Illuminates of the New Dawn

Aus Shadowiki
Version vom 12. September 2012, 18:19 Uhr von Karel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Illuminates of the New Dawn
Überblick (Stand:2064)
Hauptsitz: Große Loge, Washington F.D.C., UCAS
Leitung: High Magus Dr. Rozilyn Hernandez

Die Illuminates of the New Dawn (zu deutsch: Illumniaten der Neuen Dämmerung), kurz IoND, sind die größte öffentlich bekannte magische Gruppe.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die IOND sind in Washington F.D.C. in den UCAS ansässig, wo sich das HQ ihrer Großen Loge befindet. Ihre Organisation ist in Zirkeln aufgebaut. Amtierender High Magus der Illuminates war 2064 Dr. Rozilyn Hernandez. Sie haben sich hauptsächlich der Kunst gewidmet, sind aber auch politisch aktiv. Sie glauben an die Überlegenheit der Magie und sehen Magier als Lösung für globale Probleme an. Die IoND unterstützen Programme zur magischen Forschung, Sammeln von arkanem Wissen und Artefakten, sowie politische Tätigkeiten über die New Century Partei.

Während die Illuminaten grundsätzlich der Hermetik vor allen anderen Traditionen den Vorrang geben, und dabei insbesondere dem Paradigma des Neuen Hermetizismus anhängen, nutzen sie durchaus auch traditionsfremde Praktiken: So kann es durchaus passieren, daß ein Runnerteam sich bei einem Einbruch ins HQ oder ein Logenhaus der IoND mit einem Golem herumschlagen muß, der dort als magischer Wächter dient...

Innerhalb der einzelnen Logen bzw. Zirkel der IoND sind magische Duelle ziemlich populär, weil sie dem Elitarismus unter den ranghöheren Mitgliedern, der sich aus ihrer magokratischen Weltsicht ergibt, entgegenkommen. Teilweise stellen solche Zauberduelle auch einen Weg da, unüberbrückbare Streitigkeiten und Differenzen zu klären, auch, wenn derartige magische Zweikämpfe - in Einzelfällen - schon zum Tod oder zum magischen Ausbrennen des unterlegenen Magiers geführt haben.

Gegner[Bearbeiten]

In Tir Tairngire hat der Prinzenrat 2060 die IoND verboten, in den ADL setzt die Dr. Faustus Gesellschaft intensive Lobby-Arbeit ein, um die IoND aus dem deutschen Uni-Apparat fernzuhalten.

In der Asante-Nation - wie auch in den Ethno-Nationen der Elfenbeinküste und sonstigen schwarzafrikanischen Stammesländern - stoßen ihre wohltätigen Angebote hermetischer Ausbildung und Förderung für magisch begabte Kinder auf erbitterte Ablehnung der einheimischen Schamanen.

Bei der Jagd nach Artefakten treten sie - zwangsläufig - gelegentlich der Atlantean Foundation und deren bewaffneten Arm, den Mystic Crusaders, dem Apep Consortium, Syndikaten wie den Triaden und bestimmten Megakonzernen mit besonderen Interessen im arkanen Bereich wie Saeder-Krupp, Wuxing Inc., MCT und Aztech auf die Füße.

Weiterhin sind die «Illuminaten der Neuen Dämmerung» erklärte Gegner der Schwarzen Loge, wobei man schon von einer Todfeindschaft sprechen kann, die durch Versuche der Loge, die «Illuminates of the New Dawn» zu unterwandern nicht geringer geworden ist. Tatsächlich ist es zwischen Angehörigen und Ritualteams beider Organisationen schon wiederholt zu verheerenden magischen Auseinandersetzungen gekommen, zumal, da sowohl die Loge als auch die Illuminaten sich die astrale Geographie der UCAS-Bundeshauptstadt zu nutze machen wollen. Die Schließung des Dunkelzahn-Spalts und der damit verbundene, magische Fallout, mit seinen für zahlreiche Einwohner Washington F.D.C.s so fatalen Folgen soll möglicher Weise - außer auf eine Aktion Ghostwalkers - auch auf zwei große Rituale der Illuminaten und der Loge mit gegenläufiger Zielsetzung zurückzuführen sein.

Kritik[Bearbeiten]

Kritiker der IoND sind allerdings der Ansicht, daß die Ziele und Methoden der «Illuminaten der Neuen Dämmerung» nicht weniger gefährlich sind, als das skrupellose Machtstreben der Loge. - Namentlich die trans- respektive posthumanistischen Zielsetzungen und Projekte der Illuminaten in Forschungsfeldern wie Cybermantie, Technothaumaturgie und anderen magischen Grenzbereichen werden von vielen magisch Begabten extrem kritisch gesehen, und die von Dr. Rozlyn Hernandez und anderen Köpfen der Organisation mehr oder minder offen vertretene, magokratische Weltsicht und Ideologie macht nicht nur Mundanen Angst.

Mitglieder[Bearbeiten]


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Illuminates of the New Dawn in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren kann man hier nachlesen.

Primärquellen zu den Illuminates of the New Dawn sind: