]. Verluste wie die Zerstörung des Seenotrettungskreuzers Henry Dunant durch ein Proteus-PRobo im Oktober 2069, die damals zudem 15 Besatzungsmitglieder das Leben kostete (und die Niederlage der NoSeRG im Schadenersatzprozess gegen den Nordsee-Kon), haben die ohnehin mangelhafte Ausstattung und die angespannte Personalsituation dabei zusätzlich noch weíter verschärft [2] [E1]. - Wiederholte Übergriffe durch Piraten wie die Roten Korsaren, die sich teilweise nicht scheuen, falsche Notrufe als Köder zu senden, haben natürlich auch nicht geholfen [3].


Quellen[Bearbeiten]

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Datapuls: Hamburg S.83
^[2] - Schattenstädte - Hamburg S.142 (erweiterte, überarbeitete Pegasus-Neuauflage, S.151)
^[3] - Datapuls: Hamburg S.84

Erläuterungen:[Bearbeiten]


^[E1] - "Schattenstädte" (S.142) und die erweiterte, überarbeitete Pegasus-Neuauflage (S.151) weisen die NoSeRG nicht ausdrücklich als Eigner des fraglichen Rettungskreuzers aus.