Wilder Satyr

Aus Shadowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wilder Satyr
(Capra satyrus)

Critter Wild Satyr.jpg

Wilder Satyr © FASA
Gründerart  ?
Verbreitung Hügellandschaften auf der Südhalbkugel

Der Wilde Satyr (Capra satyrus) ist ein nicht mit der Ork-Variante zu verwechselnder Pflanzenfresser der in den Hügellandschaften der Südhalbkugel beheimatet ist. Sie sind Zweibeiner mit einem dichten Fell und zwei großen, gebogenen Hörnern, die an eine aufrechtgehende Bergziege erinnern. Sie verabscheuen auch die geringste Wasserverschmutzung und warnen jeden anderen Satyr vor einem verschmutztem Gewässer. Obwohl sie nicht als intelligent anerkannt sind, kommunizieren sie untereinander mit einer großen Bandbreite an Pfeif-Lauten.

Shadowtalk Pfeil.png Bösartig sind diese Viecher gottseidank nicht, sie haben aber nen interessanten Speichel, wenn man den in ein Getränk kippt, dann wird aus dem Getränk 'n starker Alkohol. - Kann ganz nützlich sein, wenn man es nicht zu ekelig findet!
Shadowtalk Pfeil.png Anubis

Der verstorbene Großdrache Dunkelzahn hat in seinem Testament eine Belohnung für die Herstellung einer effektiven Kommunikation zwischen Metamenschen und Satyrn (neben Elefanten und Delphinen) ausgesetzt, die nicht nur 40 Millionen Nuyen, sondern auch eine der Kaiman Inseln umfasst.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Wilder Satyr in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren kann man hier nachlesen.

Primärquellen zu Wilden Satyrn sind: