Imperatoradler

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Imperatoradler
(Aquila imperis,
ehem. Aquila augustus
)

Critter Imperial Eagle.jpg

© FASA
Systematik
Klasse
Vögel (Aves)
Ordnung
Greifvögel (Falconiformes)
Familie
Falkenartige (Accipitridae)
Gattung
Echte Adler (Aquila)
Art
Imperatoradler
Gründerart Aquila chrysaetos
Verbreitung sämtliche Holarktische Gebiete

Der Imperatoradler (lat. Aquila imperis, engl. Emperor Eagle, fr. Aigle impérial) ist der erwachte Nachkomme des Steinadlers (Aquila chrysaetos). Er ist der größte, erwachte Raubvogel Europas und einer der seltensten Vögel der Welt.

Shadowtalk Pfeil.png Früher bezeichnete man ihn - wie einen seiner mundanen Artverwandten - auf Deutsch als Kaiseradler und im Englischen als Imperial Eagle. Die wissenschaftliche Bezeichnung, die damals von mir und meinen Parazoologen-Kollegen für den Erwachten Raubvogel vergeben wurde, war Aquila augustus...
Shadowtalk Pfeil.png Prof. Dr. Charles Spencer, Lehrstuhl für Parabiologie, Universität Oxford

Begriff[Bearbeiten]

Dem Gattungsnamen Aqulia, welcher die echten Adler bezeichnet wurde der Beinamen imperis beigeordnet, da er sowohl gebieterisch ist, als auch aufgrund seiner magischen Fähigkeiten.

Systematik[Bearbeiten]

Der Imperatoradler ist der erwachte Nachkomme des Steinadlers (Aquila chrysaetos) und gehört zu der Familie der Habichtartigen (accipitridae)

Merkmale[Bearbeiten]

Erscheinungsbild[Bearbeiten]

Imperatoradler sind die größten Vertreter der Unterfamilie Aquilinae. Sie erreichen eine Körperlänge von 125 bis 170 cm und eine Flügelspannweite von 3,5 bis 4,4 m. Der Geschlechtsdimorphismus ist bezüglich Größe und Gewicht deutlich ausgeprägt und im Gegensatz zu allen anderen Greifvogelarten umgekehrt, Weibchen erreichen im Mittel etwa 90 % der Größe der Männchen. Weibchen wiegen 22,45 bis 22,72 kg und haben eine Flügellänge von 1080 bis 1244 mm, Mänchen erreichen ein Gewicht von 23,16 bis 24,53 kg und eine Flügellänge von 1130 bis 1322 mm.
Die insgesamt fast einfarbigen Vögel sind von dunkeler, schwarzbrauner Färbung, mit stark abgesetzter, weißer Fleckenzeichnung im Schulterbereich. Hinterkopf und Nacken sind hellbeige bis goldfarben. Rumpf, die Stirn sowie die Oberflügel- und die Unterflügeldecken sind dunkel schwarzbraun und bilden beim fliegenden Vogel einen nur schwachen Kontrast zu den etwas helleren, einfarbig dunkelgrauen Schwungpennen.

Erwachte Fähigkeiten[Bearbeiten]

Dem Imperatoradler werden einige mehr als erstaunliche Fähigkeiten nachgesagt. Verschiedene Quellen belegen, dass er die seine Gegner auf eine sehr untergründige Art beherrschen kann. Er verfügt über eine unnatürlich gute Tiefenwahrnehmung und ist immun gegen Feuer. Er beherrscht eine Art von Antimagie, welche ihn selbst vor magischen Angriffen schützt und so einem Magier das Leben sehr schwer machen kann. Darüber hinaus gibt es Beobachtungen das Imperatoradler telepathische Verbindungen zu Metamenschen aufnehmen kann und alles und jeden wiederfinden kann. Eine der mystischsten Aufzeichnungen gibt an, das ein Imperatoradler nach einem Angriff durch Telesmajäger einen Gewittersturm ausgelöst hat.

Schwächen[Bearbeiten]

Wie man an der gewaltigen Größe vielleicht bereits abwägen kann, spätestens aber wenn man die beachtlichen Kräfte dieses Critters mit berücksichtigt, stellt man fest, dass es nicht viel gibt was diesem Giganten der Lüfte Schaden zufügen kann.

Shadowtalk Pfeil.png Außer ner Panther, ner Vindicator oder natürlich der beliebten Phalanx "Vogeljäger"...
Shadowtalk Pfeil.png Boom-Maker

Allerdings läßt sein absolutes Meiden von zivilisatorischen Auswüchsen den Rückschluß zu, dass er ihm eine gewisse Anfälligkeit gegenüber Giftstoffen zu eigen ist.

Vorkommen[Bearbeiten]

Verbreitung[Bearbeiten]

Die weniger als 200 Brutpaare dieses seltenen erwachten Adlers verteilen sich auf die Karpaten und Südspanien. Ganz vereinzelt findet man ihn auch noch in Zentralasien. Im Winter ziehen die sonst sehr territorial veranlagten Imperatoradler nach Süden, an die Ostküste Afrikas oder nach Indien. - Seine ehemaligen, natürlichen Winterquartiere im Nahen Osten und in den Chinesischen Nachfolgestaaten kann er wegen der dort herrschenden, massiven Umweltverschmutzung nicht mehr nutzen.


Widersprüche[Bearbeiten]

Der Imperatoradler ist vermutlich identisch mit dem Kaiseradler oder Imperial Eagle. Ursprünglich wird der Imperial Eagle im Paranormal Animals of Europe (p.62-63) beschrieben. Er hat die systematische Bezeichnung Aquila augustus. Auf die Tatsache, dass das erwachte Wesen den gleichen Namen trägt wie eine existierende und damit mundane Art wird hingewiesen. Im Running Wild (p.143) wird erstmals der Imperatoradler oder Emperor Eagle beschrieben, die Beschreibung weist genug Ähnlichkeit auf, dass von einer Identität beider Tiere ausgegangen wird. Allerdings trägt der Imperatoradler neben seinem neuen Namen auch eine neue systematische Bezeichnung, Aquila imperis, die Umbenennung wird nicht erläutert - ließe sich aber mit den taxonomischen Regeln erklären, dass ein Taxon eindeutig zu sein hat. Eine Doppeltbenennung hat den Regeln zufolge entweder durch hinzufügen eines Teils oder eine neue Benennung entfernt zu werden - was hier wohl der Fall war.

Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kaiseradler in der Shadowhelix, der dort unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zum Imperatoradler respektive zum erwachten Kaiseradler sind: