Aeternitas

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.png Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig, und bedarf daher einer Überarbeitung.

Falls Du etwas zu diesem Thema beitragen kannst, mach es! Näheres zu diesem Thema findest du auf der auf der Diskussionsseite.

Aeternitas ist ein Shadowrun-Roman von Markus Heitz.

Der Roman wurde 2003 in deutscher Erstauflage als 48. Shadowrun-Roman im Heyne Verlag veröffentlicht, und soweit bekannt nie in andere Sprachen übersetzt.

Buchinformationen[Bearbeiten]

  • Lfd. Nr.: 48
  • Titel: Aeternitas
  • Autor: Markus Heitz
  • Sprache: deutsch
  • Verlag: Wilhelm Heyne Verlag München
  • Format: Print
  • Einband: Paperback
  • Erstauflage: 1. Juli 2003
  • Seitenzahl: 300 Seiten
  • Preis:
  • ISBN-10: 3-453-87058-1
  • ISBN-13: 978-3453870581

Rückseitentext[Bearbeiten]

Bei seinen Recherchen in der magischen Szene Thüringens wird Poolitzer auf eine mysteriöse Diebstahlserie aufmerksam: Nahezu identische Kassetten sind aus verschiedenen Sammlungen und Museen verschwunden. Die letzte dieser magisch gesicherten Kassetten wird im Tresor der Weimarer Universitätsbibliothek verwahrt. Doch dann kommt noch eine weitere Kassette zum Vorschein: Das Team der Black Barons hat bei einem Auswärtsspiel in Moskau unter verlustreichen Kämpfen eines der begehrten Stücke erbeutet. Poolitzer reist nach Mainz und taucht ein in die faszinierende Welt der Stadtkriegspieler und ihres gefeierten Stars, der Elfin Tattoo. Und allmählich zeichnet sich ab, wer hinter den Diebstählen steckt: der skrupellose Kunsthändler Zozoria, Chef von Antique Enterprises, der alles daran setzt, Aeternitas, den Schlüssel zum ewigen Leben, in seine Hände zu bekommen, der sich in einer der Kassetten befindet...

Inhaltsangabe[Bearbeiten]

Achtung Spoiler! SPOILERWARNUNG! Achtung Spoiler!
Dieser Text kann Informationen enthalten durch die der "Genuss" des behandelten Mediums eingeschränkt wird.


...


Anmerkungen[Bearbeiten]

Dieser Roman wurde bei Heyne auch im Sammelband "Schattenjäger" zusammen mit den Romanen "TAKC 3000" und "Gottes Engel" noch einmal veröffentlicht.

Das Cover-Artwork steht in keinerlei inhaltlichem Bezug zum Roman oder zu Shadowrun, sondern ist eine generische Science Fiction Illustration. - Insbesondere die abgebildeten, fliegenden Autos gibt es im Shadowrun-Setting überhaupt nicht!

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Leseprobe:[Bearbeiten]

Rezensionen:[Bearbeiten]