Otaku-Stamm

Aus Shadowiki
Version vom 27. März 2022, 13:14 Uhr von Karel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Otaku-Stamm (engl. otaku tribe, jap. オタク族) nannte man die soziale Struktur, in der Otaku zusammenlebten. Der Stamm fungierte als eine Ersatzfamilie, die den Kindern und Jugendlichen Schutz vor der Außenwelt bot.

Shadowtalk Pfeil.png Wobei manche dieser Stämme faktisch Matrixgangs waren, nur halt mit Otaku statt Jung-Deckern und Skriptkiddies, und andere eine Art von fanatischer Sekte der einen oder anderen Richtung bildeten... die Schlimmsten in dieser Hinsicht waren Ex Pacis, aber auch von den anderen Stämmen waren viele keine Waisenknaben, was Gewaltbereitschaft und Militanz angeht!
Shadowtalk Pfeil.png Kwang - the Matrix-Hotdog

Geschichte[Bearbeiten]

Arkologie-Krise[Bearbeiten]

Otaku-Stämme rückten erst wirklich ins Bewusstsein der Welt, als sich einer dieser Stämme - Ex Pacis - um die wahnsinnige KI DEUS herum bildete. Ex Pacis war der Ansicht, DEUS sei tatsächlich ein Gottheit, deren Wille ausgeführt werden müsste. Allerdings sorgten die Ereignisse rund um die Renraku-Arkologie in Seattle einige von ihnen dazu, den Glauben an DEUS wieder zu verlieren. Auf der anderen Seite bildete sich ein weiterer Otaku-Stamm, Overwatch, der gegen diesen falschen Gott vorging [1].

Crash 2.0[Bearbeiten]

Ex Pacis sollte später für die Ereignisse rund um den Crash von 2064 mitverantwortlich sein. Der Otaku-Stamm programmierte zu diesem Zweck einen dissonanten Wurm, Jormungand, in dem Versuch, die alte Matrix in ein dissonantes Paradies zu verwandeln. Auch hier stellte sich Overwatch wieder entgegen, während andere Stämme sich lieber aus den Kämpfen der beiden Parteien heraushielten [1].

Nach dem Crash und dem langsamen Verschwinden der früheren Otaku verschwanden allmählich auch die alten Otaku-Stämme [1].

Lokale Begebenheiten[Bearbeiten]

In der Allianz Deutscher Länder galt Wuppertal als Hauptzufluchtsort für einige Otaku-Stämme [2].

Otaku-Stämme[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Otaku-Stamm in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren findet sich hier.

Primärquellen zu Otaku-Stämmen sind:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Emergenz - Digitales Erwachen S.15
^[2] - Emergenz - Digitales Erwachen S.120