Port-au-Prince

Aus Shadowiki
Version vom 13. Januar 2017, 19:17 Uhr von Karel (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Port-au-Prince
Überblick (Stand: ?)
Status: Hauptstadt (2005 vorübergend freie Stadt)
Land: Karibische Liga, Haiti
Koordinaten:
18°32'33" N, 72°20'19" W (GM), (OSM)
Industrie:
Hafen, JHIH (ehem. Konzernhauptsitz)
Unterwelt: Piraten, Zobop

Karibische Liga mit Position Port-au-Prince.png

Port-au-Prince ist die Hauptstadt von Haiti.

Geschichte[Bearbeiten]

1749 gründeten die Franzosen die Stadt Port-au-Prince am Standort zu vor bereits bestehender Siedlungen französischer Piraten zur Konsolidierung der Ansprüche der französischen Krone in ihrer damaligen Kolonie. 1770 ersetzte sie Cap-Haïtien als Hauptstadt der französischen Kolonie und wurde 1804 Hauptstadt des unabhängigen Staates Haiti. [1] In der Folge erlebte Port-au-Prince eine Vielzahl von Katastrophen, von Aufständen, Putschversuchen und bürgerkriegsähnlichen Zuständen über teils schwere Erdbeben bis hin zu verheerenden Hurikanen.

Port-au-Prince wurde 2005 eine Freie Stadt, als die USA noch einmal "zum Wohle Haitis" ihren Einfluss geltend machten und die Wirtschaft des Landes für einige Jahre ankurbelten, aber die Katastrophenjahrzehnte danach, machten alle Fortschritte zunichte. In der Folge war auch der Freistadt-Status nicht von Dauer.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Bewegungsfreiheit von Metamenschen - die auf Haiti immer noch als unliebsam eingestuft werden - wird in Port-au-Prince eingeschränkt. [2]

Einwohner[Bearbeiten]

Industrie[Bearbeiten]

Konzerne[Bearbeiten]

Das JHIH (Johns-Hopkins Institute of Health) hatte als unabhängiger Konzern und später als Yakashima-Tochter bis zu seinem Untergang im Fallout des Drachenbürgerkriegs der 2070er seinen Hauptsitz in Port-au-Prince. [2]

Shadowtalk Pfeil.png Einen von drei Hauptsitzen oder karibischen HQs. - Die anderen beiden waren in Miami/Südflorida und Cockburn Town auf den Turks- und Caicos-Inseln...! - Wobei sie natürlich hier, in Port-au-Prince die größten Freiheiten genossen, da sie zumindest in Miami ihre anti-metamenschliche Konzernkultur bei weitem nicht so offen ausleben konnten...
Shadowtalk Pfeil.png Pére Doc


Verkehr[Bearbeiten]

Port-au-Prince ist 2072 der größte Hafen der karibischen Liga [2], noch vor den Häfen Kubas und Südfloridas (und selbst dem von der ESUS-Tochter Chargeur verwalteten Hafen Guadeloupes).

Kriminalität[Bearbeiten]

Wegen seiner Größe und Bedeutung ist der Hafen von Port-au-Prince unter karibischen Piratencrews ein beliebtes Ziel für Überfälle.

Die - neben den Piraten - dominante Gruppierung der hiesigen Unterwelt ist das Voodoosyndikat der Zobop mit seinen örtlichen Häusern der Loa.


Quellen[Bearbeiten]

Dieser Artikel basiert auf dem Artikelstub Port-au-Prince in der Shadowhelix, wo er unter GNUFDL steht und wurde hier umfassend erweitert. Eine Liste der dortigen Autoren findet sich hier.

Primärquellen zur haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince in Shadowrun sind:

Quellendetails:[Bearbeiten]


^[1] - Der erste Teil des Absatzes zur Geschichte wurde aus dem Artikel Port-au-Prince in der Wikipedia übernommen, der dort - wie hier - unter GNUFDL steht. Eine Liste der Autoren siehe hier.
^[2] - Sixth World Almanac / Almanach der Sechsten Welt S.182, Karte: 183

Weblinks[Bearbeiten]